Dassault Systèmes schließt Partnerschaft mit Sanofi: Optimierung von Technologietransfer und industriellen Prozessen in den „EVolutive Facilities“

  • Sanofi wird die 3DEXPERIENCE Plattform für die Entwicklung, Implementierung, Zertifizierung und den Betrieb von modularen Produktionslinien in seinen hochmodernen Fertigungsanlagen „EVolutive Facilities“ (EVF) in Frankreich und Singapur einsetzen.
  • Auf der 3DEXPERIENCE Plattform erstellt Sanofi künftig für jede Anlage einen virtuellen Zwilling. Die Entwicklung neuer Anlagen wird dadurch agiler, zuverlässiger und leistungsstärker.
  • Durch flexiblere Prozesse sind Änderungen schneller umsetzbar. Damit stärkt Sanofi nachhaltig die eigene Produktpipeline.

Dassault Systèmes (Euronext Paris: FR0014003TT8, DSY.PA) und Sanofi werden gemeinsam die Produktion in den hochmodernen modularen Fertigungsanlagen „EVolutive Facilities“ (EVF) von Sanofi in Frankreich und Singapur optimieren. Damit bauen die beiden Unternehmen ihre langjährige Zusammenarbeit im Bereich Life Sciences weiter aus. Der Fokus der Partnerschaft liegt auf dem Einsatz virtueller Zwillinge, um mit agilen und flexiblen Abläufen das Produktportfolio von Sanofi zu stärken.

Sanofi wird die auf der 3DEXPERIENCE Plattform basierende Branchenlösung Made to Cure for BioPharma von Dassault Systèmes einsetzen. Das Ziel ist die Entwicklung, Implementierung, Zertifizierung und der Betrieb von modularen Produktionslinien in den beiden Fertigungsanlagen. Mithilfe von „Single-Use“-Technologien und mobilen Anlagen können dadurch bis zu vier Produkte gleichzeitig gefertigt werden. Zudem wird die Produktion nachhaltiger gestaltet, da der Einsatz hochmoderner Technologien den Energieverbrauch erheblich senkt. Die Plattform schafft eine virtuelle Umgebung für abteilungsübergreifende Innovationen und durchgängiges Datenmanagement über den gesamten Produkt-Lebenszyklus hinweg. Sanofi kann damit Fertigungssysteme, die sich in der Entwicklung befinden, sowie deren Betrieb virtuell verfolgen. Zudem ist es möglich, Prozesse hinsichtlich Skalierung und Industrialisierung zu optimieren, noch bevor diese zum Einsatz kommen.

„Unser Ziel ist es, Menschenleben zu verbessern, indem wir ihnen einen schnelleren Zugang zu Impfstoffen und Behandlungen ermöglichen und gleichzeitig unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren“, so Ana Alves, EVolutive Facility Global Project Head & Site Head vom französischen Standort Neuville-sur-Saône von Sanofi. „Dassault Systèmes bietet die Technologie, die wir benötigen, um neue Produkte schneller in unseren Anlagen einzuführen. Möglich wird das durch eine verbesserte Zusammenarbeit unserer Teams und eine stärkere Standardisierung von Designs und Modellen. Mit dem virtuellen Zwilling sind wir in der Lage, mehrere Produkte innerhalb eines optimierten Zeitplans in den Fertigungsanlagen zu produzieren. Darüber hinaus wird uns die 3DEXPERIENCE Plattform dabei unterstützen, die Komplexität des Produkt-Lebenszyklus in einem stark regulierten Umfeld zu bewältigen. Dies dient letztlich dem Wohle all unserer Patientinnen und Patienten.“

Zur Gewährleistung von Sicherheit und Qualität sind Pharmahersteller dazu verpflichtet, Anlagen, Ausstattung und Prozesse vor Aufnahme der Produktion zu zertifizieren. Je nach Anlagenkonfiguration und Prozessparametern für verschiedene Produktrezepturen kann dies Wochen oder Monate dauern. Durch den Einsatz virtueller Zwillinge lassen sich Module standardisieren, wodurch sich der Zeitaufwand verringert und wichtige Medikamente schneller hergestellt werden können.

Mithilfe eines virtuellen Zwillings kann Sanofi die für einen bestimmten Herstellungsprozess erforderliche Rezeptur, die Ausstattung und die Verbrauchsmaterialien sowie die Abläufe und Aktivitäten der verschiedenen Module und Bediener im „Ballroom“ visualisieren und simulieren. Dies ist ein flexibler und anpassungsfähiger Bereich, in dem der Hersteller schnell zwischen einzelnen Prozessen wechseln kann. Hier lassen sich Funktionselemente und Prozessschritte nach Bedarf einfach hinzufügen, entfernen und ersetzen und die Produktionslinien für eine schnelle Umstellung auf ein anderes Produkt neu konfigurieren. Zudem kann Sanofi die maßgeblichen Abläufe innerhalb des Lebenszyklus neuer Module, Prozesse und Anlagen rascher vorantreiben und in seinem Product Lifecycle Management (PLM) katalogisieren. Das ermöglicht ihre Wiederverwendung und beschleunigt die Umstellung auf neue Produkte.

„Die Pandemie hat es deutlich gezeigt: Biopharmazeutische Unternehmen müssen Patientinnen und Patienten weltweit in kürzester Zeit hochwertige, innovative Therapeutika zur Verfügung stellen können“, so Claire Biot, Vice President, Life Sciences & Healthcare Industry, Dassault Systèmes. „Sanofi begegnet dieser Herausforderung mit einer modularen Fertigung der nächsten Generation, so dass Produkte deutlich schneller zu denen gelangen, die Therapeutika benötigen. Durch die 3DEXPERIENCE Plattform kann Sanofi neue Produkte auf Anhieb optimal implementieren. Das führt zu einem schnelleren Produktionsanlauf; Produktionsprozesse können parallel und flexibel abgebildet werden. Zudem wird durch Simulation die Ergonomie in der Fertigung verbessert.“

Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ist ein Katalysator für menschlichen Fortschritt. Dassault Systèmes ermöglicht Unternehmen und Menschen durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Kunden verschieben die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion durch den Einsatz von virtuellen Experience Twins der realen Welt auf der 3DEXPERIENCE Plattform und den dazugehörigen Applikationen. Dassault Systèmes bringt Mehrwert für über 290.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern.