Wettbewerbsfähigkeit durch Transparenz erhöhen...

 

Kosten- und Zeitersparnis bei verbesserter Kundenzufriedenheit für Automobilzulieferer

Komplexe Herausforderungen - eine integrierte Lösung

Mittelstandslösung für Automobil Zulieferer  - Fit für die Zukunft

Globale Märkte sind in der Automobilindustrie längst Realität. Damit verbunden entsteht ein hohes Maß an Synchronisierung von Prozessen und Abläufen für alle Prozessbeteiligten.

Der richtige Blickwinkel und erhöhte Transparenz für alle  - unterstützt durch mächtige und integrierte Softwarewerkzeuge – sind ein Garant für den Erfolg von heute und morgen.

Im Fokus steht die Zufriedenheit des OEM und damit verbunden auch die des Endkunden. Notwendige Änderungen und Anpassungen müssen in kürzester Zeit und bei geringstmöglichen Kosten realisierbar sein.

Arbeitssicherheit in Zeiten der Digitalisierung

In einer alternden Gesellschaft ist die Ausgestaltung des Arbeitsplatzes wichtiger denn je, denn die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Mitarbeiter werden um so heterogener, je älter diese werden. Der Arbeitsplatz muss deshalb in der vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung in Zukunft viel stärker auf die Erfordernisse älterer Mitarbeiter hin überprüft werden. Mit der kommenden DIN Norm 45001 entsteht im Augenblick eine entsprechende Norm. Mehr über das Thema Arbeitssicherheit finden Sie auf unserer Ergonomie-Seite.

Registrieren Sie sich hier für unsere kostenlose Webinar-Aufzeichnung „Die neue DIN Norm 45001 - Pflichten, Chancen und Risiken für produzierende Unternehmen und Anlagenbetreiber“und finden Sie heraus, wie eine reibungslose Anpassung der Arbeitssicherheit auf die neue Norm funktioniert. 

Lesen Sie hier warum berufsbedingte Erkrankungen bald richtig teuer werden können.

SMB Lösung für Automobilzulieferer - Referenzbericht AKKA

Der Elektrofahrzeughersteller AKKA Technologies stand genau vor dieser Herausforderung der standortübergreifenden Zusammenarbeit zwischen interdisziplinären Abteilungen.

AKKA Technologies und  AKKA  Research mussten den Fahrzeugherstellern ihr Know-how bei neuen Mobilitätslösungen nachweisen. Die Konstruktion eines Konzeptfahrzeugs setzte eine höhere Flexibilität bei der Konzeptentwicklung und der Verkürzung der Zykluszeiten bei gleichzeitig höherer Kreativität und Innovation voraus.

Nach einer gründlichen Marktbeobachtung und System Recherche entschied sich AKKA für unsere cloudbasierte 3DEXPERIENCE® Plattformlösung zur Weiterentwicklung ihres selbstfahrenden Elektroautos Link & Go 2.0.

Die interdisziplinäre und standortübergreifende Zusammenarbeit bei der Konstruktion ermöglichte eine digitale Kontinuität im Entwicklungsprozess und Datenkompatibilität von der Konzeptphase bis zur Fahrzeugmontage.

Sehen sie sich hier den Erfahrungsbericht an…