Jun 28 2016

Osstem Implant forciert globales Wachstum und setzt auf die Branchenlösung „License to Cure for Medical Device“ von Dassault Systèmes

3DEXPERIENCE Plattform unterstützt Dentalmedizinunternehmen für schnellere Innovations- und Zulassungsprozesse

STUTTGART/VÉLIZY-VILLACOUBLAY, Frankreich — 28. Juni 2016 — Dassault Systèmes (Euronext Paris: #13065, DSY.PA), „The 3DEXPERIENCE Company“, weltweit führender Lösungsanbieter für 3D-Design, 3D Digital Mock-Up und Product Lifecycle Management (PLM), gab bekannt, dass sich die Osstem Implant Co., Ltd. für die Branchenlösung License to Cure for Medical Device von Dassault Systèmes entschieden hat. Ziel des Unternehmens im Bereich Dentalmedizin ist es, mithilfe der Branchenlösung seinen weltweiten Marktanteil an Lösungen für Zahnimplantate auszubauen.

Die Medizintechnikindustrie hatte früher mit Sicherheits- und Qualitätsproblemen sowie Produktrückrufen zu kämpfen, was zu einer Verschärfung der Regularien führte. Viele Unternehmen investieren daher heute mehr Mittel aus der Forschung & Entwicklung in aufsichtsrechtliche Aktivitäten, anstatt in die Entwicklung neuer Produkte.

Osstem Implant unterhält 22 Niederlassungen weltweit und Produktionsstätten in den USA und Südkorea. Das Unternehmen möchte seinen Marktanteil ausbauen und dabei sowohl die regulatorischen Anforderungen erfüllen als auch Innovationen vorantreiben. Zur Umsetzung dieser Ziele suchte man nach einer durchgängigen digitalen Plattform, um alle Daten in Bezug auf eine einheitliche Produktkennzeichnung (UDI), Konstruktionsänderungen und Qualitätssicherung zu verwalten. Diese Daten werden dann an die zuständige Zulassungsbehörde übermittelt, wie beispielsweise die U.S. Food and Drug Administration (FDA).

Basierend auf der 3DEXPERIENCE Plattform bietet die Branchenlösung „License to Cure for Medical Device“ einen integrierten Rahmen für die vernetzte Zusammenarbeit, mit der die Entwicklung innovativer, sicherer und vollständig konformer medizinischer Produkte beschleunigt wird. Durch den Wegfall isolierter Prozesse und Dateninseln kann Osstem Implant jetzt auf eine zentrale Datenquelle zugreifen und von einem durchgängigen, nachverfolgbaren und konformen Produktentwicklungsprozess profitieren, der direkt mit dem Qualitätsmanagement verbunden ist. Damit lassen sich die Markteinführung beschleunigen und der Zulassungsaufwand senken.

„Wir haben uns für ‚License to Cure for Medical Device‘ von Dassault Systèmes entschieden, weil wir uns mit Blick auf das internationale Wachstum und die Erfüllung unterschiedlicher Marktanforderungen ein besseres Management unserer Zulassungsaktivitäten sowie Vorteile bei der Produktentwicklung versprechen“, sagt Tae-Yong Kim, Head of Information System Management Team bei Osstem Implant. „So können wir die Effizienz der Produktentwicklung und des Projektmanagements steigern und den Zulassungsprozess für unsere Lösungen rund um Zahnlimplantate verbessern.“

Weitere Information zu den Branchenlösungen im Bereich Life Sciences finden sich hier.

###