Digitalisierung von Prozessen und Integration von Systemen

Wofür steht MES?

MES steht für Manufacturing Execution System, oder Fertigungsausführungssystem, und ist eine Kernkomponente von DELMIA Manufacturing Operations Management (MOM), oder Fertigungsbetriebsmanagement. Gemäß der Norm ISA95 entspricht MES in etwa dem Funktionsumfang der Produktion. Somit kann es dem Produktionsmodul von DELMIA MOM (DELMIA Apriso) zugeordnet werden. Es hilft Unternehmen dabei, die effiziente Durchführung von Fertigungsabläufen sicherzustellen. Es versetzt Hersteller in die Lage, ihre Betriebsabläufe im gesamten Unternehmen zu steuern, um Mitarbeiter, Prozesse, Anlagen, Werkzeuge und Materialien auf globaler Ebene zu koordinieren und zu synchronisieren. Durch die Digitalisierung des gesamten Fertigungsprozesses – von der Konstruktion über die Fertigung bis hin zum Support – und die Nutzung des IIoT können Hersteller Produktionsabläufe durch Betriebsüberwachung und Berichterstellung in Echtzeit steuern und synchronisieren.

Wie funktioniert das DELMIA Fertigungsausführungsystem (MES)?

DELMIA MES steigert die Effizienz, indem es Echtzeitdaten nutzt, um Ausführungsentscheidungen auszulösen, und es den Herstellern ermöglicht, Verschwendung, Bestände und Zykluszeiten zu reduzieren und gleichzeitig Effizienz, Qualität und Kundenzufriedenheit zu verbessern. Fertigungsausführungssysteme (MES) können eine Transformation der Fertigung ermöglichen, indem sie vollständige Kontrolle über Werksabläufe sowie eine transparentere Produktion bieten. 

Was sind die Hauptvorteile eines Fertigungsausführungssystems?

  • Es ermöglicht Unternehmen die Standardisierung von Produktionsprozessen über mehrere Werke hinweg in einer globalen Organisation als zentrale Informationsquelle.
  • Es ermöglicht die Datenerfassung in Echtzeit für kontinuierliche Verbesserung.
  • Es verbessert die Effizienz, Qualitätskontrolle und Entscheidungsfindung in der Fertigung und im Lager.
  • Es bietet Unternehmen transparentere, optimierte Werkstattabläufe, Produktionsprozesse und ein besseres Ressourcenmanagement.
  • Es lässt sich in ERP-Systeme integrieren.

DELMIA Apriso ist ein Kernmodell für die globale MES-Umgebung der Zukunft.

LIXIL Fallstudie
Hideharu Tamaki
Abteilungsleiter IT-Strategie, LIXIL

Beginnen Sie Ihre Reise

Die Welt von Fertigung und Betrieb verändert sich. Erfahren Sie, wie Sie mit DELMIA einen Schritt voraus bleiben.

Mehr erfahren

DELMIA Fertigungsbetriebsmanagement > Dassault Systèmes
Fertigungsbetriebsmanagement
Erreichung und Erhaltung einer hervorragenden Fertigungsleistung durch einen unternehmensbezogenen Ansatz
DELMIA Wartung, Reparatur und Betrieb > Dassault Systèmes
Wartung, Reparatur und Überholung
Schnelle Entscheidungen bei Aktivitäten im Bereich Wartung, Reparatur und Überholung

Was ist der Unterschied zwischen ERP und MES?

Sowohl Unternehmensressourcenplanung (Enterprise Resource Planning, ERP) als auch Fertigungsausführungssystem (Manufacturing Execution System, MES) werden als Softwaresysteme in der Fertigung genutzt. ERP konzentriert sich dabei eher auf die breiteren Aspekte der Betriebsführung und Ressourcenplanung, während MES hauptsächlich zur Kontrolle und Optimierung der Abläufe im Fertigungsbereich eingesetzt wird.

Erfahren Sie, was DELMIA für Sie tun kann

Lassen Sie sich von unseren Experten erklären, wie unsere Lösungen eine nahtlose Zusammenarbeit und nachhaltige Innovation in Unternehmen jeder Größe ermöglichen.

Erste Schritte

Wir bieten Kurse und Schulungen für Studierende, Hochschulen, Fachleute und Unternehmen an. Finden Sie die passende DELMIA Schulung. 

Hilfe anfordern

Hier finden Sie Informationen zu Software- und Hardware-Zertifizierungen, Software-Downloads, Anwenderdokumentation, Support-Kontakt und Serviceangeboten.