fe-safe

Lebensdauer-Analysesoftware für Finite-Elemente-Modelle.

Neue Funktionen in fe-safe 2017

Zusammenfassung der Verbesserungen

  • Verbesserungen für Schweißnahtermüdungen
  • Verbesserungen für Abaqus-Benutzer
  • Erweiterte NASTRAN-Schnittstelle
  • Verbesserungen für Vibrationsermüdungen
  • Verbesserte Nutzung von Stapeln/Makros
  • Allgemeine Verbesserungen in fe-safe 2017

Verbesserungen für Schweißnahtermüdungen

  • Verity Verbesserungen – Erkennung von Schweißnahtinformationen für Schalenmodelle
    • Konsistente Konvention für obere/untere Vernetzungen analog zu Festkörpern

Verbesserungen für Abaqus-Benutzer

  • Abaqus 2017-ODB-Dateien werden nun unterstützt.
  • Beim Öffnen von Abaqus-ODB-Dateien zur PSD-Analyse erwartet fe-safe jetzt die Daten für generalisierte Verschiebungen (auch bekannt als modaler Partizipationsfaktor) in der gleichen Datei. Daten für generalisierte Verschiebungen können aus einer separaten ODB-Datei geladen werden.

Erweiterte NASTRAN-Schnittstelle

  • MSC NASTRAN-Benutzer können jetzt eine PSD-Analyse in fe-safe durchführen.
  • MSC- und NX NASTRAN-Benutzer können jetzt CWELD-Elementdaten in Kraftdatensätze laden und bei der Punktschweißanalyse verwenden.
    • fe-safe 2017 unterstützt alle Punkt-zu-Punkt- und Punkt-zu-Flächen-Befestigungselemente von Nastran CWELD zur Modellierung von Schweißpunkten.
  • Geometriedaten mit doppelter Genauigkeit können jetzt aus OP2-Dateien gelesen werden.

Verbesserungen für Vibrationsermüdungen

  • Neuer PSD-Tovo-Benasciutti-Algorithmus und Nutzung von Restspannungen in der PSD-Analyse
    • Unterstützt Mittelspannungseinflüsse aufgrund von Restspannungen und zudem zufällige Abweichungen im Zyklusmittelwert
  • Automatische Erstellung von PSD-Ladedefinitionen
  • ODB-Workflow: Modi und GU in der gleichen Datei
  • Nastran: Lesen von generalisierten Verschiebungen (nach Modi als Funktion der Frequenz) aus PCH-Dateien

Verbesserte Nutzung von Stapeln/Makros

  • Makrosyntax kann jetzt vor der Analyse geprüft werden
    • Vermeidet das Fehlschlagen langwieriger Analysen aufgrund von falsch formulierten Makros
    • Tools >Check Macro Syntax (Makrosyntax prüfen)
  • Suche der Einstellungswerte in Makros beachtet jetzt die Groß-Kleinschreibung
  • Automatische GUI-Zeitüberschreitung nach 60 Minuten
    • Nützlich für Benutzer, die Lizenzpools für erweiterte Pakete gemeinsam nutzen
  • Automatische Schleife für Lizenzprüfung
    • Nützlich für Stapelprozesse, die warten müssen, bis eine Lizenz verfügbar ist
  • Lesen der DSLS-Konfigurationsdatei zur Steuerung des Lizenzortes

Allgemeine Verbesserungen in fe-safe 2017

  • Zusätzliche Unterstützung für das FPI-Dateiformat (Flexible Body Input) für Simpack
  • Liest ASAM MD4-Binärdateien als einzelne Datendatei
  • Unterstützung für sich wiederholende Nicht-Ganzzahlen in der Ladedefinition (von 1,0 bis 1e9)
  • Konsistentere Abdeckung von Spannungen vor und nach der Neuber-Korrektur mit folgenden neuen Elementen:
    • Feld für Spannung vor Neuber-Korrektur und Amplitudenkontur für den schlechtesten Zyklus
    • Verlauf der Spannung nach Neuber-Korrektur auf der kritischen Ebene für den Start- und Endpunkt von Zyklen