Mär 03 2011

Vodafone McLaren Mercedes setzt V6 Lösung von Dassault Systèmes ein

Das McLaren Formel 1 Rennteam entscheidet sich für V6 zur Effizienzoptimierung im gesamten Produktionszyklus

WOKING SURREY, Großbritannien, und VÉLIZY-VILLACOUBLAY, Frankreich, 03. März 2011 - McLaren Racing, der ausführende Arm des Vodafone McLaren Mercedes Formel 1 Teams, und Dassault Systèmes (DS), ein Weltmarktführer für 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM), geben eine neue Partnerschaft zur weiteren Effizienzoptimierung bei der Entwicklung von Rennwagen bekannt.

Die Vereinbarung sieht vor, dass McLaren Racing die offenen V6-PLM-Lösungen von Dassault Systèmes für integrierte Design-Entwicklung, Analyse und Management einsetzen wird. Mit der Bereitstellung einer einzigen IP-Referenz für das Managen der Ingenieurstätigkeiten, des geistigen Eigentums und von Geschäftsprozessen, bildet ENOVIA V6 die gemeinsame Innovationsplattform von McLaren Racing. CATIA V6 wird für innovatives Design und paralleles Engineering eingesetzt und wird somit die Entwicklungseffizienz von McLaren weiter verbessern.

Durch den Einsatz der V6-Lösungen von Dassault Systèmes kann das Team von McLaren Racing von einer der durchdachtesten, offenen, flexibelsten, sicheren und integrierten PLM 2.0 Software-Umgebungen profitieren, die jemals geschaffen wurden. Aufgrund des Umfangs und des Tempos bei der Formel 1 Entwicklung entstehen jedes Jahr zehntausende innovativer Ideen und Entwürfe. Die Schaffung, Entwicklung und Prüfung derartig vieler Entwürfe erfordert eine effiziente und verlässliche Software-Umgebung, um die großen Mengen an Daten und technischen Simulationsergebnissen zu integrieren und sicher zu verwalten. Die V6-PLM-Lösungen von Dassault Systèmes zur gemeinsamen Entwicklung werden eine entscheidende Rolle bei der Optimierung der Prozesse von McLaren Racing spielen. Sie werden außerdem die erfolgreiche Innovation und interdisziplinäre Zusammenarbeit vom ersten Konzept über die Fertigung bis hin zur Umsetzung auf der Rennbahn beschleunigen.

„Es mag zwar einfach erscheinen, einen Rennwagen aus einem digitalen 3D-Modell auf die Rennbahn zu bringen, aber der Prozess umfasst außerordentlich komplexe und ungleich miteinander verzahnte Entwicklungs-, Einkaufs- und Fertigungsbestandteile. Bei McLaren Racing nutzen wir jede Möglichkeit, unsere Markteinführungszeiten zu verkürzen, ob durch intelligentes Design, die Einführung verbesserter Prozesse oder - wie bei V6 PLM - durch die Einführung eines ausgeklügelten Product-Lifecycle-Management-Systems zur Optimierung der Effizienz im gesamten Produktionszyklus,” erklärt Jonathan Neale, Managing Director von McLaren Racing. „Die Software-Lösungen von Dassault Systèmes sind schon seit langem Bestandteil der ‚Entwicklungs-DNA’ von McLaren. Die Einführung von CATIA V6 und ENOVIA V6 wird uns weiter stärken und es uns ermöglichen, in einem internationalen Umfeld, das weltweit zu den konkurrenzbetontesten und unnachgiebigsten gehört, noch schneller und produktiver zu arbeiten.”


„Durch die Unterzeichnung dieser wichtigen Vereinbarung mit Vodafone McLaren Mercedes bauen wir eine stärkere Partnerschaft mit einem großartigen Formel-1-Team auf. Die Zusammenarbeit unterstreicht das weltweite Bekenntnis der Formel 1 für Innovation. Ein beeindruckender Prüfstand für extrem zuverlässige Technologien, die nur Dassault Systèmes PLM 2.0 liefern kann. Wir wünschen Vodafone McLaren Mercedes viel Erfolg in der aktuellen Rennsaison und sind stolz darauf, ein so bekanntes und erfolgreiches Team zu begleiten“, sagt Bernard Charles, CEO von Dassault Systèmes.

###

Vodafone McLaren Mercedes
Das McLaren-Team wurde 1963 von dem neuseeländischen Rennfahrer Bruce McLaren gegründet und nahm 1966 erstmals an einem Formel-1-Rennen teil. 1968 gewann es seinen ersten Grand Prix. Mehr als 40 Jahre und 169 Grand-Prix-Siege später ist McLaren immer noch als einer der erfolgreichsten Akteure im Rennsport und als eine der berühmtesten High-Tech-Marken bekannt.

Die McLaren-Gruppe umfasst heute neben dem Rennsport auch eine führende Elektronik-Division, die nicht nur die gesamte Formel 1 bedient, sondern auch viele Rennserien auf der ganzen Welt. McLaren Applied Technologies schafft innovative Lösungen für moderne Industriebranchen, während McLaren Automotive nicht nur den Original-Sportwagen der 1990er Jahre, den F1, und den einzigartigen Mercedes-Benz SLR produzierte, sondern heute auch einen eigenen leistungsstarke Sportwagen baut – den außergewöhnlichen MP4-12C.

Nach einer überaus erfolgreichen Kampagne im Jahr 2010 setzt Vodafone McLaren Mercedes 2011 weiterhin auf die bewährte Doppelweltmeister-Aufstellung mit Lewis Hamilton und Jenson Button fort.



###

Über Dassault Systèmes
Als Weltmarktführer von 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) betreut die Dassault Systèmes Gruppe mehr als 115.000 Kunden in 80 Ländern. Seit 1981 agiert Dassault Systèmes als Vorreiter im 3D-Softwaremarkt und entwickelt PLM-Anwendungen und -Services, die standortübergreifend Produktentwicklungsprozesse unterstützen. PLM-Lösungen von Dassault Systèmes bieten die dreidimensionale Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus, der vom ersten Konzept bis hin zum fertigen Produkt reicht. Das Portfolio von Dassault Systèmes besteht aus CATIA zum Design virtueller Produkte – SolidWorks für Mechanical 3D-Design – DELMIA für die virtuelle Produktion – SIMULIA für virtuelle Tests und ENOVIA als globale, vernetzte Lifecycle- Management-Lösung und 3DVIA für lebensechte 3D Online-Erfahrungen. Dassault Systèmes ist an der Euronext Paris (#13065, DSY.PA) notiert; die ADRs (American Depositary Receipts) von Dassault Systèmes sind im US-Freiverkehr handelbar (DASTY). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com.


CATIA, DELMIA, ENOVIA, SIMULIA, SolidWorks und 3DVIA sind eingetragene Marken von Dassault Systèmes oder den Niederlassungen in den USA und/oder anderen Ländern.

Weitere Informationen für Journalisten:

Dassault Systemes Deutschland GmbH
Michael Brückmann
Meitnerstr. 8
70563 Stuttgart
Tel.: +49-711-27300-304
Fax: +49-711-27300-599
E-Mail: michael.brueckmann@3ds.com
Web: www.3ds.com/de

Storymaker GmbH
Karsten Eiß
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel.: + 49-7071-93872-19
Fax: + 49-7071-93872-29
E-Mail: k.eiss@storymaker.de
Web: www.storymaker.de