Ihr Weg zu mehr Nachhaltigkeit in der Produktion

Nachhaltige Produktion: was bedeutet das eigentlich? Entdecken Sie Lösungen, die Produkt, Leben und Natur in Einklang bringen und die Potenziale der Fertigung und Supply Chain zur Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen nutzen.

Wer nachhaltig fertigt, bricht Know-how-Silos auf

Eine Plattform für digitales Wissensmanagement

Zukunftsfähige Produkte erfordern Wissen. Haben Hersteller digitale Durchgängigkeit erreicht, können sie Daten und Know-how aller Projektbeteiligten sinnvoll miteinander verknüpfen. Das verbessert die interdisziplinäre Zusammenarbeit und ermöglicht, kontextbezogenes Wissen über den gesamten Produktlebenszyklus zu generieren. Die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes bietet als Kollaborationsplattform den holistischen Ansatz, um Nachhaltigkeit in alle Wertschöpfungsstufen zu integrieren - von der ersten Idee über die Entwicklung und Produktion bis hin zum Recycling und zur Kreislaufwirtschaft.

Nachhaltige_Fertigung_Brick_Silo

People, Planet, Profit – die drei Prinzipien der Nachhaltigkeit beschreiben die Forderung an Unternehmen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und dabei die sozialen und ökologischen Ressourcen zu schonen. Lesen Sie hier, was sich hinter den drei Ps verbirgt.

People

People deckt die soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Ziel ist es, im Interesse der Menschen nachhaltig zu handeln und die Markenwahrnehmung positiv zu beeinflussen.

Planet

Planet steht für den aktiven Umweltschutz von Unternehmen. Dabei sollen die ökologischen Auswirkungen der Geschäftstätigkeit reduziert oder komplett eliminiert werden.

Profit

Profit charakterisiert die ökonomische Nachhaltigkeit eines Unternehmens. Erreicht werden soll eine langfristig erfolgreiche Geschäftsentwicklung, die für Rentabilität sorgt und die Ressourcen schont. 

Digitale Durchgängigkeit als Enabler für Innovation

Infolge des zunehmenden globalen Wettbewerbs und sich ändernder Randbedingungen wie den Ressourcenmangel oder das Inkrafttreten des Lieferkettengesetzes müssen Unternehmen immer schneller auf Veränderungen reagieren. Agilität zu gewinnen, steht für sie daher an erster Stelle. 

Digitale Kontinuität wird dabei zum Key Enabler. Erst dann lassen sich Geschäfts- und IT-Prozesse aufeinander abstimmen und Abläufe über die gesamte Wertschöpfung orchestrieren. Ziel sollte es sein, auf einer gemeinsamen Datenlage operative Transparenz zu erzeugen. Nur so kann eine erfolgreiche Planung, Organisation, Koordination und Kontrolle im Rahmen des Operations Management gelingen. 

Die 3DEXPERIENCE Plattform bietet als holistische Kollaborationsplattform die Grundlage. Sie ermöglicht nicht nur allen Stakeholdern im Unternehmen, sondern auch des Ökosystems Echtzeitzugriff auf eine zentrale, stets aktuelle Datenbasis. Das fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit, bündelt das Wissen aller Beteiligten und versetzt Verantwortliche in die Lage, fundiertere Entscheidung zu treffen. Auf diese Weise lassen sich Prozesse in der virtuellen Welt planen und simulieren, um robuste Abläufe in der realen Welt sicherzustellen.

Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Mit der Globalisierung haben viele Unternehmen ihre Wertschöpfungskette über Ländergrenzen hinaus etabliert. Produktionsstätten wurden ins Ausland verlagert, Rohstoffe und Vorprodukte von entfernten Anbietern bezogen. Geringere Kosten waren neben der Qualitätssicherung häufig das stärkste Argument bei der Entscheidungsfindung. Das Resultat sind vielgliedrigere und komplexe Lieferketten, die es zu orchestrieren gilt. 

