Was ist ein Entgratungswerkzeug im 3D-Druck? - 3DEXPERIENCE machen

Was ist ein Entgratungswerkzeug im 3D-Druck?

Deburring tools are useful for optimal post-processing of your 3D printed parts, including parts using different reinforcement methods.

Einführung: Was ist ein Entgratungswerkzeug im 3D-Druck?

Der 3D-Druck revolutioniert die Fertigungswelt, denn er ermöglicht die Herstellung von Teilen und Komponenten mit komplizierten und komplexen geometrischen Merkmalen, die bisher nicht durch CNC-Bearbeitung hergestellt werden konnten. Bei 3D-gedruckten Teilen mit komplexen Geometrien sind mehrere wichtige Faktoren zu beachten, um sicherzustellen, dass Ihr Teil die erforderliche Festigkeit hat, um die beabsichtigte Funktion zu erfüllen.

In diesem Artikel werden verschiedene Schlüsselfaktoren für 3D-gedruckte Teile erörtert, darunter Entgratungswerkzeuge, Mindestwandstärke, Teileverstärkung und mehr. Fangen wir an!

Was ist ein Entgratungswerkzeug im 3D-Druck?

Viele Teilekonstrukteure fragen, was ein Entgratungswerkzeug im 3D-Druck ist. Ein Entgratungswerkzeug ist eine effektive Möglichkeit, um modellierte Löcher in Ihrem 3D-Druck zu säubern. Es ist auch nützlich, um Kunststoffteile von Ihren 3D-gedruckten Teilen zu entfernen. Ein Entgratungswerkzeug ist auch sehr effektiv, um Stützmaterial von den Kanten Ihrer 3D-Drucke zu entfernen.

Was ist das Dünnste, was man in 3D drucken kann?

Die Mindestwandstärke ist die dünnste Wandstärke, mit der Sie Ihre Teile im 3D-Druckverfahren herstellen können, ohne dass die Funktion beeinträchtigt wird. Es gibt mehrere Faktoren, die die Mindestwandstärke bestimmen, z. B. äußere Kräfte und die Art der verwendeten 3D-Drucktechnologie.

Die tatsächlich empfohlene Mindestwandstärke hängt vom jeweiligen Typ des 3D-Druckers ab. Nachfolgend finden Sie einige allgemeine Konstruktionsrichtlinien, die Sie als Anhaltspunkt für jedes Druckverfahren verwenden können, um sicherzustellen, dass die Wandstärke für Ihr Teil ausreichend ist:

  • Stereolithografie (SLA) - 0,2 mm
  • Selektives Lasersintern (SLS) - 0,6 mm vertikal, 0,3 mm horizontal
  • Fused Deposition Modeling (FDM)-1 mm

SLA-3D-Drucker bieten in der Regel die dünnsten Wände im Vergleich zu anderen 3D-Druckverfahren. Am anderen Ende des Spektrums drucken FDM 3D-Drucker die dicksten Wände, und diese Dicke hängt von der Größe der Düse ab, die Ihr 3D-Drucker verwendet. Die Mindestwandstärke von SLS liegt zwischen FDM und SLA. Die SLS-3D-Drucktechnologie zeichnet sich dadurch aus, dass sie keine Stützstrukturen benötigt, da das ungesinterte Pulver die Teile während des Drucks umgibt. Aus diesem Grund ist der SLS-3D-Druck in der Lage, Teile mit hochkomplexen Geometrien herzustellen, die bisher nicht möglich waren.

Wie kann man 3D-Drucke verstärken?

Strukturelle Integrität ist beim 3D-Druck unerlässlich, um sicherzustellen, dass Ihre gedruckten Teile während der Anwendung nicht zusammenbrechen. Für die Verstärkung von 3D-Drucken gibt es mehrere Methoden, die Sie anwenden können.

Hier sind einige der gängigsten Methoden zur Verstärkung von 3D-Drucken:

  • Erhöhung der Fülldichte - Sie können die Festigkeit Ihres 3D-Druckteils erhöhen, indem Sie die Innen-/Fülldichte erhöhen.
  • Erhöhen Sie die Wanddicke - Eine Erhöhung der Wanddicke verstärkt Ihren Druck und verbessert außerdem Überhänge und Wasserdichtigkeit.
  • Dünnere Schichten verwenden - Dünnere Schichten sorgen für eine bessere Haftung und Dichte zwischen benachbarten Schichten und verstärken Ihr 3D-Druckteil.
  • Verwenden Sie starke Füllmuster - Sie können verschiedene Füllmuster zur Verstärkung von 3D-Drucken verwenden, darunter dreieckige, rechteckige und sechseckige. Infill-Muster ergänzen die Infill-Dichte, um die innere Stützstruktur Ihres Teils zu bilden.

Wie kann man PLA-Drucke verstärken?

PLA ist ein häufig verwendetes Material für den 3D-Druck. PLA lässt sich leicht drucken und bietet eine ausreichende Festigkeit für viele Anwendungen, auch wenn es etwas spröde ist. Diese Eigenschaften machen PLA zu einem ausgezeichneten Material für die Verstärkung durch eine Wärmebehandlung, die als Ausglühen bekannt ist. Beim Tempern können 3D-Druckteile aus PLA ihre Festigkeit um bis zu 20 % erhöhen und gleichzeitig ihre Sprödigkeit verringern.

Macht Epoxidharz 3D-Drucke stabiler?

Epoxidharz kann zur Verstärkung von 3D-Drucken verwendet werden. Epoxidharz bildet eine Oberflächenbeschichtung, die unlöslich und hart ist. Diese Eigenschaften machen es zu einer ausgezeichneten Option, um Lösemittelbeständigkeit und Haltbarkeit für 3D-Teile zu erreichen, die mit PLA, ABS und SLA gedruckt werden.

Hier sind die grundlegenden Schritte zum Auftragen einer Epoxidharzbeschichtung auf 3D-Drucke:

  • Lassen Sie Ihren 3D-Druck nach dem Druck abkühlen
  • Reinigen Sie die Oberfläche nach dem Abkühlen sorgfältig
  • Erwärmen Sie das Epoxidharz, bis es zu einer zähflüssigen Masse wird.
  • Tragen Sie die Epoxidharzbeschichtung mit einem Pinsel auf Ihr 3D-Druckteil auf.
  • Lassen Sie die Epoxidharzbeschichtung vollständig trocknen.

Es ist erwähnenswert, dass ein wenig Epoxidharz eine große Wirkung hat. Sobald die Epoxidharzbeschichtung getrocknet ist, wird Ihr Teil viel stärker und haltbarer sein. Es wird außerdem eine klare, glänzende Oberfläche haben.

3DEXPERIENCE Make

Erhalten Sie sekundenschnell Angebote für Ihre Bauteile