Textkörper

Hersteller erwarten heutzutage einen größeren Funktionsumfang und eine höhere Leistung von ihren Maschinen. Sie wünschen sich intelligente vernetzte Systeme, um die Produktivität und Flexibilität zu verbessern, Kosten zu senken und besser auf Kundenanforderungen reagieren zu können. Die Integration von Software und elektrischen Komponenten in Geräte führt zwar zu intelligenteren und flexibleren Maschinen, kann jedoch auch die Komplexität erhöhen, weshalb es schwieriger wird, unterschiedliche Disziplinen in die Prozesse einzubeziehen.

Um den Wechsel zu einer intelligenten vernetzten Umgebung zu vollziehen, wenden erfolgreiche Maschinen- und Anlagenbauunternehmen sich einem systematischen Mechatronikansatz zu. Dabei werden alle Engineering-Disziplinen über eine einzige Geschäftsplattform zur Zusammenarbeit verwaltet.

Smart and Synchronized ist eine auf der 3DEXPERIENCE® Plattform basierende Branchenlösung, die eine einzelne Umgebung zur Zusammenarbeit bereitstellt und die nachhaltige Entwicklung und Lieferung von Maschinen und Anlagen mit mehr Leistung, Flexibilität und Zuverlässigkeit ermöglicht.

Maschinen- und Anlagenbauer können die komplexen Interaktionen zwischen den zahlreichen Engineering-Disziplinen organisieren, die an der Systemkonzeption beteiligt sind. So können alle Prozessbeteiligten völlig problemlos dazu beitragen, effiziente, intelligente und leistungsstarke Maschinen zu entwickeln, die eine vollständige Nachverfolgbarkeit von den Anforderungen bis hin zum finalen Produkt ermöglichen.

Unternehmen, die auf Smart and Synchronized setzen, profitieren von hochmodernen Simulationswerkzeugen, die bereits in den frühen Konstruktionsstadien Konzeptvalidierungen und Maschinenleistungstests ermöglichen, wodurch später weniger Konstruktionsnacharbeiten erforderlich sind und demnach eine schnellere Entwicklung intelligenterer Produkte möglich ist.

Smart and Synchronized steht sowohl als On-Premise- als auch als On-Cloud-Lösung zur Verfügung.

Entdecken Sie die Vorteile von Smart and Synchronized

  • Sicherstellung einer durchgängigen Rückverfolgbarkeit
  • Beherrschung der Systemkomplexität
  • Koordination multidisziplinärer Konstruktionsteams
  • Weniger physische Prototypen
  • Verbesserte Kommunikation zwischen den Beteiligten
  • Zeitnahe Simulation des Maschinenverhaltens