Abaqus Unified FEA

Umfassende Lösungen für die realistische Simulation.

Abaqus Add-ons

Abaqus Add-ons

Die Assoziativen Schnittstellen ermöglichen den Geometrietransfer von einem CAD-System auf Abaqus/CAE. Mithilfe dieser leistungsfähigen Erweiterungen sind Sie in der Lage, ausgewählte Komponenten oder auch eine gesamte Baugruppe mit einem einzigen Mausklick vom CAD-System in Abaqus/CAE zu übertragen. In den unterstützten CAD-Systemen können Sie Ihr Modell bearbeiten und anschließend über den assoziativen Import das Modell in Abaqus/CAE aktualisieren, ohne die dem Modell zugewiesenen Analysefunktionen zu verlieren. Die Verbindung zwischen den Anwendungen wird durch ein Plugin für das CAD-System gewährleistet und durch das CAD-Verbindungs-Toolset in Abaqus/CAE erstellt. 

CATIA V5 Associative Interface

Die Assoziative CATIA V5-Schnittstelle bietet Ihnen die Möglichkeit, CATIA V5 Teile und Produkte über die assoziative Importfunktion in Abaqus/CAE zu importieren. Materialien und Veröffentlichungen, die dem CATIA V5 Modell zugeordnet sind, werden als Material- und Setdefinitionen ebenfalls in das Abaqus/CAE Modell übertragen. Zusätzlich zum assoziativen Import ermöglicht die assoziative CATIA V5 Schnittstelle das direkte Importieren der Geometrie von CATIA V5 Modellen im .CATPart und .CATProduct Format nach Abaqus/CAE.

Folgende Importmethoden stehen mit der assoziativen CATIA V5-Schnittstelle zur Verfügung:&nb

  • Der automatische, assoziative Import ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem man Modelle aus einer CATIA V5 Session im Handumdrehen in eine Abaqus/CAE Session importieren kann, wenn beide Programme gleichzeitig auf ein und demselben Computer laufen. Nach dem Transfer des Modells können Konstruktionsänderungen weiterhin unter CATIA V5 vorgenommen und mit nur einem Mausklick in das Abaqus/CAE Modell propagiert werden. Jede in Abaqus/CAE kreierte Funktion - beispielsweise Partitioning, Belastungen, Randbedingungen, Sets und Flächen - werden bei jedem Import des geänderten Modells aus CATIA V5 in Abaqus/CAE neu generiert.
  • Die assoziative CATIA V5 Schnittstelle bietet außerdem die Möglichkeit, innerhalb von Abaqus/CAE Parameter für CATIA Geometriefunktionen zu ändern - darunter Lochradius oder Extrusionslänge. Die aktualisierten Parameter werden sowohl im CATIA Modell als auch im Abaqus/CAE Modell propagiert.
  • Wenn CATIA V5 und Abaqus/CAE nicht parallel laufen bzw. wenn sie auf zwei verschiedenen Computern laufen, kann der manuelle assoziative Import verwendet werden. Mithilfe des assoziativen CATIA V5 Schnittstellen-Plugins kann eine Baugruppendatei (.eaf) an einem spezifizierten Ort gespeichert werden. Sie können das Modell in Abaqus/CAE importieren oder die Baugruppendatei später zur Aktualisierung  eines existierenden Modells unter Abaqus/CAE heranziehen. Zusätzlich steht der manuelle assoziative Import für den assoziativen Import quer über verschiedene Windows-Plattformen zur Verfügung (z.B. von CATIA V5 auf einem 32-Bit Windows-Computer nach Abaqus/CAE auf einem 64-Bit Windows-Computer).
  • Beim Direktimport handelt es sich um einen nichtassoziativen Import, der den Einsatz des assoziativen CATIA V5 Schnittstellen-Plugins nicht erforderlich macht. Die als standardmäßiger CATIA V5 Teil gespeicherte Modellgeometrie bzw. bzw. Produktdateien können direkt in Abaqus/CAE importiert werden. Der Direktimport kann nicht zur Aktualisierung existierender Modelle unter Abaqus/CAE verwendet werden. Hingegen kann der Direktimport beim Transfer von Modellgeometrien quer über 32-Bit- und 64-Bit-Windowsplattformen eingesetzt werden. Die Möglichkeit, zwischen assoziativem Import und Direktimport zu wechseln, stellt im gesamten Unternehmensumfeld bzw. in der Zulieferkette hohe Flexibilität für die gewählte Methode beim Transfer von Modellen aus CATIA V5 nach Abaqus/CAE bereit.

