Minimierung von Entwicklungszeiten und Materialeinsatz bei Spritzgussbauteilen

On Juni 06, 2019 11:00 (GMT+2)
Live |
German

In unserem Webinar beleuchten wir den Entwicklungsprozess von Spritzgussbauteilen auf einer digitalen Entwicklungsplattform anhand eines einfachen Beispiels.

Entscheidend für den Erfolg von Spritzgussverfahren sind die kurzen Zykluszeiten, hohe Qualität der Bauteile sowie geringer oder kein Nachbearbeitungsaufwand. Aufgrund der großen Investitionskosten für die Werkzeuge kommt das Spritzgussverfahren meist für hohe Stückzahlen zum Einsatz, womit sich drei wesentliche Anforderungen für die Entwicklung ergeben:

  • Das erste Werkzeug muss funktionieren
  • Die Zykluszeiten sollen bei guter Bauteilqualität möglichst gering sein
  • Bereits geringe Materialeinsparungen pro Bauteil reduzieren die Serienkosten erheblich

Um die genannten Anforderungen zu erfüllen setzen die meisten Entwickler auf eine Kombination von CAD-Konstruktion, Füllsimulation und FEM-Simulation. Eine der größten Herausforderungen in einem solchen Prozess ist der Datenaustausch zwischen den einzelnen Disziplinen. Wir zeigen das Zusammenspiel von CAD-Daten, Füllsimulation und Struktursimulation auf der digitalen Plattform 3DEXPERIENCE von den Anforderungen bis zum fertigen Bauteil.

Registrierung