GEOVIA Surpac™

Integrierte Geologie, Ressourcenmodellierung, Bergbauplanung und Produktion

GEOVIA Surpac™ ist die weltweit am stärksten nachgefragte Geologie- und Bergbauplanungssoftware, die Tage- und Untertagebaubetriebe sowie Explorationsprojekte in mehr als 120 Ländern unterstützt.

Dank hoher Benutzerfreundlichkeit, aussagekräftigen 3D-Grafiken und Workflow-Automatisierung garantiert die Software Effizienz und Genauigkeit. Darüber hinaus kann sie an die unternehmensspezifischen Prozesse und Datenflüsse angepasst werden.

Surpac erfüllt die Anforderungen von Geologen, Vermessungstechnikern und Bergbauingenieuren im Ressourcenbereich und ist flexibel genug, um für jeden Rohstoff, jedes Erzvorkommen und jedes Bergbauverfahren anwendbar zu sein. Da die Software auf viele Sprachen ausgelegt ist, können weltweit tätige Unternehmen damit in all ihren Betrieben eine gemeinsame Lösung unterstützen.

VORTEILE:

  • Umfassende Tools wie Bohrloch-Datenmanagement, geologische Modellierung, Blockmodellierung, Geostatistik, Grubenentwicklung, Bergbauplanung, Ressourcenbewertung und vieles mehr.
  • Modular und leicht an sich ständig verändernde Anforderungen anpassbar.
  • Erweiterter Austausch von Daten, Fähigkeiten und Projektkenntnissen über Teams und Abteilungen hinweg.
  • Erhöhte Zeitersparnis durch die Einhaltung der unternehmensspezifischen Prozesse.
  • Konsistente Ausführung durch Aufgabenautomatisierung.
  • Reduzierte Datenduplizierung durch Unterstützung der Dateiformate von beliebten GIS- und CAD-Systemen.
  • Integrierte Produktionsplanung mit GEOVIA MineSched™.
  • Mehrsprachige Unterstützung: Englisch, Chinesisch, Russisch, Spanisch und Französisch.

Broschüre herunterladen

Übersicht über die Surpac Module

Surpac Systemanforderungen

 

Weitere Surpac Ressourcen wie Datenblätter, Videos, Whitepaper, Referenzberichte und Artikel finden Sie im Ressourcen-Center.

Entdecken Sie Surpac 2020

GEOVIA Surpac 2020 erweitert unter anderem die Möglichkeiten zur Optimierung von Abbaukammern, indem mehrere Optimierungsszenarien für Abbaukammern generiert werden können, die eine schnelle Was-wäre-wenn-Analyse ermöglichen. Die Funktionen der Punktewolke wurden durch neue Workflow-Prozesse mit zusätzlichen, zeitsparenden Funktionen verbessert. Die Verwendung von Metadaten in SDM-Dateien wurde erweitert, sodass Benutzer Daten auf der Grundlage verschiedener Kriterien neu klassifizieren und färben können.

Datenblatt zu neuen Funktionen in Surpac 2020 herunterladen

ROLLEN

Entdecken Sie das weltweit umfangreichste rollenbasierte Portfolio für Geologie- und Bergwerksplanung für den Tage- und Untertagebau.

Analysieren Sie die räumliche Variabilität von Erdeigenschaften und erstellen Sie volumetrische Modelle.

Rolle entdecken

Visualisieren und interpretieren Sie geowissenschaftliche Daten und generieren Sie geologische Modelle.

Rolle entdecken

Visualisieren und analysieren Sie strukturelle Geologiedaten mit beliebiger Ausrichtung.

Rolle entdecken

Arbeiten Sie zusammen bei der Prüfung, Beschreibung und Darstellung von Plänen und geologischen Modellen.

Rolle entdecken

Erfassen und verarbeiten Sie täglich Erhebungsdaten für den Einsatz in Bergbauprozessen.

Rolle entdecken

Erstellen Sie Bergbaukonstruktionen für den Tage- und Untertagebau.

Rolle entdecken

Entwerfen und planen Sie Bohrungs- und Sprengmuster für den Tage- und Untertagebau.

Rolle entdecken

Erstellen Sie optimale Strossenformen für den Untertage-Bergbau.

Rolle entdecken

Surpac ist ein leistungsstarkes Kommunikationstool. Wir können damit eine Auswertung optisch darstellen, sie im dreidimensionalen Raum sichern und dann alle Bohrgeräte, die gesamte Infrastruktur und Entwicklung sowie Auffahrungen heranschaffen und wissen sofort, ob wir den Zeitplan einhalten können … Surpac ermöglicht uns auch, unsere Abteilungen miteinander zu verknüpfen. Dadurch stellen wir sicher, dass Vermessungstechniker, Ingenieure und Geologen alle denselben Datenbestand und dieselben Zeichenfolgendateien verwenden – sie nutzen einen Live-Datenbestand, wodurch sichergestellt wird, dass wir alle mit dem aktuellen Stand arbeiten.

Mark Muller Leitender Geologe