Product Manufacturers > Dassault Systèmes

Gebäude und Einrichtungen

Transformation der Wertschöpfungskette im Bauwesen durch Produktisierung

Welche Herausforderungen verändern aktuell die Gebäudebranche?

Traditionelle Prozesse neu überdenken, um Projekte budget- und zeitgerecht abzuschließen.

Wir verfolgen eine ehrgeizige Klimastrategie mit dem Ziel, unseren ökologischen Fußabdruck in diesem Jahrzehnt um bis zu 50 % zu reduzieren.

Fabrice Bonnifet
Leiter Nachhaltige Entwicklung und QSU
HERAUSFORDERUNG

Bauherren und Betreiber

Nachhaltig entwickeln
Bauherren und Betreiber setzen ihr Kapital dafür ein, durch Gebäude und Stadtentwicklung einen sozialen Beitrag zu leisten. Dabei müssen sie den Bedarf für Nachhaltigkeit, Resilienz und Kreislaufwirtschaft berücksichtigen. Diese Bedingungen machen es unabdingbar, zuverlässige Baupartner zu finden, die komplexe Aufgaben im Team lösen können.

 

Leistungsverbesserungen bei Einrichtungen
 Dabei müssen die Gesamtbetriebskosten über den gesamten Lebenszyklus berücksichtigt werden. Die 3DEXPERIENCE Cloud verbindet jedes Projekt-Ökosystem in einem kohärenten, kollaborativen Raum. Sie versetzt Nutzer in die Lage, die Gebäudeperformance zu bewerten, die gesamte Wertschöpfungskette zu beeinflussen und an ganzheitlichen Lösungen mitzuarbeiten, die die Leistung verbessern.

 

Erschwingliche und lebenswerte Gemeinden schaffen
Eine nachhaltige Gesellschaft bietet unverwechselbaren, erschwinglichen und gesunden Wohnraum. Bauherren und Betreiber arbeiten über cloudbasierte virtuelle Umgebungen mit Auftragnehmern und Herstellern zusammen. Dadurch können die Projektbeteiligten die Produktisierung voll umsetzen und die Effizienz und Transparenz verbessern, um zur Entstehung von individuelleren, erschwinglicheren und lebenswerteren Gemeinden beizutragen.

Mit Produktisierung die Konstruktionsbranche neu erfinden

 Vorfertigung allein ist nicht genug. Um echte Skalierbarkeit und Geschwindigkeit zu erreichen, müssen Marktführer im nachhaltigen Bauen auf Produktisierung und virtuelle Zwillinge zurückgreifen, um neue Wertschöpfungspotenziale zu eröffnen.

Mit CATIA konnte das 3D-Modell parametrisch optimiert werden, so dass wir die Anzahl der abweichenden Teile deutlich reduzieren konnten.

Toshiki Meijo
Leiter der Konstruktionsabteilung, Kengo Kuma & Associates

Konstrukteure

Qualität der Nutzererfahrung

Konstrukteure und Ingenieure überprüfen die Entwurfsprozesse, damit das Gebäudekonzept den Anforderungen des Kunden entspricht. Die Konstrukteure müssen nie dagewesene Nachhaltigkeitsrichtlinien, Vorschriften und Normen einhalten, große Mengen an technischem Wissen wiederverwenden, Entwürfe personalisieren und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Qualität und Kosten herstellen.
Generative Designsysteme verbessern die Konstruktionseffizienz drastisch, indem sie automatisch Konstruktionswissen wiederverwenden und Kreativität freisetzen.

 

Systemtechnik für den Gebäude-Lebenszyklus

Traditionell arbeiten Konstrukteure und Bauherren isoliert voneinander. Dieser Ansatz erschwert es, den Bauherren einen Mehrwert zu bieten, und macht die Lösung komplexer Herausforderungen mühsam. Denn ein Gebäude ist ein System von Systemen. Es beruht auf der Kohärenz der Abläufe und der Konfiguration modularisierter Subsysteme, um effizient zu funktionieren.
Ein modulares Gebäude ebnet den Weg für die Lösung komplexer Fragen wie der Einhaltung von Nachhaltigkeitsvorschriften und der Nutzung von generativem Design, um die Konstruktionsflexibilität zu verbessern. Gleichzeitig werden baufachliches Know-how und Planung in die Erneuerung von Gebäuden und Anlagen einbezogen.

