Simulation & Test

 

 

ASim (AUTOSAR Simulation) ermöglicht die frühzeitige Integration/Verifizierung von AUTOSAR-Systemen, sodass Sie virtuelle ECUs (elektronische Steuereinheiten) auf Ihrem Computer simulieren und testen können.

Um eine Simulation in ASim einzurichten, müssen Sie nur eine Beschreibung Ihrer Softwarekomponenten und dazu den Code für die Anwendung bereitstellen.

Alle nachfolgenden Schritte laufen hochgradig automatisiert ab, so z. B. Konfiguration und Erstellung von AUTOSAR-Betriebssystemen und RTE für Ihre virtuellen ECUs.

ASim bietet Ihnen verschiedene Testmodi:

Automatischer Modus

Im automatischen Modus werden automatisch gesteuerte Tests anhand von Testfällen durchgeführt, die in verschiedenen Testformaten beschrieben werden können.

Die Ergebnisse der Simulation werden in der ASimUnit-Ansicht angezeigt, wie Sie in der Abbildung unten sehen können.

Interaktiver Modus

Im interaktiven Modus können Sie in Echtzeit mit Ihrem AUTOSAR-Modell interagieren und verschiedene Aktionen durchführen, um bspw. Signale zu ändern oder zu überwachen.

Die Ergebnisse der Simulation werden Ihnen in einer Webbrowser-Oberfläche angezeigt, wie in der Abbildung unten dargestellt.

 

Debug-Modus

Der Debug-Modus basiert auf dem standardmäßigen Eclipse-Debugger und ermöglicht es Ihnen, die Ausführung von C-Code in Ihrer AUTOSAR-Software zu analysieren.

Dabei werden neben (bedingten) Breakpoints auch die Signalüberwachung und andere Funktionen unterstützt, die für das Debugging Ihres Codes erforderlich sind.

Die Ergebnisse der Simulation werden in der Debug-Perspektive angezeigt, wie in der Abbildung unten dargestellt.

 

Exportmodus

Im Exportmodus können Sie virtuelle ECUs (elektronische Steuereinheiten) als FMUs (Functional Mock-up Units) exportieren, abhängig vom FMI-Standard.

Diese können Sie dann in andere Simulationsumgebungen integrieren, die den FMI-Standard unterstützen (z. B. Dymola, Simulink, Silver), um eine SIL-Simulation (Software-In-The-Loop) auszuführen.

 

Mehr erfahren