Die assoziative CATIA V5 Schnittstelle erfordert Abaqus/CAE 6.8 oder spätere Versionen und ist mit CATIA V5 R18, R19, R20, R21 und V5-6R2012 kompatibel.

CATIA V5 Associative Interface: Compatibility Matrix

The CATIA V5 Associative Interface requires Abaqus/CAE 6.8 or higher. Use the matrix below to identify compatibility between releases of Abaqus and releases of the CATIA V5 Associative Interface. Cells containing checkmarks indicate compatible releases.

DSx.Client Care & Order: Abaqus Release

6.9 through 6.13

6.9 through 6.13

6.11 through 6.13

6.11-AP through 6.13

6.12-AP* through 6.13

Compatibility Matrix

 

CATIA V5 Associative Interface

 

V5R18

V5R19

V5R20

V5R21

V5-6R2012

Abaqus/CAE

6.13

 

 

6.12-3

 

 

 

 

 

6.12

 

 

 

6.11-3

 

 

 

 

 

6.11

 

 

 

 

 

6.10-EF

 

 

 

 

6.10

 

 

 

 

 

6.9-EF

 

 

 

 

6.9

 

 

 

 

*Beginning with 6.12-AP, the CATIA V5 Associative Interfaces are delivered on a single Abaqus Ancillary Products media.

Pro/ENGINEER Associative Interface

Die assoziative Pro/ENGINEER-Schnittstelle bietet die Möglichkeit, Teile und Baugruppen mithilfe des assoziativen Imports aus Pro/ENGINEER in Abaqus/CAE zu übertragen. Zusätzlich zum assoziativen Import schließt die assoziative Schnittstelle für Pro/ENGINEER einen direkten Translator ein, der Pro/ENGINEER Teile und Baugruppen im Elysium Neutral (.enf_abq) Dateiformat schreibt; Elysium Neutraldateien können anschließend in Abaqus/CAE importiert werden.

Die assoziative Pro/ENGINEER-Schnittstelle bietet außerdem die Möglichkeit, innerhalb von Abaqus/CAE Parameter für Pro/ENGINEER Geometriefunktionen zu ändern - darunter Lochradius oder Extrusionslänge. Die aktualisierten Parameter werden sowohl im Pro/ENGINEER Modell als auch im Abaqus/CAE Modell propagiert.

Folgende Importmethoden stehen mit der assoziativen Pro/ENGINEER-Schnittstelle zur Verfügung:&nb

  • Der automatische, assoziative Import ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem man Modelle aus einer Pro/ENGINEER-Session im Handumdrehen in eine Abaqus/CAE-Session importieren kann, wenn beide Programme gleichzeitig auf ein und demselben Computer laufen. Nach dem Transfer des Modells können Konstruktionsänderungen weiterhin unter Pro/ENGINEER vorgenommen und mit nur einem Mausklick in das Abaqus/CAE Modell propagiert werden. Jede in Abaqus/CAE kreierte Funktion - beispielsweise Partitioning, Belastungen, Randbedingungen, Sets und Flächen - werden bei jedem Import des geänderten Modells aus Pro/ENGINEER in Abaqus/CAE neu generiert.

