Das französiche Unternehmen 4N wurde 2009 vom Uhrenmacher François Quentin gegründet. Quentin hat bereits seit 1986 als freier Konstrukteur viel Erfahrung im Entwurf zahlreicher zeitgenössischer Modelle für französische und schweizer Uhrenhersteller gewinnen können.

Die Herausforderung

4N setzt mit CATIA Version 6 (V6) die innovativen Ideen des Konstrukteurs und Firmengründers François Quentin in einen hochgenauen und zukunftsweisenden Zeitmesser um: Eine Uhr, die die Zeit digital anzeigt und gleichzeitig eine mechanikgetriebene Alternative zu herkömmlichen analogen Uhren mit beweglichen Zeigern ist. 

Die Antwort von Dassault Systèmes

Quentin konstruiert sein Uhrenmodell 4N mit CATIA V6 und prüft damit auch die beweglichen Uhrenmechanik, die aus über 200 Bauelementen besteht.

Vorteile

Die Konstruktion in CATIA ist viel effizienter als die Skizzen und 2D-Zeichnungen, die man für gewöhnlich im Uhrenbau verwendet. Schwerwiegende Konstruktionsfehler konnten im Vorfeld bereits ausgeschlossen werden.