SIMULIA V6R2013x

Höhere Produktqualität und Effizienz mithilfe von Lösungen für realistische Simulation und Simulation Lifecycle Management

Neues Release verfügbar

SIMULIA V6R2013x

Das Release V6R2013x enthält Verbesserungen für die Produktfamilien SIMULIA DesignSight, ExSight und Simulation Lifecycle Management (SLM) sowie das CATIA V6 Analysis Produktportfolio.

Durch die Implementierung der Simulation zu einem frühen Zeitpunkt im Konstruktionsprozess können Konstrukteure die Produktivität, Qualität und Produktperformance verbessern. Die Konstruktionsprodukte bieten zwei verschiedene Ansätze der Finite Element Analyse (FEA), abgestimmt auf die Anforderungen aller Anwender. Konstrukteure können die Vorteile herkömmlicher FEA mit CATIA V6 Analysis nutzen oder von der großen Benutzerfreundlichkeit von DesignSight profitieren, darunter der zuverlässigen Technologie der Abaqus FEA. SLM versetzt Konstruktionsteams und Entscheidungsträger in die Lage, unternehmensspezifische Best Practices für die Simulation im gesamten Unternehmen zu implementieren und durchzusetzen und so eine gemeinsame Entscheidungsfindung zu ermöglichen.


Erweiterungen

SIMULIA ExSight
ExSight V6R2013x bietet mehrere neue Modellieransätze:

  • Neue Modellierfunktionen und Darstellungsmöglichkeiten.
  • Balkenelemente werden jetzt unterstützt und bieten Anwendern die Möglichkeit, eigene Balkenprofile zu definieren.
  • Für die verbesserte, leichtere Modellierung von Faserverbundstrukturen stehen Kontinuum-Schalen zur Verfügung.
  • Speziell für die Powertrain-Analyse wurden Dichtungen eingeführt.
  • Zusätzliche Prozesse wurden eingeführt, darunter regelbasierte lineare Dynamikverfahren, meist für Geräuschentwicklung, Schwingungs- und Knickverhalten, für die Analyse instabiler Strukturen.
  • Verbesserte Ergebnisanzeige zur besseren Nutzung entfernter Rechnerressourcen. Dies steigert die Performance und bietet den Vorteil, die gesamte Baugruppe in einer Reihe von Simulationsergebnissen anzuzeigen.

Mehr über die ExSight Produktfamilie erfahren Sie hier: Multiphysics Erweiterungspaket und Multiphysics Paket.


SIMULIA DesignSight
V6R2013x bietet Verbesserungen in der Ergebnisdarstellung, Benutzerfreundlichkeit und Berichterstellung:

  • DesignSight bietet jetzt realistische Wechselwirkungen bei Temperatur- und Strukturkontakt mit einer benutzerfreundlichen Anwenderoberfläche. So können Anwender verstehen, wie Teile einer Baugruppe aufeinander einwirken.
  • Mehrere neue Belastungen und Einschränkungen, darunter Zentrifugalkraft, Konvektionsbelastung (Wärmebelastung durch Kontakt mit einem anderen Teil, der eine unterschiedliche Temperatur aufweist) und Einschränkungen rund um und entlang einer XYZ-Achse.

Mehr über die DesignSight Produktfamilie erfahren Sie hier: DesignSight Structure, DesignSight Structure Plus und DesignSight Thermal


SIMULIA Simulation Lifecycle Management (SLM)
V6R2013x sorgt für Verbesserungen in der Datenspeicherung und vernetzten Arbeitsumgebung: 

  • Optimierung des Produktentwicklungsprozesses durch zunehmende Integration der Simulation in den Rest der Unternehmenslösung.
  • Bessere Unterstützung von Daten aus ENOVIA Engineering, Designer bzw. Requirement Central ermöglicht einen noch nahtloseren Produktentwicklungsprozess. So können beispielsweise unter Requirement Central definierte Werte direkt in Simulationsworkflows eingesetzt werden.  
  • Dedizierte Suchwerkzeuge zum Abrufen von Simulationsdaten, basierend auf simulationsbezogener Klassifizierung, stehen jetzt für sämtliche V6 Anwender bereit und stellen sicher, dass jeder Anwender die benötigten Simulationsdaten findet.  
  • SLM liefert weiterhin neue Funktionalitäten für Fortgeschrittene, darunter die Unterstützung von Array-Attributen, verbesserte Kommunikation in der Durchführung und flexible Aufzeichnungskonfiguration von Simulationsaufgaben für Administratoren.

Mehr über die SLM-Produktfamilie erfahren Sie hier: Live Simulation Review, Model Editor und Definition von Szenarien