 

Vernetzte Ökosysteme

Ein Gebäude ist eine maßgeschneiderte Baugruppe, bestehend aus Standardelementen, die von verschiedenen Teams integriert werden. Die Vernetzung aller Beteiligten ist eine wesentliche Voraussetzung für die Bereitstellung hochwertiger, nachhaltiger Gebäude. Solange der Bausektor ausschließlich projektbezogen arbeitet und sowohl vertikal als auch horizontal stark fragmentiert ist, werden Unzulänglichkeiten fortbestehen. Konstrukteure und Ingenieure, die sich über eine Cloud-Umgebung mit Herstellern und Auftragnehmern verbinden, haben die Möglichkeit, die Wertschöpfungskette im Bauwesen positiv zu beeinflussen.

>

Mit Produktisierung die Konstruktionsbranche neu erfinden

 Vorfertigung allein ist nicht genug. Um echte Skalierbarkeit und Geschwindigkeit zu erreichen, müssen Marktführer im nachhaltigen Bauen auf Produktisierung und virtuelle Zwillinge zurückgreifen, um neue Wertschöpfungspotenziale zu eröffnen.

Die Plattform stellt allen Stakeholdern eine einzige Datenquelle zur Verfügung.

Frédéric Gal
Programmdirektor Business Transformation, Bouygues Construction 
HERAUSFORDERUNG

Auftragnehmer

Wertschöpfungskette im Wandel

Das Gleichgewicht zwischen zeitnaher Lieferung und personalisierter Produktion ist auf stark fragmentierten Märkten von Natur aus komplex. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, ist ein Wandel in der gesamten Baubranche erforderlich. Zum Beispiel fungieren Generalunternehmer (GU) zukünftig als Hauptintegratoren von gewerkübergreifenden Modulen, aus Spezialunternehmen werden virtuelle Hersteller, und Mikrofabriken werden sich stärker durchsetzen.

 

Verknappung der Kompetenzen

Spezialisierte Fachkräfte wie Elektro- und Sanitärinstallateure sind schwer zu finden. Da immer weniger qualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, müssen diese Kompetenzen gebündelt und in digitalisiertes Wissen umgesetzt werden. Mit der Digitalisierung von Wissen und der Zusammenarbeit in virtuellen Umgebungen durch Generalunternehmer und spezialisierte Auftragnehmer können handwerkliche Fähigkeiten in modulare Systeme eingebunden werden.

>

 

Einhaltung der Nachhaltigkeitsvorschriften
Der Bedarf für Nachhaltigkeit, Resilienz und Kreislaufwirtschaft hat zu einer drastischen Zunahme von Richtlinien, Vorschriften und neuen Normen geführt.

General- und Spezialunternehmer müssen diese neuen Herausforderungen meistern und gleichzeitig auf Zeitdruck, Fachkräftemangel, Sicherheitsmanagement und Rentabilitätsverbesserungen reagieren.

Mit Produktisierung die Konstruktionsbranche neu erfinden

 Vorfertigung allein ist nicht genug. Um echte Skalierbarkeit und Geschwindigkeit zu erreichen, müssen Marktführer im nachhaltigen Bauen auf Produktisierung und virtuelle Zwillinge zurückgreifen, um neue Wertschöpfungspotenziale zu eröffnen.

Lesen Sie Erfahrungsberichte unserer Kunden

Jet Contractors

4000 Einzelteile bilden eine komplexe Lösung für eine einmalige Konstruktionsherausforderung

Entdecken Sie unsere Industry Solution Experiences