Aerospace & Defense Industry > Aerospace & Defense Suppliers > Dassault Systèmes®

Lieferanten der Luftfahrt- und Rüstungsindustrie

Aufgrund einer veränderten Nachfrage brauchen Zulieferer neue Strategien, um zeit-, ziel- und budgetgerecht liefern zu können.

Welche aktuellen Entwicklungen verändern die Zuliefererbranche?

Technologiesprünge und Umweltentwicklungen verändern die Branche. Worum handelt es sich konkret und wie wirkt sich das auf Ihr Unternehmen aus?

Zuliefererteile machen ungefähr 50 bis 60 % des Werts eines Luftfahrtsystems aus.

Bob Stevens
Früherer Executive Chairman, Lockheed Martin
TREND

Komplexe Flugsysteme

Wie können Sie komplexere Konstruktionen entwickeln und bauen und gleichzeitig Ihre Gewinnmarge sichern?

 

Zulieferer der Luftfahrt und Rüstungsindustrie müssen heutzutage nicht nur Kosten senken und eine höhere Qualität sicherstellen, sondern auch immer komplexere Komponenten und Teilsysteme entwickeln , um den Innovationsanspruch der OEMs gerecht zu werden. Voraussetzung sind ernsthafte Investitionen in neue Engineering- und Fertigungskapazitäten, um Innovationen zu fördern, Kosten zu senken, einheitliche und zurückverfolgbare Produkte und Prozessinformationen sicherzustellen, Programm- und Gesetzesauflagen zu erfüllen und gleichzeitig das wichtige geistige Eigentum zu schützen.

Die Unternehmen, die es schaffen, ihre Prozesse zu vereinfachen, Lean-Manufacturing-Prinzipien umzusetzen und ihre Infrastruktur umzubauen haben die besten Erfolgsaussichten.

Scott Thompson
Global Aerospace & Defense Leader, PWC
TREND

Fertigungsagilität

Wie gehen Sie mit der stark schwankenden Marktnachfrage um?

 

Hersteller von Flugwerken für die kommerzielle Luftfahrt haben mit erheblichen Produktionsrückständen zu kämpfen, die einem Produktionsumfang von ungefähr acht Jahren entsprechen. Zwar steigern die Zellenhersteller ihre Produktionsleistung ständig, sie brauchen aber mehr Einblick in die Produktions- und Beschaffungspläne ihrer Zulieferer, um dadurch hoffentlich früher vor potenziellen Lieferkettenstörungen gewarnt zu werden.

 

Um Nachfragespitzen bedienen zu können, müssen sie ihre Fertigungsanlagen modernisieren, das heißt schlanker, agiler und vernetzter gestalten, um so die betriebliche Effizienz zu steigern.

 

Auch die Veränderung der Fertigungsabläufe durch den Einsatz neuer Technologien wie Robotik, additiver Fertigung, IoT, Augmented Reality oder AI ist wichtig, um sich vom Wettbewerb abzuheben und neue Kunden anzuziehen.

TREND

Neue Märkte

Wie ermöglichen Sie eine Diversifizierung und Expansion in neue Märkte?

 

Wir sind heute Teil eines neuen Jahrhunderts der motorisierten Luftfahrt und Weltraumforschung. Wir erleben neue Akteure, die den Mobilitätsmarkt mit innovativen Systemen umwälzen. Raumfahrtunternehmen haben es geschafft, die Kosten für den Zugang zum Weltraum durch wiederverwendbare Trägerraketen und innovative Technologien zu senken. Auch die Luftfahrtgesellschaften erfinden und beleben ihr Geschäft durch die Arbeit an emissionsfreien Flugzeuginnovationen neu.

 

Diese Transformationen setzen ein neues Lieferkettenmodell voraus, bei dem alle Beteiligten der Wertschöpfungskette wichtig sind, um die neuen Markterschließungen zu erreichen. Möglich sind sie nur durch eine enge Zusammenarbeit und völlige Transparenz zwischen OEMs und Zulieferern, damit die Programme schneller entwickelt und neue technologische Hürden bewältigt werden können.

Digitalisierung – Der intelligente Weg zu Lieferantenentwicklung und Programmerfolg

Digitalisierung ist ein Muss für Zulieferer der Luftfahrt- und Rüstungsindustrie, nicht nur, um Prozesse zu verschlanken, sondern auch, damit Flugzeughersteller leistungsfähiger und reaktionsschneller werden.

Lesen Sie Erfahrungsberichte unserer Kunden

Wertschöpfungsnetzwerke transformieren

Wie Sie Lieferungen vom Konzept bis zur Produktion optimieren können: