Mai 05 2014

Dassault Systèmes meldet Umsatzwachstum bei neuen Lizenzen um 8% in konstanten Währungen

STUTTGART/VÉLIZY-VILLACOUBLAY, Frankreich — 05. Mai 2014 — Dassault Systèmes (Euronext Paris: #13065, DSY.PA), weltweit führender Lösungsanbieter für 3D-Design, 3D Digital Mock-Up und Product Lifecycle Management (PLM), gibt die ungeprüften Finanzergebnisse nach IFRS für das erste Quartal bekannt, das am 31. März 2014 endete.

Highlights (ungeprüft)

  • Organisches Umsatzwachstum bei neuen Lizenzen um 6% in konstanten Währungen
  • Non-IFRS Umsatzsteigerung in Asien um 10 % in konstanten Währungen – angeführt von Japan, Südkorea und China
  • ENOVIA Umsatzwachstum um 12 % in konstanten Währungen – angetrieben durch die zunehmende Bedeutung von V6
  • Fortschreitende Übernahme von Accelrys
  • Vorstand schlägt 2-für-1 Aktiensplit vor
  • Finanzielle Ziele 2014 bestätigt und aktualisiert in Bezug auf die beabsichtigte Übernahme von Accelrys und Währungseinflüsse

Bernard Charlès, President und CEO von Dassault Systèmes:

„2014 steht ganz im Zeichen, den Mehrwert unserer Lösungen für Kunden durch die 3DEXPERIENCE Plattform und die Strategie, Branchenlösungen zu liefern, zu erhöhen. Es zeigt sich immer deutlicher, dass unsere Lösungen entscheidend für unsere Kunden sind, um innovative Produkte und Erlebnisse zu schaffen, die sich auf ihr Umsatzwachstum auswirken. Die Nachfrage nach der V6-Architektur hält an und führte im letzten Quartal zu einem Anstieg der erfolgreichen Bereitstellungen bei Kunden. Weltweit führende Unternehmen aus den Branchen Automotive, High-Tech, Life Sciences, Verbrauchsgüter und Handel haben unsere 3DEXPERIENCE Plattform, basierend auf unserer V6-Architektur, implementiert. Mit unserem weltweiten Direktvertrieb arbeiten wir daran, diese Erfolge zu replizieren. Zudem wollen wir die Markteinführung für Lieferketten und neue Branchen über unseren indirekten Vertrieb beschleunigen.“