  • Die assoziative Pro/ENGINEER-Schnittstelle bietet außerdem die Möglichkeit, innerhalb von Abaqus/CAE Parameter für Pro/ENGINEER Geometriefunktionen zu ändern - darunter Lochradius oder Extrusionslänge. Die aktualisierten Parameter werden sowohl im Pro/ENGINEER Modell als auch im Abaqus/CAE Modell propagiert.
  • Wenn Pro/ENGINEER und Abaqus/CAE nicht parallel oder auf zwei verschiedenen Computern laufen, kann der manuelle assoziative Import verwendet werden. Mithilfe des assoziativen Pro/ENGINEER-Schnittstellen-Plugins kann eine Elysium Neutral-Datei (.enf_abq) und eine Elysium Neutral Assembly (.eaf) Datei an einem spezifizierten Ort gespeichert werden. Sie können das Modell in Abaqus/CAE importieren oder die Baugruppendatei später zur Aktualisierung  eines existierenden Modells unter Abaqus/CAE heranziehen. Zusätzlich kann der manuelle, assoziative Import verwendet werden, um einen assoziativen plattformübergreifenden Import durchzuführen (z.B. von Pro/ENGINEER unter Windows nach Abaqus/CAE unter Linux).
  • Der Direkttranslator ermöglicht nichtassoziative Importe einer Pro/ENGINEER Geometrie in Abaqus/CAE mithilfe einer einzigen Datei. Mithilfe des assoziativen Pro/ENGINEER-Schnittstellen-Plugins kann eine Elysium Neutral-Datei (.enf_abq) an einem spezifizierten Ort gespeichert werden. Die Modellgeometrie kann später mithilfe der Elysium Neutraldatei in Abaqus/CAE importiert werden. Der Direkttranslator kann nicht zur Aktualisierung existierender Modelle unter Abaqus/CAE verwendet werden. Hingegen kann der Direkttranslator beim plattformneutralen Transfer von Modellgeometrien eingesetzt werden. Die Möglichkeit, zwischen assoziativem Import und Direktimport zu wechseln, stellt im gesamten Unternehmensumfeld bzw. in der Zulieferkette hohe Flexibilität für die gewählte Methode beim Transfer von Modellen aus Pro/ENGINEER nach Abaqus/CAE bereit.

Für die assoziative Pro/ENGINEER-Schnittstelle ist Abaqus/CAE 6.8 oder spätere Versionen erforderlich.

Pro/ENGINEER: Compatibility Matrix

The Pro/ENGINEER Associative Interface requires Abaqus/CAE 6.8 or higher. Use the matrix below to identify compatibility between releases of Abaqus/CAE and releases of the Pro/ENGINEER Associative Interface. Cells containing checkmarks indicate compatible releases.

DSx.Client Care & Order: Abaqus Release

6.9  through 6.9-EF

6.10-EF through 6.12

6.12

6.12-AP* through 6.13

Compatibility Matrix

 

Pro/ENGINEER Associative Interface Release

 

20090510

20100521

20111219

20120629

Abaqus/CAE

6.13

 

 

 

6.12-3

 

 

 

6.12

 

 

 

6.11-3

 

 

 

6.11

 

 

 

 

6.10-EF

 

 

 

6.10

 

 

 

6.9-EF

 

 

 

6.9

 

 

 

SolidWorks Associative Interface
Click on the image to view the SolidWorks Associative Interface Demo.

Die assoziative SolidWorks-Schnittstelle bietet die Möglichkeit, einen Bauteil oder eine Baugruppeaus SolidWorks problemlos in Abaqus/CAE zu übertragen; später kann das Modell in SolidWorks geändert und diese Änderungen in Abaqus/CAE propagiert werden, ohne die dem Modell unter Abaqus/CAE zugeordneten Analysefunktionen zu verlieren. Die assoziative SolidWorks-Schnittstelle ist nützlich bei Konstruktionsprüfungen eines Modells unter SolidWorks anhand der Ergebnisse von Analysen, die mit Abaqus durchgeführt wurden.

