Nov 08 2005

Dassault Systèmes und IBM kündigen die Einführung von Version 5 Release 16 ihres Product Lifecycle Management (PLM) Portfolios an

Neue Version stärkt Innovationsnetzwerke

Paris (Frankreich), 8. November 2005 - Dassault Systèmes (DS) (Nasdaq: DASTY; Euronext Paris: #13065, DSY.PA) und IBM kündigten heute die Freigabe von Version 5 Release 16 (V5R16) ihres Product Lifecycle Management (PLM) Portfolios an. Das neue Release enthält CATIA für die gemeinsame Produktentwicklung sowie ENOVIA und SMARTEAM für Produktdaten- und Produktlebenszyklusmanagement, Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Entscheidungsfindung. Gleichzeitig kündigte Dassault Systèmes DELMIA V5R16 für die digitale Entwicklung von Fabrik- und Fertigungsprozessen an.

„V5R16 hilft unseren Kunden dabei, mehr innovative Produkte zu entwickeln und das volle Potenzial ihrer globalen Zuliefererkette auszuschöpfen“, so Dominique Florack, Executive Vice President F&E, Dassault Systèmes. „Das neue Release steigert die Leistungsfähigkeit der V5 PLM-Plattform durch drei entscheidende Vorteile: Es liefert kohärente PLM-Lösungen, die nie dagewesene Produktivitätssteigerungen ermöglichen, es erweitert den Einsatz von 3D XML innerhalb des Unternehmens – und optimiert damit die Kommunikation, und es steigert die Performance durch die Microsoft Windows 64-Bit-Unterstützung.“

 

Vorteile des V5R16 Release:

Optimierung der Geschäftsprozesse - V5R16 erweitert das breite Portfolio der V5-prozessorientierten Anwendungen. Die neue Version stellt wichtige neue PLM-Fähigkeiten in den Dienst aller Industrien für die Modellierung, Simulation und den Elektrobereich. Mit dem jetzt unter ENOVIA verfügbaren Produktsimulationsmanagement kann die Produktsimulation komplett in Entwicklungsprozesse und das Lebenszyklusmanagement integriert werden. Damit wird die Produktivität aller Unternehmen, die Produktsimulationen durchführen und verwalten, verbessert.

Stärkt Innovation in der Wertschöpfungskette - Im Rahmen des ENOVIA V5 VPM Navigators und SMARTEAM TeamPDM bietet V5R16 leistungsstarke neue Fähigkeiten für die Zusammenarbeit, die erweiterten Partnernetzwerken in einer weltweiten, verteilten 3D-Umgebung die Zusammenarbeit ermöglichen. Komplette Entwicklungspakete können jetzt bidirektional ausgetauscht und verwaltet werden, während gleichzeitig das geistige Eigentum geschützt wird. Damit wird parallele Entwicklung (Concurrent Engineering) quer über die gesamte Wertschöpfungskette unterstützt.

Verkürzt die Entwicklungszyklen von der Entwicklung bis zur Fertigung - V5R16 setzt das PPR-Modell für Produkt-, Prozess- und Ressourcendaten von Dassault Systèmes in die Praxis um. Dank wichtiger Erweiterungen der ENOVIA Engineering und Manufacturing Hubs sind Unternehmen in der Lage, mit den PLM-Anwendungen CATIA, DELMIA, ENOVIA und SMARTEAM einzigartige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. V5R16 verbessert die Integration der Entwicklungs- und Fertigungsumgebung: In der 3D-Umgebung modellierte Entwicklungsspezifikationen fließen automatisch in die Planung des Fertigungsprozesses ein, wodurch ein schlanker Prozessablauf von der Idee bis zur Fertigungsauslegung sichergestellt wird.

Kontinuierliches Wachstum des geistigen Kapitals - V5R16 nutzt bestehende Geschäftsprozesse und geistiges Eigentum, sowohl auf Unternehmensebene (Enterprise Process Management, basierend auf IBM Websphere) als auch auf Entwicklungs- und Fertigungsebene (V5-Business Process Knowledge Templates).

Optimierte Anwendung von Standards - V5R16 bietet eine umfassende PLM-Architektur auf der Basis der 64-Bit Technologie. Das neue Release trägt durch wichtige Verbesserungen im XML-Bereich zur weiteren Optimierung der bewährten Offenheit der V5-Plattform bei, da es 3D XML mit der Strategie der Webservices verbindet. Die Marktdurchsetzung der V5-Architektur wird mit zwei weiteren branchenführenden CAA-Partnern und mittlerweile 360 verfügbaren V5-Anwendungen weiter ausgebaut. Die vor kurzem erfolgte Integration des 3D XML Players in Lotus Notes verbessert die Zusammenarbeit und gemeinsame Entscheidungsfindung durch den Austausch von 3D Produkt- und Geschäftsinformationen.

