Design for Fabrication

Bringen Sie Effizienz in jedes Infrastrukturprojekt – durch innovative Zusammenarbeit

Facade Design for Fabrication

Verknüpfen Sie Ihren Fassadenentwurf von der Konzeption bis hin zur Fertigung

Bei Bauprojekten kommt es zu Nacharbeiten von bis zu 25 Prozent des Projektwertes, ein Großteil davon in Verbindung mit der Gebäudefassade. Nacharbeiten entstehen durch überflüssige Entwürfe, ungenutzte Materialbestände, schlecht geplante Arbeiten, Überarbeitungen der Installation sowie andere Faktoren. Heutzutage trennen die meisten BIM-Technologien die Erstellung von Genehmigungsskizzen von den Prozessen in der Fertigung und Installation. Dies kann zu Fehlern und zusätzlicher Administration führen. Weil solche Software nur in beschränktem Umfang in der Lage ist, 3D-Entwurfsgeometrie direkt für die Fertigung zu produzieren, entstehen auch für Fassadenkonstrukteure Grenzen im Hinblick auf die Komplexität einzigartiger Ideen. Projekte, bei denen diverse individuelle Arten und Formen der Fassadenelemente gefragt sind, lassen sich in der Lieferabfolge und den Installationsprozessen zunehmend schwieriger steuern. Entwurf und Simulation einer Gebäudehülle von der konzeptionellen Ebene bis hinunter zu Profilen und Beschlägen. Entwerfen und Dokumentieren von metallbeschichteten, verglasten, doppelt gekrümmten, pneumatischen, dehnbaren Fassadenverkleidungen. Nutzung integrativer, parametrischer, assoziativer und rechnergestützter Modelliermethoden für noch mehr Produktivität sowie optimierte Projektergebnisse durch iterative Entwürfe. Facade Design for Fabrication ermöglicht beste Zusammenarbeit. Höchstleistung, Effizienz und Wertsteigerung bei gleichzeitiger Verringerung von Abfällen und Umweltbelastungen durch die Kombination von Talent, Technik und Technologie.

 

 

Wichtige Funktionen und Vorteile

  • Grenzenlos Entwerfen. Nutzen der Vorteile umfassender Modellierfähigkeiten und der Leistungsmöglichkeiten der Cloud.
  • Entwürfe für die Fertigung und Montage. Verringerung von Abfall und Nachträgen sowie die Umsetzung vollständiger Projektkontrolle – durch Transfer von Modellen über den Entwurf hinaus bis in die Fertigung und Montage.
  • Nahtloses Ineinandergreifen der Projekt- und Plan-Daten durch alle Entwicklungsphasen. Eine zentrale Projektplattform ermöglicht den Wechsel von individuellen Design Tools zu einer zentralen Datenbasis.
  • Die Leistungsfähigkeit der 3DEXPERIENCE. Multi-BIM unter Verwendung einer zentralen Projektplattform. Echtzeitzugriff auf Projektdaten und Entwurfsmodelle für alle Projektbeteiligten. Integration verschiedener CAD- und BIM-Formate sowie Datenquellen dank des Datenmodells für Architektur, Ingenieur- und Bauwesen von Dassault Systèmes.