Technische Planung für Verbundwerkstoffe

Composites Designer & Manufacturer

Composites Designer & Manufacturer

Die beiden hauptsächlichen Konstruktionslösungen, CATIA Composites Design und CATIA Composites Manufacturing Preparation sind beide in die 3DEXPERIENCE Plattform integriert und ermöglichen, die Schritte bei der Konstruktion mit Faserverbundwerkstoffen zu optimieren. Gleichzeitig werden Beschränkungen von Faserverbundwerkstoffen bereits früh in der Konzeptionsphase berücksichtigt. Dadurch können die Entwurfszeiten bei der Konstruktion komplexer, produktionsfertiger Verbundstoffe verkürzt und Verbundstoffteile in großer Stückzahl gefertigt werden.

Außerdem können Konstrukteure beim vorläufigen Entwurf bewährte Branchenansätze auswählen, um für bessere Verbindungen mit den Gegenstrukturen zu sorgen. Beispiel: Das gitterbasierte Konzept ist insbesondere bei der Konstruktion von Strukturen wie Flugzeugrümpfen, Bootskörpern oder Windradrotoren von Vorteil.

Darüber hinaus ermöglicht diese Rolle bei der Detailkonstruktion anhand von speziellen Funktionen eine automatische Optimierung der Gewebeschichten und anhand der Generierung der Ausgabe eine einfache Simulation des strukturellen Verhaltens des Teils bzw. der Vorgänge in der Werkstatt.

Alle Werkstattabläufe lassen sich vorab virtuell simulieren und optimieren, um eine kostspielige Verschrottung von Teilen zu vermeiden. Dies betrifft Lay-Up-Simulation, Laserprojektion, NC, Tapelegen oder Harzinjektion.

Dank der sofort nutzbaren Ausgaben kann die Massenfertigung von Verbundstoffteilen mit leistungsstarken, prozessorientierten Werkzeugen umgesetzt werden.

Vertrieb kontaktieren

Beschreibung

Composites Designer & Manufacturer ist eine Erweiterung der Mechanical-Rollen für Konzeption und Realisierung von Verbundstoffteilen. Dabei werden Composites Design- und Composites Manufacturing Preparation-Apps unter Einbeziehung des Converter for STEP MultiDiscipline kombiniert.

  • Branchenbewährte Konstruktionsansätze
  • Tools zur Gewebemodellierung anhand von verknüpften 3D-Merkmalen
  • Komplexe Werkzeuge für die Flächenmodellierung
  • Führende Volumenkörper und IML
  • Erweiterte Herstellbarkeitsanalyse
  • Automatisierung von Knowledge Design
  • Assoziative Konstruktionszeichnungen
  • Konstruktionsergebnisse und DMU-Integration
  • Frühes Einbeziehen aller Fertigungseinschränkungen in den Konstruktionsprozess
  • Führende Herstellbarkeitsanalyse und 2D-Mustergenerierung
  • Ausgabe an alle wichtigen Fertigungssysteme
  • Hoher Wissens- und Automatisierungsstand
  • Verknüpfte Fertigungsdokumentation
  • Konstruktionsergebnisse und DMU-Integration

 

Composites Designer & Manufacturer
Whitepaper zur Entwicklung von Verbundwerkstoffen herunterladen