EFFIZIENTE LOGISTIK DURCH FRÜHZEITIGE EINBEZIEHUNG > Bild > Dassault Systèmes®

EPISODE 3: EFFIZIENTE LOGISTIK DURCH FRÜHZEITIGE EINBEZIEHUNG

Hier geht es um die frühzeitige Einbeziehung logistischer Aspekte, mehr Flexibilität bei Entscheidungen, die zur Verbesserung der CO2-Bilanz von Projekten beitragen und eine größere Widerstandsfähigkeit gegenüber Unterbrechungen in der Lieferkette.

Episode 3 ansehen

Intelligente Logistik – Das neuralgische Zentrum für effiziente Bauprojekte

Logistische Aspekte werden im Bauprozess oft erst spät berücksichtigt. Dabei handelt es sich jedoch um das entscheidende neuralgische Zentrum von Projekten, das bereits vom ersten Tag an überwacht, richtig verstanden und optimiert werden muss, wenn eine nachhaltige Zukunft für das Bauwesen realisiert werden soll. Wenn Sie sich erst am Ende mit der Logistik befassen, können Sie nur einen kleinen Teil des Prozesses beeinflussen, während die Aufstellung eines Logistikplans von Anfang an Ihre späteren Entscheidungen beeinflussen und zu einem nachhaltigeren Betrieb beitragen kann.

Selbst der Bau kleiner Gebäude ist mit erheblichen logistischen Herausforderungen verbunden. Materialien und Module gibt es in einer Vielzahl von Formen, Größen und Gewichten und sie können von verschiedenen Herstellern hergestellt werden und auf vielen unterschiedlichen Transportwegen zur Baustelle gelangen. Die Integration all dieser Elemente in eine einzige Vision und die Sicherstellung, dass sie genau dann auf der Baustelle ankommen, wenn sie benötigt werden, stellt eine große Herausforderung dar. Für das neue Turmprojekt war es von entscheidender Bedeutung, dass diese Elemente vom ersten Tag an mit einem nachhaltigen Logistikkonzept verfolgt und verstanden wurden. 

Um dies zu erreichen, nutzten die Planer die Werkzeuge der Lebenszyklusanalyse (LCA, Life Cycle Assessment). Die Beteiligten des neuen Turmprojekts waren in der Lage, Lösungen zur Analyse der Lieferkette anzuwenden, um die Umweltauswirkungen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg zu quantifizieren – von der Beschaffung der Rohstoffe bis zur Lieferung der fertigen Waren und Baumodule. Dieser Ansatz hat die Entwicklung verschiedener Was-wäre-wenn-Szenarien ermöglicht, aus denen Teams eine optimale Strategie mit nur minimalen Umweltauswirkungen auswählen konnten.

Teams nutzen dabei die 3DEXPERIENCE® Plattform als zentralen Punkt für alle ihre intelligenten Logistikkonzepte. Durch die Bereitstellung einer zentralen Quelle der Wahrheit konnten alle Interessensgruppen – von Architekten über Hersteller bis hin zu Auftragnehmern – frei kommunizieren. Die Plattform ermöglichte Teams eine effektive Planung, wie Materialien und Arbeitskräfte das Projekt rechtzeitig durchlaufen würden. 

Dank der ganzheitlichen Transparenz können alle Projekt-KPIs – ganz gleich, ob es sich um Kosten, Zeitpläne oder Nachhaltigkeit handelt – nachverfolgt und erfüllt werden. Durch die Erstellung eines virtuellen Zwillings des Turmprojekts in Echtzeit können die neuesten Informationen eingegeben und logistische Entscheidungen geändert werden, um die Effizienz zu maximieren und den CO2-Fußabdruck zu minimieren. Anschließend kann der Bauplan aktualisiert werden. 

Für jedes beliebige Logistikprojekt sind einige Optionen umweltfreundlicher als andere. Beispielsweise könnte der Transport auf der Schiene weniger emissionsintensiv sein als der Transport auf der Straße. Aber selbst wenn dies der Fall ist, können Sie sicher sein, dass Sie Ihre Materialien auf der Schiene rechtzeitig und innerhalb des Budgets erhalten? Und wie koordinieren Sie dies dann zwischen all Ihren Logistikketten über das gesamte Projekt hinweg? Die Simulation ermöglicht diese Art der Routenoptimierung.

Intelligente Logistik bedeutet nicht nur weniger Emissionen, sondern auch einen störungsresistenteren Betrieb. In der Militärstrategie gibt es das altes Sprichwort „Kein Plan überlebt den ersten Kontakt mit dem Feind“. Oder, um es mit den Worten von Mike Tyson zu sagen: „Jeder hat einen Plan, bis ihm ins Gesicht geschlagen wird.“ Dieser Schlag kann in Form eines Ausfalls der Infrastruktur, eines Arbeitskampfes oder einfach eines Verkehrsunfalls auftreten. Unterbrechungen jeder Art gehören einfach zum Alltag von Logistikplanern. 

Doch dank des virtuellen Zwillings, der kontinuierlich und automatisch aktualisiert wird, können Akteure bei der Wahl alternativer logistischer Vorkehrungen schnell handeln. Anhand dieser Informationen können sie Optionen auswählen, die sich auf die Nachhaltigkeits-KPIs beziehen und sowohl Liefer- als auch Kostenerwartungen erfüllen. Diese Entscheidungen können dann während des gesamten Projekts einfach kommuniziert werden. Und all dies sorgt für agilere und widerstandsfähigere Bauabläufe.
 

Dank der 3DEXPERIENCE® Plattform können Logistikunternehmen ihre Betriebsabläufe visualisieren, verwalten und optimieren, um sie von Anfang an effizient, widerstandsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Taherah KUHL > Bild > Dassault Systèmes®
Taherah KUHL
Vice-President, Business Services – Financial Services & Logistics, Dassault Systèmes

Ein tiefer Einblick in die Logistik mit Victor Becerra

Klicken Sie unten und entdecken Sie, wie die 3DEXPERIENCE® Plattform eine frühzeitige Optimierung der Logistik über die gesamte Lieferkette hinweg ermöglicht, wodurch die gesamte CO2-Bilanz verbessert und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Unterbrechungen erhöht wird.

Welche Möglichkeiten bestehen zum Einsatz für eine nachhaltige und effiziente Logistik?

Entdecken Sie die bereits vorhandenen Dassault Systèmes Industry Solution Experiences, mit denen Sie heute Ihre Schienengüterverkehrslogistik digitalisieren und Ihre Prozesse für effiziente und saubere Lieferungen bis zum letzten Meter optimieren können.

Erfahren Sie mehr über die Serie „Das Bauen von morgen“

Nichts dem Zufall überlassen > Das Bauen von morgen > Dassault Systèmes®
Aus Stahl gebaut > Das Bauen von morgen > Dassault Systèmes®
ZIELSETZUNG: AUTARKIE > Bild > Dassault Systèmes®
Schöne neue Welt des Bauens > Das Bauen von morgen > Dassault Systèmes®

Weitere Inhalte

© Design des neuen Turms von Nicolas Laisné Architectes