Mär 22 2012

Serious Gaming – aber sicher!

Dassault Systèmes auf dem Virtual Fires Kongress

St. Georgen/Stuttgart, 21. März 2012 - Dassault Systèmes (DS), Weltmarktführer in 3D-Design, dreidimensionalen Prototypen und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) ist Partner des 7. Virtual Fires Kongress, der am 19. und 20. April in St. Georgen im Schwarzwald stattfindet. Gemeinsam mit der Visenso GmbH aus Stuttgart zeigt DS interaktive 3D-Anwendungen im Bereich Serious Gaming.

Während Serious Gaming noch vor wenigen Jahren hauptsächlich vom Militär oder in der Forschung und Lehre eingesetzt wurde, wird das Thema heute im Wesentlichen von der Medizinindustrie getrieben. Das Institut IDATE prognostiziert für Serious Gaming bis 2015 jährliche Steigerungsraten von 47 Prozent. Als Pionier in der Entwicklung von 3D-Software beschäftigt sich auch DS eingehend mit dem Thema. Wichtiger Bestandteil der DS-Strategie in dem Bereich sind Lösungen der Marke 3DVIA. Gemeinsam mit Partnern wie Visenso entwickelt das Unternehmen auf Basis von 3DVIA Serious-Gaming-Anwendungen, um sicherheitsrelevante Abläufe zu optimieren. Damit kann beispielsweise die Entwicklung und der Abzug von Rauch simuliert und visualisiert werden. Die Lösungen ermöglichen sowohl die Betrachtung des entsprechenden Szenarios am PC oder einer Powerwall als auch das vollständige Eintauchen in die virtuelle Welt mittels eines Simulators.

Neben der begleitenden Fachausstellung, auf der DS Serious-Game-Anwendungen in der Praxis präsentiert, spricht Henning Lochner, 3DVIA Regional Sales Manager bei Dassault Systèmes in der Keynote der Veranstaltung mit dem Titel „Mehr Serious Gaming für mehr Sicherheit“ über das breite Einsatzgebiet der Technologien in den Berei-chen Safety und Security.

Aktuelle Informationen über Dassault Systèmes finden Sie auch im DS-Twitter twitter.com/3DSGermany und auf Facebook www.facebook.com/3DSGermany.


Über Dassault Systèmes:
Dassault Systèmes, das Unternehmen für 3D-Erfahrungen, versorgt Unternehmen und Menschen mit virtuellen Umgebungen, um sich nachhaltige Innovationen vorstellen zu können. Die weltweit führenden Lösungen verändern die Art und Weise, wie Produkte entwickelt, produziert und mit Dienstleistungen unterstützt werden. Dassault Systèmes‘ Lösungen für die Zusammenarbeit fördern soziale Innovationen und erweitern die Möglichkeiten der virtuellen Welt, die reale Welt besser zu machen. Der Konzern betreut über 150.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 80 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.3ds.com/de.

CATIA, SolidWorks, ENOVIA, SIMULIA, DELMIA, 3DVIA, 3DSwYm, EXALEAD und Netvibes sind eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes oder seinen Tochterunternehmen in den USA und/oder ande-ren Ländern.


Über das VDC TZ St. Georgen: Regionale Kompetenz- und Innovationszentren gewinnen als Standortfak-tor im globalen Wettbewerb zunehmend an Bedeutung. Um weltweit konkurrenzfähig zu bleiben, sind Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung verstärkt auf betriebliche Kooperationen und die Zusammenarbeit mit Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten angewiesen. Um das innovative Potential der Bereiche Berechnung, Simulation, Visualisierung und Virtuelle Realität (VR) zu bündeln und den Unternehmen vor Ort zur Verfügung zu stellen, haben das Technologiezentrum St. Georgen, die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, das Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft, die Stadt St. Georgen und die VISENSO GmbH das Kompetenzzentrum „Virtual Dimension Center Technologiezentrum St. Georgen“ für Digitale Produktentwicklung der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg gegründet. Anwender und Entscheider interessierter Unternehmen können sich in den Workshops des VDC TZ St. Georgen über die Möglichkeiten der digitalen Produktentwicklung informieren. Kompetente Berichte aus Forschung und gängiger Praxis geben einen Einblick in die verschiedenen Anwendungsbereiche und zeigen die Wettbewerbsvorteile, die aus dem Einsatz von Simulation, Visualisierung und VR resultieren, auf.

Weitere Informationen für Journalisten:
Dassault Systemes Deutschland GmbH
Michael Brückmann
Meitnerstr. 8
70563 Stuttgart
Tel.: +49-711-27300-304
Fax: +49-711-27300-599
E-Mail: michael.brueckmann@3ds.com
Web: www.3ds.com/de

Storymaker GmbH
Karsten Eiß
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel.: + 49-7071-93872-19
Fax: + 49-7071-93872-29
E-Mail: k.eiss@storymaker.de
Web: www.storymaker.de

Pressekontakt VDC TZ St. Georgen/Visenso GmbH:
konkretum. agentur für kommunikation
Andrea Paul
Oberlohnstraße 3
78467 Konstanz
Tel.: +49-179-5151821
E-Mail: ap@konkretum.com