Anlagenentwicklung

Erstellung und Verwaltung vollständiger Anlagenprojekte

CATIA Mechanical Design Engineering stellt Anwendern Werkzeuge der Spitzenklasse zur Verfügung, um einfache bis hochkomplexe Produkte zu entwickeln. Damit erweitert CATIA die 3D-Konstruktion auf Anwendergemeinden außerhalb des Konstruktionsbüros. Jedes Profil wird mit den richtigen Werkzeugen versorgt. Dadurch wird eine breite Palette von Abläufen abgedeckt, darunter Teilekonstruktion, Teilepositionierung, automatische Anlagenkonstruktion, Live-Kinematik-Simulation, Guss- und Schweißteile, Generierung von Montagezeichnungen, Erstellung fotorealistischer Bilder usw.

Vom Entwurf einer Idee in 3D per Mausklick bis hin zu prozessorientierten Aufgaben können Sie alle CATIA Modeler-Funktionen nutzen, darunter die konzeptuelle Skizzierung per 3D-Direktmodellierung, geometrische Flächenbearbeitung, funktionsbasierte Konstruktion und nicht verlaufsgebundene funktionale Modellierung. Die 3DEXPERIENCE Plattform unterstützt multiple Anwender bei der Zusammenarbeit an derselben Montagegruppe und beim Teilen und Austausch von Änderungen auf Objektebene. So entsteht eine echte parallele Entwicklung.

Darüber hinaus führt die effektive Verwaltung von Beziehungen zwischen Teilen zu einer zuverlässigen relationalen Konstruktion und Automatisierung des Konstruktionsprozesses. Außerdem stellt CATIA Mechanical Engineering fortschrittliche Funktionen für die Vorbereitung von Guss- und Schmiedebauteilen zur Verfügung, um die Produktivität in der Detailkonstruktion des Rohlings zu verbessern. Damit werden die Herstellbarkeit sichergestellt und hochgradig verwendbare, fortschrittliche Funktionen für Guss- und Schmiedeprozesse geschaffen.

VORTEILE

  • Einheitliche Anwenderoberfläche
  • Konstruktion durch Direktbearbeitung
  • Parallele Konstruktion
  • Einfache Plattformkonfiguration
  • Intelligente Datenduplikation
  • Automatisierung von Knowledge Design
  • Automatische Verrundung
  • Interferenzprüfung
  • 2D-Layout für 3D-Konstruktion
  • Zusammenarbeit in Echtzeit
  • Flexible Produktdefinition
  • Wiederverwendung vorhandener Designs: Steigerung der Effizienz alltäglicher Aufgaben
  • Disziplinübergreifende Entwicklung