Atos, Dassault Systèmes, Groupe Renault, STMicroelectronics und Thales gründen gemeinsam die ‚Software République‘ – ein neues offenes Ökosystem für intelligente und nachhaltige Mobilität

  • Fünf Marktführer in ihren Segmenten legen das Fundament für das neue offene Innovations-Ökosystem
  • Im Fokus stehen die europäische Souveränität und neue Wertversprechen
  • Das Ökosystem heißt neue Mitglieder willkommen und wird offene Kooperationen entwickeln
  • Zwei erste Vorschläge mit komplementärer Technologie wurden bereits vorgestellt 

BOULOGNE, Frankreich 14. April 2021 -- Elie Girard, Bernard Charlès, Luca de Meo, Jean-Marc Chery und
Patrice Caine – die Vorstandsvorsitzenden von Atos, Dassault Systèmes, Groupe Renault, STMicroelectronics
und Thales – haben heute ihre Planungen zur Gründung der Software République vorgestellt. Dabei handelt
es sich um ein neues Ökosystem für Innovationen im Bereich der intelligenten Mobilität. Durch die
Zusammenführung ihrer sich gegenseitig ergänzenden Kompetenzen beabsichtigen die Partner, Systeme und
Softwarelösungen gemeinsam zu entwickeln und zu vermarkten, um ein erweitertes und nachhaltiges
Mobilitätsangebot für Städte, Regionen, Unternehmen und Bürger aufzubauen.


Künstliche Intelligenz, Cybersicherheit, Konnektivität, eingebettete Elektronik und die Technologie des
digitalen Zwillings werden die Bereitstellung von exzellenten neuen Produkten und Dienstleistungen
ermöglichen. Das offene Innovations-Ökosystem, das von fünf führenden Unternehmen aus der Automobil und Technologiebranche gegründet wird, heißt neue Mitglieder willkommen und wird offene Kooperationen
entwickeln.

Eine Frage der Souveränität

Der Wandel der Mobilität bietet neue Möglichkeiten. Nach Erkenntnissen der Boston Consulting Group wird der globale Mobilitätsmarkt bis 2035 um 60% auf 11.000 Milliarden Euro wachsen. Dieses Wachstum wird vor allem durch neue technologische Disruptionen wie Elektrofahrzeuge, neue Komponenten, neue AfterSales-Services und andere Mehrwertdienstleistungen angetrieben, deren Anteil am globalen Mobilitätsmarkt von 5% auf 45% zunehmen wirdi . Führende Industriekonzerne anderer Kontinente positionieren sich bereits heute mit staatlicher Unterstützung, um zahlreiche dieser neuen Technologien durch erweiterte Integrationsstrategien zu entwickeln. Die Gründungsmitglieder der Software République fordern Frankreich und Europa nachdrücklich dazu auf, gemeinsam ein nachhaltiges Ökosystem aufzubauen, das ihre Souveränität in diesem Sektor auch in Zukunft erhalten soll.

Drei Hauptfelder der Kooperation

Um intelligente Mobilitätssysteme zur Bereitstellung eines angepassten und flexiblen Mobilitätsangebots gemeinsam zu entwickeln und zu vermarkten, wurden drei Hauptbereiche der Kooperation definiert:

  • Intelligente Systeme, die eine sichere Konnektivität zwischen dem Fahrzeug und seiner digitalen und physischen Umgebung herstellen
  • Simulations- und Datenmanagementsysteme zur Optimierung des Verkehrsflusses für Länder und Unternehmen
  • Energie-Ökosystem zur Vereinfachung der Ladevorgänge

Unter anderem werden folgende Themen von den Software République-Partnern erörtert:

„Plug and Charge“

Die Entwicklung neuer Technologien und Dienste soll die automatische Erkennung eines Elektroautos ermöglichen, das an einer kompatiblen Ladestation angeschlossen ist, so dass der Ladevorgang ohne Eingriff des Benutzers durchgeführt werden kann.

Optimierung des Mobilitätsflusses für verschiedene Länder und Regionen

Ein problemloser, sofortiger und offener Austausch von Mobilitätsinformationen und Simulationen für Städte und Region soll folgende Ziele unterstützen:

  • Verbraucher wählen das optimale Mobilitätsmittel anhand von Kriterien wie Zeit, Komfort oder Energiemanagement
  • Betreiberunternehmen erweitern ihre Serviceleistungen
  • Behörden simulieren und implementieren Mobilitätsszenarien, z.B. für Notfallmanagement, Veranstaltungen usw.
  • Stadtplaner erstellen bessere Prognosen für ihre Flächennutzungsplanung

Um Innovationen zu fördern, wird die Software République außerdem einen Investitionsfonds zur Finanzierung vielversprechender Startups und einen Inkubator auf dem Gebiet der intelligenten Mobilitätstechnologien einrichten, um diesen Unternehmen Zugang zu einer kollaborativen virtuellen Entwicklungs- und Experimentierumgebung sowie Mentoring durch ein Wertschöpfungsnetzwerk zu verschaffen. Zum Start des Ökosystems für Startups und Universitäten planen die Partner der Software République die Organisation einer Data Challenge, um die Entwicklung der Technologien für die Mobilität von morgen zu fördern: elektrisch, vernetzt und autonom.

