Abaqus Unified FEA

Umfassende Lösungen für die realistische Simulation.

Abaqus/CFD

Abaqus/CFD bietet fortschrittliche Computational Fluid Dynamics-Funktionen mit breiter Unterstützung der Vor- und Nachbearbeitung unter  Abaqus/CAE. Diese skalierbaren, parallelen CFD-Simulationsfunktionen zielen auf eine breite Palette nichtlinearer, gekoppelter Problemstellungen (Flüssigkeit/Wärme bzw. Flüssigkeit/Struktur) ab.

Abaqus/CFD kann folgende inkompressible Strömungsprobleme lösen:

  • Laminar und turbulent: Interne bzw. externe Strömungen, die stationär oder transient sind, umfassen eine hohe Bandbreite von Reynoldszahlen und komplexe Geometrien, die mithilfe von Abaqus/CFD simuliert werden können. Dazu zählen Strömungsprobleme aufgrund von räumlich verschiedenen, verteilten Körperkräften.
  • Thermisch und konvektiv: Probleme mit dem Wärmetransfer, die eine Energiegleichung erfordern und auftriebsgetriebene Flüsse (d.h. natürliche Konvektion) umfassen können, lassen sich ebenfalls mithilfe von Abaqus/CFD lösen. Diese Art von Problem schließt den turbulenten Wärmetransfer für eine große Bandbreite von Prandtlzahlen mit ein.
  • ALE Mesh Deform: Abaqus/CFD umfasst auch die Fähigkeit, mithilfe einer arbiträren Lagrangian Eulerian (ALE) Beschreibung der Gleichungen Bewegung, Wärmetransfer und turbulenter Transport Analysen der Netzdeformation (Mesh Deform) durchzuführen. Zu den Problemen der Netzdeformation zählen vorgeschriebene Grenzbewegungen mit Fluiddynamik oder FSI Probleme, bei denen die Grenzbewegung relativ unabhängig von der Fluiddynamik erfolgt.