Ethik und Compliance

Für Dassault Systèmes ist ein ethisch vertretbares und nachhaltiges Wachstum von fundamentaler Bedeutung und der Grundpfeiler unserer sozialen Verantwortung als Unternehmen.

brick--table_of_contents is not supported for this page

Ethikkultur

Das Einhalten ethischer Vorgaben und internationaler Standards gehört zum Unternehmenszweck von Dassault Systèmes. Es geht darum, „nachhaltige Innovationen zu entwickeln, die Produkt, Natur und Leben in Einklang bringen“. An diesen Prinzipien orientiert sich unsere Unternehmenskultur, sie sind wesentlich für unsere Rolle und Reputation als strategischer Partner unserer Kunden. Dassault Systèmes ist ein Unternehmen, das auf Langfristigkeit setzt. Wir haben schon immer vertrauensvolle Beziehungen zu allen Seiten gepflegt – ob zu Mitarbeitern, Kunden, Partnern, Lieferanten, Aktionären oder Regulierungs- und Regierungsbehörden.

Das Streben nach ethischem und nachhaltigem Wachstum ist für Dassault Systèmes von fundamentalem Wert und eine der Säulen unserer Corporate Social Responsibility-Strategie:

    Wenn wir unsere Community zusammenbringen, können wir Harmonie schaffen und unsere Ziele erreichen.

    Welche Bedeutung ethisches und verantwortungsbewusstes Verhalten für uns haben, ist ablesbar an:

    • Regeln, die für alle Mitarbeitenden von Dassault Systèmes gelten
    • unserem Governance-System
    • Sensibilisierungskampagnen und Mitarbeiterschulungen.

    Ethik- und Compliance-Regeln für Dassault Systèmes

    Unsere Ethik- und Compliance-Prinzipien sind im Verhaltenskodex von Dassault Systèmes und unseren Grundsätzen der sozialen Verantwortung geregelt. Einige Prinzipien des Verhaltenskodex sind mit speziellen Umsetzungsrichtlinien bzw. -statuten verbunden. Dabei geht es zum Beispiel um Themen wie Korruptionsbekämpfung, den Schutz von geistigem Eigentum, Vertraulichkeitsverpflichtungen, Datenschutz, IT-Sicherheit oder Maßnahmen, die einen fairen Wettbewerb sicherstellen sollen.

    Die Grundsätze der sozialen Verantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) von Dassault Systèmes basieren auf fundamentalen internationalen Menschenrechten, sozialen Grundrechten und Umweltschutzrichtlinien, wie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und den grundlegenden Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation. Die 2008 entwickelten Grundsätze wurden 2018 aktualisiert, um die Prinzipien von Antidiskriminierung, Intoleranz gegenüber jeder Form von Zwangsarbeit, Sklaverei oder Leibeigenschaft sowie die Einhaltung der Datenschutz- und Umweltschutzvorschriften stärker in den Mittelpunkt zu rücken.

    Vor diesem Hintergrund und im Einklang mit dem 2016 in Großbritannien in Kraft getretenen Modern Slavery Act gibt der Vorstand von Dassault Systèmes jährlich eine Transparenzerklärung heraus, in der beschrieben ist, welche Richtlinien und Maßnahmen der Konzerns ergreift, um moderne Sklaverei und Menschenhandel im Unternehmen oder in der Beziehung zu Lieferanten zu verhindern.

    Außerdem wird Dassault Systèmes gemäß den neuen im Vereinigten Königreich in Kraft getretenen Steuervorschriften seine Steuerstrategie veröffentlichen.

    All diese Dokumente sollen den Mitarbeitenden von Dassault Systèmes als Leitfaden im Arbeitsalltag und unseren Partnern und Lieferanten als Anregung dienen. 

    Ethik- und Compliance-Führung

    Ein Ethikkomitee und eine eigene Abteilung für Ethik & Compliance wachen bei Dassault Systèmes über die Einhaltung der Ethik- und Compliance-Vorgaben im Konzern. Sie kümmern sich um alle relevanten Ethik- und Compliance-Fragen, wie den Schutz von geistigem Eigentum, Vertraulichkeit, Korruptions- und Betrugsbekämpfung, Einhaltung von Wettbewerbs- und Datenexportregeln, Datenschutz, IT-Sicherheit oder ethisches Verhalten in Arbeitsbeziehungen (vor allem im Hinblick auf Maßnahmen gegen Diskriminierung und Belästigung, die Nutzung sozialer Medien und Netzwerke und die Überwachung potenzieller Interessenkonflikte).

    Das Ethikkomitee

    Das Ethikkomitee trifft sich mindestens ein Mal im Monat und soll dafür sorgen, dass alle Mitarbeitenden den Verhaltenskodex einhalten, der die Regeln für das ethische Verhalten von Einzelpersonen und Gruppen festlegt. Es ist Aufgabe des Ethikkomitees, allen Verstöße nachzugehen, von denen es Kenntnis erhält.

