Dassault Systèmes beruft Philippine de T'Serclaes zum Chief Sustainability Officer

  • Neue Führungsspitze stärkt die Nachhaltigkeitsstrategie von Dassault Systèmes mit dem Ziel, Produkt, Natur und Leben in Einklang zu bringen
  • Philippine de T'Serclaes verfügt über umfassende Erfahrung in Bereichen wie Energieeffizienz, neue Energien und Innovation

Dassault Systèmes (Euronext Paris: FR0014003TT8, DSY.PA) hat Philippine de T'Serclaes zum Chief Sustainability Officer ernannt. Sie wird die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens leiten und die Entwicklung des Portfolios und des operativen Einsatzes vorantreiben.

Philippine de T'Serclaes bringt bei Dassault Systèmes 20 Jahre internationale Erfahrung ein. Sie übernahm in der Vergangenheit unter anderem strategische, leitende und beratende Funktionen in den Bereichen Unternehmenstransformation, Energiewendefinanzierung, Blockchain, Energieeffizienz, neue Energien und Innovation.

Vor ihrem Wechsel zu Dassault Systèmes war sie fast ein Jahrzehnt bei Schneider Electric tätig, zuletzt als Senior Executive, Global Vice President – Strategic Partnerships. In dieser Zeit initiierte und verantwortete sie Lösungen und Plattformen für strategische Kunden sowie für digitale, institutionelle, finanzielle und akademische Partner auf internationaler Ebene. Zuvor arbeitete sie im Finanzwesen bei Rothschild, J.P. Morgan und der OECD / Internationalen Energieagentur, bei der sie als Senior Finance Advisor – Energy Efficiency and Environment Division tätig war. Dort gründete sie das Energy Efficiency Finance Action Network, eine Plattform für die Förderung öffentlich-privater Partnerschaften bei der Finanzierung von Energieeffizienz und umweltfreundlichen Technologien.

Philippine de T'Serclaes ist Autorin zahlreicher Publikationen. Sie hält regelmäßig Vorträge auf namhaften Konferenzen, unter anderem auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, der Sustainable Energy Week, dem Al Gore's Advisors Summit und dem Asia Clean Energy Forum. Derzeit ist sie Vorstandsmitglied des Think-Tanks BSI Economics. Philippine de T'Serclaes absolvierte einen Bachelor of Arts in internationalen Beziehungen an der McGill University in Montreal, einen Master of Science in Recht und Finanzen an der London School of Economics und promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Sorbonne in Paris.

„Bei Dassault Systèmes steht Nachhaltigkeit im Fokus, um Produkt, Natur und Leben in Einklang zu bringen. Im Sinne des Pariser Abkommens und unserer jüngsten Absichtserklärung zum klimapolitischen Engagement im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP27 verfolgen wir die konsequente Strategie, bis 2040 klimaneutral zu sein. Außerdem planen wir, bis 2025 zwei Drittel unserer neuen Umsätze durch nachhaltige Lösungen zu erzielen. Mit mehr als 300.000 Kunden weltweit ist Dassault Systèmes ein wichtiger Partner für nachhaltige Transformationen in verschiedensten Branchen. Ich bin davon überzeugt, dass Philippine de T'Serclaes einen maßgeblichen Beitrag dazu leisten wird, dieses Ziel zu erreichen", so Florence Verzelen, Executive Vice President, Industry, Marketing and Sustainability, Dassault Systèmes. „Mit ihrer umfassenden Erfahrung in den Bereichen Unternehmenstransformation, Energie und Klimawandel wird sie die Entwicklung unseres nachhaltigen Portfolios vorantreiben und die Wahrnehmung von Dassault Systèmes als Maßstab für nachhaltige Innovationen stärken.“

Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ist ein Katalysator für menschlichen Fortschritt. Dassault Systèmes ermöglicht Unternehmen und Menschen durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Kunden verschieben die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion durch den Einsatz von virtuellen Experience Twins der realen Welt auf der 3DEXPERIENCE Plattform und den dazugehörigen Applikationen. Dassault Systèmes bringt Mehrwert für über 290.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern.