Qualified Knowledge Re-use

Erarbeitung und Optimierung des Prüfplans durch Wiederverwendung von Wissen

Die Konstruktion von Produkten erfordert die Definition der physikalischen Eigenschaften und Funktionsmerkmale. Außerdem müssen sie sich Prüfungen unterziehen, die die Konformität mit den Anforderungen an Funktion, Leistung und Sicherheit sowie die Umweltauflagen sicherstellen. Da die Anzahl und Komplexität dieser Anforderungen über die Jahre zugenommen hat, müssen Maschinen- und Anlagenbauer umfangreichere physische Prüfungen oder Simulationen durchführen. Je früher Anforderungen mit einer Konstruktion verknüpft werden können, desto schneller wissen Unternehmen, welche Prüfungen erforderlich sind. So können sie gewährleisten, dass Produkte hinsichtlich aller Anforderungen gründlich getestet werden. Es kann jedoch zeitaufwändig sein, einen genauen Prüfplan zu erstellen, es sei denn, die Testfälle und deren Ergebnisse sind bereits aktiviert und können für neue Produktentwicklungen wiederverwendet werden. Dies trägt zur Beschleunigung des Qualifizierungsprozesses bei.

Mit Qualified Knowledge Re-use können Unternehmen die Datenerfassung zentral durchführen und Produktqualifizierungsregeln für die Wiederverwendung und für zukünftige Prüfungen verfügbar machen. Mit diesen Regeln wird automatisch ein Prüfplan erstellt und entsprechend der Stichprobengröße oder Stichprobentestsequenzen optimiert. Produktmanager können ihre Erfahrungen in der Datenbank speichern, wodurch für zukünftige Produkte ein umfassender und reichhaltiger Pool an Prüfszenarios verwendet werden kann. Konstrukteure können je nach Bedarf verschiedene Konstruktionsalternativen für physische Prüfungen oder Simulationen vorlegen, wodurch während der Prüfungen mit dem sequentiellen Versuchs-und-Irrtums-Verfahren mit jeweils einer Alternative Zeit gespart wird. Sie können die Datenbank zu Prüfanforderungen konsultieren und Merkmale zu ihren Konstruktionen hinzufügen, die ein erfolgreiches Bestehen der Prüfungen ermöglichen. Da Anforderungen mit den Projektmanagementaktivitäten in Verbindung stehen, ist für Benutzer die lückenlose Rückverfolgbarkeit während des gesamten Entwicklungsprozesses möglich, wodurch gewährleistet wird, dass das Produkt die Marktanforderungen erfüllt. Qualifizierungsexperten können die Wissensdatenbank durchsuchen, um ähnliche Fälle zu finden und von bestehenden Prüfregeln profitieren, die aus ähnlichen Produkten zusammengestellt wurden, um einen genauen Prüfplan für jede Konstruktionsalternative zu entwickeln. Aufgrund umfangreicher Aufzeichnungen der Prüfkenntnisse und -regeln ermöglicht Qualified Knowledge Re-Use Maschinen- und Anlagenbauunternehmen, die Qualifizierungszeit zu reduzieren und dadurch Ziele für die Markteinführung und Kosten zu erreichen.

Wichtigste Funktionen und Vorteile:

 

  • Erfassung und Wiederverwendung von Prüfregeln
  • Aufrechterhaltung der Anforderungsrückverfolgbarkeit
  • Verbesserung der Anforderungskonfiguration aufgrund einer gemeinsamen Referenz, die bei der Verringerung von Entwicklungskosten und Zeitplanungsrisiken hilft