    Das Ethics and Compliance Department

    Das dem Chief Executive Officer direkt unterstellte Ethics and Compliance Department ist für die Definition und Umsetzung des Ethik- und Compliance-Programms von Dassault Systèmes verantwortlich. Dabei arbeitet es eng mit dem Ethikkomitee zusammen. Konkret sind seine Aufgaben, auch in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen des Unternehmens:

    • eine Integritätskultur zu etablieren, vor allem durch Bewusstseinsbildung unter den Mitarbeitenden und entsprechende Weiterbildungsangebote
    • Ethik- und Compliance-Risiken zu bewerten und zu verhindern und eventuelle Probleme zu lösen bzw. die lokalen Teams bei der Problemlösung zu unterstützen
    • das Ethik- und Compliance-Programm von Dassault Systèmes zu bewerten und bei Bedarf Verbesserungsvorschläge beim Ethikkomitee einzureichen

    Die Abteilung soll vor allem die lokalen Teams handlungsfähig machen, die der Abteilung wiederum alle ihnen bekannte Verstöße melden müssen und wenn erforderlich ihren Rat einholen dürfen.

    Sensibilisierungskampagnen und Mitarbeiterschulungen

    Alle Mitarbeitenden werden in Ethik- und Compliance-Fragen geschult. Dazu müssen sie ein Online-Training mit 14 Modulen absolvieren, die jeweils aus einem Theorieteil und einem praktischen Teil mit Fragen und Antworten bestehen. Dabei werden alle Punkte des Verhaltenskodex als Thema behandelt.

    Das Training ist fester Bestandteil der Einarbeitung nach einer Neueinstellung.

    Ergänzend dazu finden spezielle Seminare für alle Mitarbeitenden statt, die in ihrer Arbeit viel mit den Themen geistiges Eigentum, Korruption, Exportkontrolle und Wettbewerbsrisiken zu tun haben.

    Gleichstellungsindex nach französischem Recht

    Dassault Systèmes SE erreichte beim Gleichstellungsindex eine Gesamtpunktzahl von 95 von 100 Punkten.
    Dassault Data Services SAS erreichte beim Gleichstellungsindex eine Gesamtpunktzahl von 82 von 100 Punkten.
    Dassault Systèmes Provence SAS erreichte beim Gleichstellungsindex eine Gesamtpunktzahl von 88 von 100 Punkten.

    Einzigartige Talente

    Inklusionsvereinbarung

    Dassault Systèmes bekennt sich mit der sechsten Vereinbarung in Folge zu einer langfristigen und immer inklusiveren Behindertenpolitik.

    Qualitätssicherung

    Kontrollierte Einhaltung der Vorgaben von ISO 9001:2015 - dem weltweit bekanntesten Qualitätsstandard

    Dassault Systèmes sieht sich in der Pflicht, qualitativ hochwertige Lösungen zu entwickeln, die den wichtigsten Branchenanforderungen unserer Kunden gerecht werden. Der beste Beweis für unser Qualitätsversprechen ist unser Qualitätsmanagementsystem (QMS), das nach ISO 9001:2015 zertifiziert ist – der neuesten Variante der Norm für betriebliche Exzellenz und Leistung.

    Klicken Sie hier für den Download des ISO 9001:2015-Zertifikats von Dassault Systèmes.

    Qualitätsmanagementsystem

    Das Qualitätsmanagementsystem (QMS) von Dassault Systèmes basiert auf den gängigen Prozessen und Infrastrukturen, zu denen auch die 3DEXPERIENCE-Plattform gehört. Es wird zentral über ein globales betriebliches Modell verwaltet. Alle QMS-Prozesse, einschließlich der Prozesse der zentralen Verwaltung, unterliegen einem weltweiten internen Qualitätsaudit-Programm sowie den daraus folgenden Maßnahmen und kontinuierlichen Verbesserungen.

    Umfang des ISO 9001:2015-Zertifikats: Design, Entwicklung, Lieferung, Einsatz, Cloud-Angebot und Support von Software-Portfolios.*


    *Zu den Software-Portfolios zählen 3DEXPERIENCE, alle dazugehörigen V6- und V5-Anwendungsportfolios sowie weitere spezifische Portfolios/Applikationen, die den QMS-Anforderungen von Dassault Systèmes entsprechen.

    Export Compliance

    Die hier festgelegten Export Control Classification Numbers (ECCN) können sich ändern, wenn sich Produktfunktionalität oder geltende Regulierungen ändern. Diese ECCN sind eine Selbstklassifizierung von Dassault Systèmes der eigenen Softwareprodukte auf Basis der US- Exportkontrollbestimmungen. Dassault Systèmes haftet nicht für Kosten oder Schäden irgendwelcher Art, die durch oder im Zusammenhang mit der Benutzung dieser ECCN entstehen.

    Die Angaben auf dieser Webseite dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Beratung von Dassault Systèmes zu einem bestimmten Sachverhalt noch den Versuch von Dassault Systèmes dar, den Benutzer über alle relevanten Entwicklungen der Exportkontrolle auf dem Laufenden zu halten. Dassault Systèmes fordert Benutzer nachdrücklich auf, sich Rat bei einem sachkundigen Juristen einzuholen.

    ECCN-DATEI ZUM DOWNLOAD

    Weiterführende Informationen über Exportkontrolle finden Sie auf der Wassenaar- Website.

    ACHTUNG: Es gibt keinen geplanten Termin zur Aktualisierung des Tools.

    Softwareprodukte von 3DS fallen unter die „Allgemeine Software-Anmerkung“ , die sie, mit Ausnahme der USA, von der listenbasierten Kontrolle entbindet.