Folgende Importmethoden stehen mit der assoziativen SolidWorks-Schnittstelle zur Verfügung:

  • Der automatische, assoziative Import ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem man Modelle aus einer SolidWorks-Session im Handumdrehen in eine Abaqus/CAE-Session importieren kann, wenn beide Programme gleichzeitig auf ein und demselben Computer laufen. Nach dem Transfer des Modells können Konstruktionsänderungen weiterhin unter SolidWorks vorgenommen und mit nur einem Mausklick in das Abaqus/CAE Modell propagiert werden. Jede in Abaqus/CAE kreierte Funktion - beispielsweise Partitioning, Belastungen, Randbedingungen, Sets und Flächen - werden bei jedem Import des geänderten Modells aus SolidWorks in Abaqus/CAE neu generiert.
  • Der manuelle, assoziative Import wird verwendet, wenn SolidWorks und Abaqus/CAE nicht parallel laufen bzw. wenn sie auf zwei verschiedenen Computern laufen. Mithilfe des assoziativen SolidWorks Schnittstellen-Plugins können Dateien an einem spezifizierten Ort gespeichert werden. Sie können das Modell in Abaqus/CAE importieren oder die Baugruppendatei später zur Aktualisierung  eines existierenden Modells unter Abaqus/CAE heranziehen. Zusätzlich kann der manuelle, assoziative Import verwendet werden, um einen assoziativen plattformübergreifenden Import durchzuführen (z.B. von SolidWorks unter Windows nach Abaqus/CAE unter Linux).

Für die assoziative SolidWorks-Schnittstelle ist Abaqus/CAE 6.8 (Release mit erweitertem Funktionsumfang) oder spätere Versionen erforderlich. Für die Kompatibilität mit SolidWorks 2009 SP1 und späteren Versionen ist gesorgt.

Demo der assoziativen SolidWorks-Schnittstelle ansehen!

Die assoziative SolidWorks-Schnittstelle bietet die Möglichkeit, einen Bauteil oder eine Baugruppeaus SolidWorks problemlos in Abaqus/CAE zu übertragen; später kann das Modell in SolidWorks geändert und diese Änderungen in Abaqus/CAE propagiert werden, ohne die dem Modell unter Abaqus/CAE zugeordneten Analysefunktionen zu verlieren.

SolidWorks: Compatibility Matrix

The SolidWorks Associative Interface requires Abaqus/CAE 6.8-EF or higher. Use the matrix below to identify compatibility between releases of Abaqus and releases of the SoldWorks Associative Interface. Cells containing checkmarks indicate compatible releases.

DSx.Client Care & Order: Abaqus Release

6.9 through 6.10

6.10-EF through 6.11

6.11-AP* through 6.13

Compatibility Matrix

 

SolidWorks Associative Interface Release

 

1.4

1.5

1.6

Abaqus Release

6.13

 

 

6.12-3

 

 

6.12

 

 

6.11-3

 

 

6.11

 

 

6.10-EF

 

 

6.10

 

 

6.9-EF

 

 

6.9

 

 

*Beginning with Abaqus 6.12-AP, the SolidWorks Associative Interface is delivered on a single Abaqus Ancillary Products media.

Technical Resources

Plattformen

Automatische assoziative Importe können nur durchgeführt werden, wenn sowohl das CAD-System als auch Abaqus/CAE auf einer Windowsplattform laufen. Weitere Funktionen stehen für alle Plattformen zur Verfügung, die die Plugins der Assoziativen Schnittstelle unterstützen, wie in nachstehender Tabelle angegeben:

Platform

CATIA V51
R18-21, V5-6R2012

Pro/ENGINEER
Wildfire 4 & 5

SolidWorks
2009, 2010, 2011, 2012

Windows/x86-32

Windows/x86-64

Linux/x86-32

Nicht anwendbar

Nur Direkttranslator
Komponente

2

Linux/x86-64

Nicht anwendbar

Nur Direkttranslator-Leser Komponente

2


1
Einschließlich CATIA V5 Direktimport-Fähigkeit unter Abaqus/CAE, die CATIA V5 R13-R21 und V5-6R2012 Dateien liest.
2 SolidWorks steht nicht für die Linux Plattform zur Verfügung. Der manuelle assoziative Import kann eingesetzt werden, wenn Abaqus/CAE auf einer Linux Plattform läuft.