Elie Girard, Chief Executive Officer, Atos
„Atos ist stolz darauf, zu den Gründungsmitgliedern der Software République zu gehören. Als
Technologieentwickler und Integrator komplexer Lösungen werden wir diesem einzigartigen Ökosystem
unsere digitale Expertise bei der Senkung der Kohlendioxidemissionen und unsere innovativen Technologien in
wichtigen Bereichen wie künstliche Intelligenz, digitale Sicherheit, Cloud, IoT und High-Performance 
Computing zur Verfügung stellen. Durch die Kombination der Stärken von fünf der weltweit führenden
Automobil- und Technologieunternehmen verspricht diese Initiative die Beschleunigung der Dekarbonisierung
der Mobilität.“


Bernard Charlès, Vice-Chairman und Chief Executive Officer von Dassault Systèmes
Weit über die Automobilbranche hinaus kommt es heute darauf an, die Nutzung in den Mittelpunkt zu stellen
– Mobilität schafft ein Arbeits- und Freizeitumfeld, das Teil einer nachhaltigen Wirtschaft ist. Diese
Erlebnisökonomie geht Hand in Hand mit einer weltweiten Industrie-Renaissance: Die neue
Mobilitätswirtschaft wird in Form neuer, kollaborativer Wertschöpfungsnetzwerke organisiert sein, die auf
digitalen Plattformen basieren. Die Software République ist somit ein branchenübergreifendes und
multidisziplinäres Ökosystem, das darauf abzielt, Innovationen zu beschleunigen und die treibenden Kräfte
von morgen zu unterstützen. Um dies zu erreichen, setzt die Initiative auf die kollaborative virtuelle
Umgebung der 3DEXPERIENCE-Plattform von Dassault Systèmes und Erlebnisse mit digitalen Zwillingen.
Zudem wird sie von dem Start-up-Accelerator-Programm des 3DEXPERIENCE Lab profitieren.“


Luca de Meo, Chief Executive Officer von Groupe Renault
„In der neuen Mobilitäts-Wertschöpfungskette sind intelligente Bordsysteme die neue treibende Kraft, die nun
alle Forschungsaktivitäten und Investitionen anzieht. Angesichts der Größe dieser technologischen
Herausforderung haben wir uns für ein kollektives und offenes Spiel entschieden. Es wird dabei keinen
Schwerpunkt geben. Der Wert jedes Partners wird durch andere multipliziert. Nur die Kombination der
Kompetenzen bei Cybersicherheit, Mikroelektronik, Energie- und Datenmanagement wird uns befähigen,
einzigartige, wegweisende Lösungen für eine kohlenstoffarme, gemeinsame und verantwortungsbewusste
Mobilität ‚made in Europe‘ zu entwickeln.“
Jean-Marc Chery, President und Chief Executive Officer, STMicroelectronics
„STMicroelectronics ist der Software République beigetreten, um seine innovativen Halbleiterprodukte und -
lösungen für die Elektrifizierung und Digitalisierung von Fahrzeugen und Mobilitätsdienstleistungen
einzubringen. Unser Know-how dient als Wegbereiter für immer effizientere Lösungen, die zudem den
Erwartungen an die Umweltverträglichkeit gerecht werden. Die Partnerschaft, aus der dieses Projekt
hervorgegangen ist, wird dazu beitragen, die Verbindungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu
stärken – ein wichtiger Aspekt in dieser Phase des industriellen Wandels.“


Patrice Caine, Chairman und Chief Executive Officer, Thales
„Die Software République setzt einen gemeinsamen und disruptiven Impuls, der für das Mobilitäts-Ökosystem
unverzichtbar ist. Auf der Basis seiner langjährigen Erfahrung in der digitalen Sicherheit auf besonders
anspruchsvollen Märkten wie Transport, Banking, Verteidigung oder Luft- und Raumfahrt wird Thales seine
Expertise in den Bereichen künstliche Intelligenz, Cybersicherheit und Konnektivität einbringen, um den Schutz
von Fahrzeugen, ihren Daten und allen Mobilitätsteilnehmern zu gewährleisten.“

Im Einklang mit ihren Nachhaltigkeitszielen wird die Software République ihren Sitz in Guyancourt in dem modernen und umweltfreundlichen Odyssée-Gebäude des Renault Technocentre mit 12.000 Quadratmetern Fläche beziehen. Seine Innen- und Außenstruktur besteht zu 100 Prozent aus Holz und ermöglicht im Vergleich zu Standardgebäuden die Einsparung von einer Tonne CO2 je Quadratmeter. Das 1000 m² große Dach des Gebäudes ist mit Fotovoltaik-Modulen bedeckt.

Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE Company“, ist ein Katalysator für menschlichen Fortschritt. Dassault Systèmes ermöglicht Unternehmen und Menschen durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Kunden verschieben die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion durch den Einsatz von virtuellen Experience Twins der realen Welt auf der 3DEXPERIENCE Plattform und den dazugehörigen Applikationen. Dassault Systèmes bringt Mehrwert für über 290.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 140 Ländern.