Abaqus Unified FEA

Umfassende Lösungen für die realistische Simulation.

Abaqus Add-Ons

 

CZone für Abaqus

Eine auf Abaqus basierende Anwendung mit fortschrittlichen Kapazitäten für die Verformungssimulation bei energieabsorbierenden Strukturen aus Schichtverbünden

CZone für Abaqus ist eine neue Add-On Funktion für Abaqus/Explicit, die Zugriff auf fortschrittliche Methoden der Verformungssimulation bietet. Basierend auf der CZone Technologie von Engenuity Ltd. und speziell konzipiert für die Entwicklung von Verbundstoffteilen und -baugruppen im Automobilbau und in der Luft- und Raumfahrt, sorgt CZone für Abaqus für die Integration des Materialverformungsverhaltens bei FEA-Simulationen von Verbundstrukturen, die einem Aufprall ausgesetzt sind.

 

Die CZone Technologie ermöglicht die Direktimplementierung der Krafterzeugung und des Materialversagens verformungsbasierter Elemente in definierten „Verformungsbereichen“, die sich meist an den vorderen Kanten der Struktur im direkten Kontakt mit dem Kollisionskörper befinden. Durch CZone für Abaqus-Simulationen können das Ausmaß der Materialverformung und anderer Arten von Verbundstoffversagen, die im Verformungsbereich absorbierte Energie und die bei der Materialverformung entstandenen Kräfte bestimmt werden. Das Verhalten der Verbundstruktur außerhalb des Verformungsbereichs wird mithilfe vorhandener Abaqus-Funktionen simuliert, um mögliche Delaminierung, Beschädigung, Bruch und Knick zu berücksichtigen.

Anhand der Ergebnisse von CZone für Abaqus kann ein Entwurfsvorschlag verändert werden, um die Platzierung, Stärke, Konstruktion und Geometrie von Verformungsstrukturen zu optimieren und ihre energieabsorbierenden Fähigkeiten zu steigern. 

Weitere Informationen darüber, wie Sie CZone für Abaqus erhalten:
Kontaktieren Sie Ihre lokale SIMULIA Niederlassung

CZone für Abaqus-Broschüre
Fortschrittliche Verformungssimulation für energieabsorbierende Strukturen aus Schichtverbünden

Mehr darüber

Unterstützte Plattformen
CZone für Abaqus wird von sämtlichen Systemen unterstützt, auf denen Abaqus/Explicit läuft, und funktioniert mit den Abaqus-Versionen 6.8-2 und höhere.