Component Supplier Management

Globale Beschaffung durch effektive Komponentenauswahl optimieren

Beim Aufbau eines globalen Beschaffungsnetzwerks, um dem Druck auf die operativen Gewinnspannen zu begegnen und die Strategie der „standortunabhängigen Entwicklung und Fertigung“ zu unterstützen, sind innovative High-Tech-Hersteller oft mit erhöhter Lieferkettenkomplexität, höheren Risiken bei der Auflagenerfüllung und einer kostspieligen Zunahme von Komponenten und Lieferanten konfrontiert.

Die Lösung Component Supplier Management gibt innovativen, globalen High-Tech-Herstellern die Kontrolle zurück. Sie ermöglicht Komponentenauswahlstrategien zur Maximierung der Flexibilität und Minimierung der Kosten und der Komplexität bei der Komponentenbeschaffung. Sie unterstützt globale Standards und Prozesse, um dafür zu sorgen, dass Auswahlstrategien konsistent umgesetzt werden, die Wiederverwendung von Komponenten maximiert wird und das richtige Gleichgewicht zwischen Zeitaufwand, Qualität und Preisen gefunden wird, sodass optimale Einsparungen durch Skalierungseffekte erzielt werden können.

LG Innotek hat sich für ENOVIA zur exakten Verwaltung der großen Anzahl an elektronischen Bauteilen entschieden, unter anderem weil die Lösung so benutzerfreundlich und leicht zu implementieren ist.

Yu Hwan Stellvertretender Leiter, Prozessinnovationsgruppe, LG Innotek

Hauptvorteile:

 

  • Verringerung der Komplexität durch Optimierung und Standardisierung des Komponentenauswahlverfahrens
  • Minimierung der Kosten von Lagerbeständen durch die Erkennung doppelt vorhandener Komponenten
  • Bewältigung von Risiken in Bezug auf Qualität und Auflagenerfüllung durch mehr Transparenz und bewährte Listen mit bevorzugten Teilen und Lieferanten
  • Steigerung der Effizienz durch schnellere Auswahlverfahren und erhöhte Wiederverwendung
  • Schnellere Markteinführung durch die Vermeidung neuer Komponenten und Lieferanten bei der Einführung neuer Produkte