Lizenzen und Installationshinweise für die Assoziative CATIA V5 Schnittstelle

Für das Plugin der Assoziativen CATIA V5 Schnittstelle ist keine Lizenz erforderlich. Für CATIA V5 ist allerdings die geeignete Lizenz notwendig. Abaqus/CAE erfordert eine Lizenz beim Import der vom Plugin generierten Montagedatei sowie von .CatPart und .CatProduct Dateien. Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrem lokalen Abaqus Vertriebsvertreter.

Klicken Sie auf den Link in der nachstehenden Tabelle, um das Plugin der Assoziativen CATIA V5 Schnittstelle für den gewünschten Release von CATIA zu laden. Umfassende Installationshinweise finden Sie im Anwenderleitfaden, der im PDF-Format zum Download zur Verfügung steht.

Assoziative CATIA V5 Schnittstelle

CATIA V5R18

Siehe "How to obtain the Abaqus/CAE Associative Interface for CATIA V5, SolidWorks, Pro/ENGINEER and NX installation files, user guide, and status reports"

CATIA V5R19

CATIA V5R20

CATIA V5R21

CATIA V5-6R2012

Anwenderleitfaden

Lizenzen und Installationshinweise für die Assoziative Pro/ENGINEER Schnittstelle

Für das Plugin der Assoziativen Pro/ENGINEER Schnittstelle ist keine Lizenz erforderlich. Für Pro/ENGINEER ist allerdings die geeignete Lizenz notwendig. Abaqus/CAE erfordert eine Lizenz beim Import der vom Plugin generierten Montagedatei sowie von Elysium Neutral Dateien. Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrem lokalen Abaqus Vertriebsvertreter.

Klicken Sie auf den Link in der nachstehenden Tabelle, um das Plugin der Assoziativen Pro/ENGINEER Schnittstelle für die gewünschte Plattform zu laden. Umfassende Installationshinweise finden Sie im Anwenderleitfaden, der im PDF-Format zum Download zur Verfügung steht.

Assoziative Pro/ENGINEER Schnittstelle

Wildfire 4

Siehe "How to obtain the Abaqus/CAE Associative Interface for CATIA V5, SolidWorks, Pro/ENGINEER and NX installation files, user guide, and status reports"

Wildfire 5

Anwenderleitfaden

Lizenzen und Installationshinweise für die Assoziative SolidWorks Schnittstelle

Für das Plugin der Assoziativen SolidWorks Schnittstelle ist keine Lizenz erforderlich. Für SolidWorks ist allerdings die geeignete Lizenz notwendig. Abaqus/CAE erfordert eine Lizenz beim Import der vom Plugin generierten Montagedatei. Weitere Infos erhalten Sie bei Ihrem lokalen SIMULIA Vertriebsvertreter.

Klicken Sie auf den Link in der nachstehenden Tabelle, um das Add-On der Assoziativen SolidWorks Schnittstelle für die gewünschte Plattform zu laden. Umfassende Installationshinweise finden Sie im Anwenderleitfaden, der im PDF-Format zum Download zur Verfügung steht.

Assoziative SolidWorks Schnittstelle

SolidWorks 2009

Siehe "How to obtain the Abaqus/CAE Associative Interface for CATIA V5, SolidWorks, Pro/ENGINEER and NX installation files, user guide, and status reports"

SolidWorks 2010

SolidWorks 2011

SolidWorks 2012

Anwenderleitfaden