„V5R16 ist ein wichtiger Bestandteil unserer Prozesse beim 787-Programm“, erklärt Kevin Fowler, Vice President, Systemintegration Prozesse & Werkzeuge des 787-Programms von Boeing. „Besonders bemerkenswert ist der Einsatz des Produktlebenszyklusmanagements mit 3D-Entwicklungsdaten in der Konstruktion, Fertigung und Produktwartung. Damit liefern wir einen weiteren Beweis unserer Innovationsfähigkeit und der beim 787-Programm in Zusammenarbeit mit Dassault Systèmes erzielten Durchbrüche.“

Bei Fissler, einem Hersteller von innovativem Kochgeschirr und Küchenzubehör, kommentierte Produktentwicklungsmanager Dr. Andreas Hillenmeier: „Unser Intensa Kochsystem genießt einen weltweiten Ruf und steht für Qualität und Innovation. CATIA V5 und SMARTEAM waren bei der Entwicklung entscheidend und helfen uns dabei, die Erwartungen unserer Kunden ständig zu übertreffen. Wir setzen großes Vertrauen in das Potenzial von CATIA V5 und SMARTEAM, um unsere Produkte und unsere Effizienz weiter zu verbessern.“

„Unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, zählt zu unseren wichtigsten Anliegen. Dank dieses neuen Release sind wir in der Lage, sie bei der Bewältigung unternehmenskritischer Herausforderungen in einem vom Wandel und intensiven Wettbewerb geprägten Umfeld noch besser zu unterstützen. Durch die Nutzung der offenen, erweiterbaren PLM-Infrastruktur können wir Kunden, bei denen Innovation eine große Rolle spielt, noch mehr Wertschöpfung bieten“, so Walter Donaldson, IBM Generaldirektor Product Lifecycle Management.

 

Highlights der V5R16 Marken - Detaillierte V5R16 Markeninformationen finden Sie unter www.3ds.com/de/V5R16  oder www.ibm.com/solutions/plm/country/de
 
CATIA für die gemeinsame Produktentwicklung - V5R16 beschleunigt die gemeinsame Produktentwicklung durch 64-Bit-Unterstützung des kompletten CATIA-Portfolios unter Microsoft Windows. Das neue Release optimiert die virtuelle Produktentwicklung und -simulation durch wesentliche Verbesserungen der CATIA-Lösungen für die Bereiche Simulation, Elektronik, Schiffbau und Modellierung. Es erweitert die Effizienz des offenen, extrem schlanken 3D XML-Formats durch die Integration zusätzlicher PLM-Produktinformationen (z.B. Anmerkungen und Animationen). Das neue Release ermöglicht ausschließlich auf 3D basierende, papierlose Entwicklung vom Entwurf bis zur Fertigung. Der VPM Navigator und TeamPDM verkürzen die Produktentwicklung, indem sie Teams in die Lage versetzen, fortschrittliche Prozessentwicklungsdaten innerhalb einer einzigen Entwicklungsoberfläche zu handhaben.

ENOVIA für das Produktdaten- und Produktlebenszyklusmanagement und zur Unterstützung der Entscheidungsfindung - V5R16 unterstützt AIX und Windows 64-Bit im gesamten ENOVIA DMU und VPM Portfolio. Das neue Release nutzt die offene Architektur der neuesten Generation und standardisiert die Infrastruktur durch integrierte Webservice-Kompatibilität. Außerdem erweitert sie die Abdeckung von Industrieprozessen mit neuen Produkten zur Verwaltung der Produktsimulation und für die elektrische Kabelverlegung. V5R16 stärkt die Abdeckung prozessübergreifender Abläufe in Entwicklungs- und Fertigungsumgebungen und optimiert die weltweite Zusammenarbeit in der Produktentwicklung. Das Release trägt zum Ausbau der branchenführenden PLM-Werkzeuge für das Änderungsmanagement und die Verwaltung von Unternehmensprozessen bei und sorgt für hohe Reaktionsfähigkeit. Außerdem sorgen verbesserte Navigations- und Reportingwerkzeuge für schnellere ENOVIA V5-Implementierungen und gesteigerte Produktivität der Anwender.

SMARTEAM für die Zusammenarbeit im gesamten Produktlebenszyklus - V5R16 ermöglicht hohe Entwurfskontinuität in der Wertschöpfungskette durch den Austausch von relationalen CATIA-Daten. Die nahtlose Integration von Analysen zu Krafteinwirkungen und digitalen Modellierprozessen unterstützt die Entscheidungsfindung und verbessert die Implementierung der unternehmensweiten Zusammenarbeit. Außerdem erhöht das Release V5R16 die Produktivität durch erweiterte Prozessautomatisierung und die Wiederverwendung von Produktwissen. Durch Vernetzung des gesamten erweiterten Unternehmens und Unterstützung von de-facto-Industriestandards werden die Gesamtbetriebskosten reduziert.

DELMIA für die digitale Entwicklung von Werks- und Fertigungsprozessen - Das gesamte DELMIA V5R16 PLM-Portfolio unterstützt die Windows 64-Bit-Technologie. Mit V5R16 sind Benutzer in der Lage, bei der Entwicklung, Planung und Validierung von Fertigungsprozessen auf umfangreiche Datensätze zuzugreifen und diese zu bearbeiten. Das neue Release liefert mehr Leistung, um Wissen noch effizienter zu erfassen und auszutauschen, und unterstützt das erweiterte Unternehmen bei der Nutzung der einheitlichen Konstruktions- und Fertigunglösungen von V5. V5R16 untermauert die Führungsrolle von Dassault Systèmes bei Lösungen zur Fertigungsprozessplanung, Detailausführung, Simulation und Validierung von wichtigen Fertigungsprozessen in den Bereichen Bearbeitung und Ergonomie bei. Der Einsatz von 3DXML wird auf den Fertigungsbereich ausgeweitet.


###