Jun 25 2009

Dassault Systèmes bringt neues Release seines V6 PLM-Portfolios auf den Markt

V6R2010 beinhaltet ein neues PLM Express Angebot für den Mittelstand sowie erweiterte Branchenlösungen.

STUTTGART, PARIS, 25. Juni 2009Dassault Systèmes (DS), Weltmarktführer für 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) bringt mit V6R2010 das neuste Release seiner PLM-Plattform auf den Markt. Das Release beinhaltet 42 neue V6 Produkte, die Geschäftsprozesse in allen Branchen unterstützen und mit V6 PLM Express ein neues Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen und kleinen Teams in großen Organisationen zugeschnitten ist.

„Um das Ziel zu erreichen, unsere Engineering Prozesse weltweit zu transformieren, mussten wir die mehreren bestehenden Lösungen durch eine einzige, integrierte und global einsetzbare Lösung ersetzen“, sagt Odile Desforges, EVP Engineering and Quality bei Renault. „Außerdem wollten wir den Fokus auf kollaboratives Engineering setzen, um die Effizienz zu steigern. Nach einer Testphase von einem Jahr haben wir uns für das gesamte V6 Portfolio entschieden, da sein integriertes PLM Umfeld perfekt zu unseren Anforderungen hinsichtlich Kollaboration in Echtzeit und online-unterstütztem Design passt.“ Desforges desweiteren: „Wir werden die V6 Lösungen von Dassault Systèmes ab Mitte 2010 weltweit für die Entwicklung unserer zukünftigen Motoren und Fahrzeuge einsetzen. Die Skalierbarkeit und Offenheit der V6 Plattform, ihre Out-of-the-box-Konfigurationen und ihre einfach anzuwendende, intuitive V6 Schnittstelle machen sie attraktiv. Durch die in V6 beinhaltete Integration in die Zulieferkette sind unsere Teams in der Lage, nahtlos mit unseren Lieferanten zusammenzuarbeiten.“

In nur wenigen Monaten kam die V6 Plattform von Dassault Systèmes weltweit in vielen Branchen zum Einsatz, beispielsweise in der Textilindustrie (Guess, UnderArmour, Trent Ltd.), der Konsumgüterindustrie (Procter&Gamble), in Life Science (Beckman Coulter), der High-Tech-Industrie (Lexmark International, novero), der Halbleiterbranche (Dialog Semiconductor, INSIDE Contactless), dem Energiesektor (Oceaneering, Stork GLT), der Luftfahrt (Piaggio Aero Industries, Eaton Aerospace), der Automobilindustrie (Eaton, Great Wall Motors, Johnson Controls), Business Services (TÜV Rheinland) und in der Bauindustrie (Skanska).

V6R2010 öffnet dem Mittelstand entscheidende Vorteile durch PLM 2.0. Dazu gehören eine durchgehende Zusammenarbeit in Echtzeit, online-unterstützte, ortsunabhängige Designfunktionalitäten und eine einzige, offen skalierbare Plattform, in einer vor-konfigurierten, gebrauchsfertigen Umgebung, entwickelt, um schnell und einfach eingesetzt zu werden. Das Release 2010 und seine Mittelstands-Lösungen sind die neusten Beispiele dafür, wie DS die Einfachheit und Zugänglichkeit von PLM 2.0 kontinuierlich verbessert. PLM Express ist eine rollenbasierte Auswahl aus dem gesamten V6 Portfolio und durch seine Out-of-the-box-Konfigurationen ist die Lösung leicht zu erwerben und zu implementieren. Da alle V6 Lösungen über dieselbe Schnittstelle und dasselbe Datenmodell verfügen, können mittelständische Anwender ganz natürlich mit OEMs zusammenarbeiten. Dank der offenen V6 Architektur wird die Unterstützung für die Multi-CAD-Interoperabilität und hybride V4-V5 Implementierungen verbessert.

„PLM 2.0 ist ein unternehmensweiter Katalysator für die Veränderung von Geschäftsprozessen, der sowohl die industriellen Geschäftsprozesse als auch die dazugehörigen Anwendungen integriert“, sagt Dominique Florack, Senior Executive Vice President für Produkte, Forschung und Entwicklung bei Dassault Systèmes. „V6R2010 hält durch unsere vereinheitlichte offene Architektur und unser tiefes Verständnis der Bedürfnisse hinsichtlich Zusammenarbeit und sozialer Innovationen das Versprechen unseres virtuellen Universums.“

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal von V6 besteht darin, dass Communities von Experten und Anwendern die Stärke von PLM nutzen können. Mit CATIA Live Shape wird ein revolutionäres direktes 3D Modellierungs-Paradigma eingebracht. Es erlaubt Anwendern, schnell Design-Entwürfe in einem realistischen Umfeld zu erstellen und einfach bestehende Designs zu modifizieren, einschließlich derer, die mit anderen CAD-Lösungen erstellt wurden. SIMULIA V6 DesignSight Structure macht erweiterte nichtlineare Finite-Elemente-Analyse-Technologie auch Nicht-Experten zugänglich.