Disziplinen

SIMULIA basiert auf der 3DEXPERIENCE® Plattform und bietet realistische Simulationsanwendungen, mit denen Ingenieure und Analysten unsere Welt genauer unter die Lupe nehmen...

Automatisierung

Ein umfassendes Repertoire von Funktionen zur Erfassung, Verwaltung, Wiedergabe und Bereitstellung von Prozessen

Um das Optimum aus der Simulationsinvestition herauszuholen, umfasst die Disziplin „Automation“ auch Funktionen, mit denen Sie Standardmethoden für simulationsgesteuerte Konstruktionen entwickeln, speichern, verwalten, bereitstellen, freigeben und wiedergeben können. Die Verwendung standardisierter Methoden reduziert Fehler, steigert die Effizienz und maximiert den Simulationsnutzen, indem das in Simulationsprozessen enthaltene Wissen und Know-how in Umlauf gebracht und seine Anwendung im gesamten Unternehmen möglich gemacht wird.

Automatisierung
Disziplin kennen lernen
Elektromagnetik

Elektromagnetik

Elektromagnetische Simulationstechnologie, einschließlich CST Studio Suite, hilft bei wichtigen Konstruktionsentscheidungen und bei der Verbesserung von Produktleistung und -qualität

Die Simulationsdisziplin „Electromagnetics“ umfasst Technologien zur Simulation der Ausbreitung elektromagnetischer Wellen und der Signalstärke in Bezug auf die Konstruktion und Positionierung von Kommunikations- und Ortungsgeräten. Die Verbindung der Technologie von CST Studio Suite mit der 3DEXPERIENCE Plattform erlaubt die effiziente Simulation einer Vielzahl von Hoch- und Niederfrequenz-Szenarien in Bezug auf die elektromagnetische Leistung und Platzierung von Geräten.

Disziplin kennen lernen

Fluide

Durch Strömungsberechnung werden stationäre und transiente interne und externe Strömungen (einschließlich Wärmeübertragung) durch bzw. um Volumenkörper und Strukturen herum direkt mit der Konstruktionsgeometrie verknüpft

Die Disziplin „Fluide“ ermöglicht die Berechnung stationärer und transienter interner und externer Strömungen durch bzw. um Volumenkörper und Strukturen herum. Für native Rollen auf der 3DEXPERIENCE Plattform wird ein Navier-Stokes-Solver mit vollem Funktionsumfang verwendet. Mit der integrierten Modellierungs- und Simulationsfunktion können Modelle interner und externer Fluiddomänen direkt aus der Konstruktionsgeometrie von CATIA oder SOLIDWORKS heraus entwickelt werden. Auf der 3DEXPERIENCE Plattform können Simulationsmethoden für Fluide definiert, gespeichert, wiedergegeben und gepflegt werden, sodass Kunden ihre eigenen Best Practices entwickeln und zentralisieren und die Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz ihrer Strukturvalidierung erhöhen können.

Fluide
Disziplin kennen lernen
Optimierung

Optimierung

Fördern von Innovationen durch Untersuchen verschiedener Alternativen für die gesamte Palette von Betriebsszenarien, um bessere Entscheidungen zu treffen und optimale Konstruktionen zu erarbeiten

Die Disziplin „Optimization“ bietet Funktionen zum automatischen und wiederholten Ausführen von Simulationsmethoden mit unterschiedlichen Parametern, was die Untersuchung und Optimierung des Konstruktionsraums mithilfe der Isight Technologie ermöglicht. Sie können Dutzende, Hunderte oder sogar Tausende von Simulationen automatisch ausführen, um eine ganze Reihe von Datenpunkten als Vergleichs- und Auswahlgrundlage zu gewinnen. Innerhalb dieser Datensätze lassen sich optimale Konstruktionspunkte ermitteln und auswählen, um Gewicht und Kosten zu reduzieren und die Haltbarkeit, Festigkeit und Lebensdauer zu erhöhen.

Disziplin kennen lernen

PLM Services for SIMULIA

Verbinden eigenständiger Simulationsprodukte mit der 3DEXPERIENCE Plattform, um Zusammenarbeit, Freigabe und die Verknüpfung mit Plattformtechnologien zu ermöglichen

Als Nutzer von SIMULIA Produkten genießen Sie zahlreiche Vorteile der 3DEXPERIENCE Plattform, etwa die Erfassung und Freigabe bestehender Analysemethoden, die einfache Zusammenarbeit mit anderen Analysten und die Veröffentlichung ihrer Arbeit zur Weiterentwicklung durch Kollegen. Die derzeit unterstützten Anwendungen sind Abaqus, Simpack, XFlow und CST Studio Suite.

PLM Services for SIMULIA
Disziplin kennen lernen
Strukturen

Strukturen

Ein breites Spektrum von Lösungen für die Strukturanalyse unter Verwendung von Abaqus FEA unterstützt Konstruktionsentscheidungen und erhöht die Leistung und Qualität von Produkten

Die Disziplin „Structures“ verwendet für Volumenkörper und Strukturen die Finite-Elemente-Analyse (FEA) mit Abaqus, um lineare und nichtlineare statische, thermische, dynamische und Aufpralleffekte zu modellieren. Die realistische Simulation umfasst das vollständige Materialverhalten (für Metalle, Elastomere, Verbundwerkstoffe und viele andere Materialien), Kontakt und Aufprall sowie großräumige Bewegungen. Eine Bruch-/Versagensanalyse ist ebenfalls möglich. Mithilfe der fe-safe Technologie werden Simulationen der Materialermüdung und eine Schätzung der Lebensdauer bereitgestellt. Die direkte Integration in CAD-Modelle, die in CATIA und SOLIDWORKS generiert wurden, gestattet eine Vielzahl von Szenarien, die von Einzelteilen bis hin zu kompletten Baugruppen effizient modelliert und simuliert werden können. So wird Simulation zu einem Kernbestandteil in der Produktkonstruktion und im Entwicklungsprozess.

Disziplin kennen lernen

Systeme

Modellierung und Simulation komplexer multidisziplinärer Systeme

Die Disziplin „Systems“ bietet Funktionen zur Modellierung und Simulation komplexer multidisziplinärer Systeme, die Kontrollsysteme, Mechanismen, flexible Körper und mehrere Simulationsdomänen, wie z. B. die Interaktion zwischen Fluiden und Strukturen, umfassen. Dabei können logische und physische Modelle miteinander gekoppelt werden. Sie können multidisziplinäre Experimente durchführen und wiederholen, um die Systemleistung auszuwerten und zu validieren. Das spart Entwicklungszeit und verringert das Fehlerrisiko physischer Tests.

Systeme
Disziplin kennen lernen