Abaqus Unified FEA

Komplettlösungen für realistische Simulationen.

VCCT für Abaqus

Eine Funktion in Abaqus mit Delaminations-/Debonding-Analysemöglichkeiten für Strukturen mit geklebten Flächen.

VCCT für Abaqus ergänzt die umfassenden Bruchmechanikfunktionen in Abaqus, einschließlich Umkehrintegralberechnungen sowie kohäsive Elemente. Darüber hinaus ist es mit anderen bekannten Stärken von Abaqus kompatibel, einschließlich Kontakt, Verbundteile, Materialmodelle und andere nichtlineare Funktionen. VCCT für Abaqus nutzt die Konvergenz- und Stabilisierungsalgorithmen sowie die vorhandenen Belastungsinkrementfunktionen in Abaqus.

Wesentliche Vorteile

  • Unterstützung von aktiver Delamination/Debonding zwischen geklebten Flächen während des Ladens des Modells, so dass die strukturelle Festigkeit und die Fehlermöglichkeiten infolge statischer Überlast bewertet werden können.
  • Berechnung des Risswachstums basierend auf der Bruchmechanik.
  • Einbeziehung des Risswachstums im gemischten Modus mit einem von drei beliebten Kriterien für den gemischten Modus.
  • Berechnung von Rissform und Lage der Rissspitze während des Ladevorgangs.
  • VCCT kann während der nichtlinearen Analyse ausgeführt werden.
  • Mit lastabhängiger Modusauflösung.
  • Ein spezieller Postprozessor wird nicht benötigt – Abaqus/Viewer bearbeitet alle VCCT für Abaqus-Ergebnisse nach.
  • Wendet die berechnete VCCT zur Laufzeit an, wodurch Remeshing, Nachanalyse und eigenständige Nachbearbeitung (anders als bei der traditionellem VCCT) überflüssig werden.

Hinweis: Ab der Version Abaqus 6.8 ist VCCT für Abaqus ein kostenfrei erhältlicher Bestandteil von Abaqus/Standard. Es wird keine zusätzliche Lizenz benötigt.