Veränderungen im Konsumverhalten und internationale Krisen haben in den letzten Jahren jedoch dazu geführt, dass Unternehmen ihre Abläufe neu bewerten und ihre Supply Chain auch im Hinblick auf gesellschaftliche und politische Forderungen nachhaltiger gestalten. Transparenz entlang der gesamten Lieferkette ist dabei von entscheidender Bedeutung. Sie ermöglicht es Unternehmen, umfassende Einblicke in die immer stärker vernetzten Lieferkettenprozesse zu erhalten und auf Grundlage der Daten und Information die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

Von der Rohstoffbeschaffung und Logistik über die Produktentwicklung und Fertigung bis hin zu Recyclingprozessen und dem Aufbau einer Kreislaufwirtschaft: digitale Durchgängigkeit ist unabdingbar, um nachhaltig handeln zu können.

Nachhaltig wirtschaften und produzieren?!

Zero-Waste-Initiativen oder der Umstieg auf erneuerbare Energieträger greifen zu kurz, um eine nachhaltige Produktion zu erreichen. Ziel sollte ein ganzheitlicher Ansatz sein, der Nachhaltigkeit fest in jeder Unternehmensstrategie verankert. Die Digitalisierung liefert dabei das Fundament, um industrielle Abläufe neu zu gestalten und die Komplexität globaler Lieferketten zu beherrschen. 

Im Rahmen eines Expertentalks initiiert vom Fachmagazin „Produktion“ haben wir mit Persönlichkeiten aus der Wirtschaft und Lehre diskutiert. Erfahren Sie unter anderem, wie sich unterschiedliche Produktionsverfahren auf die Nachhaltigkeit auswirken oder welche Rolle dabei der virtuelle Zwilling spielt.

Lieferketten unter Druck

Agil, robust, nachhaltig: Die digitale Transformation ist eine wesentliche Voraussetzung, damit Unternehmen durchgängige Transparenz und Kontrolle über ihre gesamte Wertschöpfungskette erreichen können. Nur so lässt sich eine resiliente Lieferkette aufbauen, die sowohl sozial als auch ökologisch nachhaltig ist. Das bestätigt auch Oliver Reisch, DELMIA Sales Management bei Dassault Systèmes, beim Expertentalk „Lieferketten unter Druck“.

Die Diskussionsrunde mit drei weiteren Supply-Chain-Fachleuten gibt interessante Einblicke in Best Practices und liefert Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie innovative Impulse rund um das Thema Optimierung der Lieferkette. 

Fragen & Antworten rund um eine nachhaltige Produktion

Digitale Erfolgsberichte unserer Kunden

Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern erfolgreich daran, die reale Welt mithilfe der virtuellen Welt ein Stückchen besser zu machen. Egal, ob es sich um einen global agierenden Konzern, ein klassisches mittelständisches Unternehmen, einen Kleinstbetrieb oder ein Startup handelt – Organisationen jeglicher Größe und Branche vertrauen auf die 3DEXPERIENCE Plattform und Anwendungen von Dassault Systèmes. Eines aber eint unsere Kunden: sie zeichnen sich durch eine hohe Innovationskraft aus, welche die Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse im Sinne der Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. 

Erfahren Sie mehr über die digitalen messbaren Erfolge unserer Kunden und lassen Sie sich von interessanten Berichten überzeugen.

Die Zeit zu handeln ist JETZT!

Die Industrie steht vor großen Herausforderungen: Einerseits soll sie erfolgreich sein und den Wohlstand sichern. Andererseits soll sie die sozialen und ökologischen Auswirkungen auf die Umwelt minimieren. Das Ziel ist klar, dennoch wird der Weg hin zur Nachhaltigkeit zu langsam beschritten. Unternehmen sollten daher eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette wirkt. 

Dies erfordert meist ein radikales Umdenken. Die Digitalisierung liefert dabei das Fundament, um industrielle Abläufe neu zu bewerten und aufzubauen. Nur so kann Nachhaltigkeit als Innovationstreiber dienen und zum Gewinn für Mensch, Umwelt und Industrie werden. 

Wertvolle Einblicke, wie Unternehmen Nachhaltigkeit in ihre Geschäftsprozesse integrieren können, erhielten über 800 Teilnehmer aus Industrie und Wirtschaft auf der 3DEXPERIENCE Conference Eurocentral 2023. Sie haben die 3DEXPERIENCE Conference Eurocentral 2023 verpasst? Dann laden Sie sich hier die Highlight-Präsentationen herunter.

Mehr Informationen gewünscht? Abonnieren Sie unseren Newsletter