Funktionsumfang

Produktplanung und Programme

Keine Produktverzögerungen

Stellen Sie sich vor, dass Ihr Unternehmen gleichzeitig 20 Projekte ausführt, 1500 Ingenieure beschäftigt und mit 150 Zulieferern zusammen arbeitet. Gleichzeitig führen Ihre Ingenieure jährlich 5000 neue Bauteile ein. Mit den Produktplanungs- und Programmmanagementlösungen von ENOVIA können unsere Kunden auch höchst komplexe Prozesse präzise aufeinander abstimmen.

Die Produktplanung und das Programmmanagement von ENOVIA bietet eine „unsichtbare Führung“, mit der potenzielle Probleme und Risiken vor ihrem tatsächlichen Auftreten erkannt werden können. Mit Hilfe der unsichtbaren Führung können Sie Projekte nach Lieferstatus aktualisieren.

Produktplanung und Programme
Funktion kennen lernen
Globale Produktentwicklung

Globale Produktentwicklung

Fehlerfreie Prototypen und fehlerfreie Stücklisten

In diesem neuen Zeitalter der Fertigung ist es nicht mehr überraschend, dass die Verbraucher weltweit und sofort über Ihre Produkteinführung informiert werden. Wenn das neue Produkt jedoch nicht unmittelbar in jeder Region verfügbar ist, wenden sich die Verbraucher schnell alternativen Lösungen zu. Die Zeiten sind vorbei, in denen man ein Produkt zuerst auf dem entwickelten Markt und anschließend in den Schwellenländern einführen konnte. Eine sorgfältig ausgeführte globale Produkteinführung wird schnell zum strategischen Erfolgsfaktor für eine Steigerung der Rentabilität.

Alle Sparten

Qualitäts- und Compliance-Management

Keine Nachbearbeitung

Effektive Qualitätsmethoden umfassen heute ein formalisiertes Verfahren nach Auftreten oder Erkennung eines Qualitätsproblems. Die Probleme werden beim Einsatz, während der Entwicklung oder der Markteinführung bemerkt. Einige Lösungen konzentrieren sich auf die verschiedenen Tools zur Vermeidung von Qualitätsproblemen, wie z. B. Quality Functional Deployment (QFD), Failure Mode and Effect Analysis (FMEA) u. a. Diese Bereiche und Verfahren gelten seit Jahren als bewährter Ansatz zur Vermeidung von Qualitätsmängeln und zur Verbesserung der Qualität.

Qualitäts- und Compliance-Management
Funktion kennen lernen
Klassifizierung und Schutz von geistigem Eigentum

Klassifizierung und Schutz von geistigem Eigentum

Schützen Sie geistiges Eigentum

Unternehmen sind bei der Entwicklung und Markteinführung komplexer Produkte und Dienste mit komplexen Situationen konfrontiert. Für gute Ideen gibt es Marktchancen, aber diese Chancen können an verschiedenen Märkten existieren und marktbedingte Varianten voraussetzen. Außerdem wurde geistiges Eigentum geschaffen, dass die gesamte Produktkomplexität erfasst, z. B. auch Spezifikationen, Stücklisten, Anforderungen, Geometrie und Modelle. Und schließlich müssen die Verfahren für die Definition, Modellierung und Ausführung ordnungsgemäß verwaltet werden, um die Produkte weltweit und gleichzeitig am Markt einzuführen. Dieses geistige Eigentum (IP) bildet die Grundlage für den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens am Markt. Deshalb ist die Fähigkeit eines Unternehmens, sein geistiges Eigentum ausnahmslos zu nutzen und zu schützen von wesentlicher Bedeutung für seinen kurzfristigen und langfristigen Erfolg.

Funktion kennen lernen

Strategisches Management der Kundenbeziehung

Keine Produktausfälle

In der Experience Economy spielen die Verbraucher eine aktivere Rolle, indem sie ihre Anforderungen und Vorlieben für die Produkte mitteilen, die sie am Ende kaufen. Dieses Phänomen erfordert die Möglichkeit, Kundenanforderungen nicht erst im Anschluss an die Produktentwicklung, sondern als festen Bestandteil des Produktentwicklungsprozesses einzubeziehen. Der Ansatz der auf Anforderungen aufbauenden Systementwicklung von ENOVIA für die Entwicklung von Produkten mit den von den Kunden erwünschten Erfahrungen ist für alle Beteiligten sichtbar.

Strategisches Management der Kundenbeziehung
Funktion kennen lernen
Strategische Lieferantenbeziehung

Strategische Lieferantenbeziehung

Keine Wartezeiten

In diesem neuen Zeitalter der Fertigung sind Ihre Lieferanten ein wesentlicher Bestandteil der Wertschöpfungskette. Erfolgreiche Unternehmen haben die Bedeutung der Pflege von Lieferantenbeziehungen erkannt, die sich von einer Verkäufer-OEM-Beziehung zu einer geschäftlichen Partnerschaft entwickelt haben. Mit ENOVIA for Supply Chain können Unternehmen die Kapazitäten der Lieferantenkette während des gesamten Produktlebenszyklus nutzen und ihre Lieferanten als festen Bestandteil in die Produktentwicklung einbinden. Die Funktionen von Supply Chain Network bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Mitarbeiter von Lieferanten sicher in den gesamten Produktlebenszyklus einzubeziehen.

Funktion kennen lernen