SCD verbesserte digitale Entwicklung von Elektronikprodukten mit PLM-Lösung SMARTEAM von IBM und Dassault Systèmes

"/> SCD verbesserte digitale Entwicklung von Elektronikprodukten mit PLM-Lösung SMARTEAM von IBM und Dassault Systèmes

"/>
Mär 08 2005

Semi Conductor Devices (SCD) beschleunigt die Produktinnovation mit PLM-Lösungen von IBM und Dassault Systèmes

SCD verbesserte digitale Entwicklung von Elektronikprodukten mit PLM-Lösung SMARTEAM von IBM und Dassault Systèmes

Stuttgart, 8. März 2005 - Mit der PLM-Lösung SMARTEAM von IBM und Dassault Systèmes hat das israelische Elektronikunternehmen SCD (Semi Conductor Devices) seine digitale Produktentwicklung beschleunigt und den Zeitaufwand für die digitalen Änderungsprozesse der Produktdaten halbiert. SCD ist Zulieferer der Verteidigungsindustrie und zeichnet sich durch seine hochwertigen Infrarotdetektoren und Laserdioden aus. Das Unternehmen setzt seit zwei Jahren SMARTEAM für das Produktdatenmanagement ein. 

 

"Damit wir die harten Herausforderungen als mittelständisches Elektronikunternehmen erfüllen konnten, hatten wir uns für SMARTEAM entschieden", sagt Alberto Burger, Vice President für Qualitätssicherung bei SCD (Semi Conductor Devices). "Wir benötigten damals die schnelle Implementierung einer Standardlösung, die uns entsprechende Richtlinien gab, wie wir unsere digitale Produktentwicklung verbessern konnten - und das lieferte SMARTEAM."

Der mittelständische Zulieferer SCD hat mit der PLM-Lösung SMARTEAM seine digitale Produktentwicklung und das Produktdatenmanagement für seine Elektronikprodukte beschleunigt und zudem die Produktqualität gesteigert. Seit Beginn 2003 setzt SCD SMARTEAM ein und konnte seither den Zeitaufwand für digitale Änderungsprozesse um 50 Prozent reduzieren. Zudem vereinfachte das israelische Unternehmen mit der PLM-Lösung von IBM und Dassault Systèmes die Fehleranalyse und die Wiederverwendung von bereits existierenden Produktdaten für Neuentwicklungen.

SCD ist innerhalb der Verteidigungsindustrie ein etablierter Zulieferer von Infrarotdetektoren und hochwertigen Laserdioden. Neben der hohen Produktqualität ist in dieser Branche auch ein entsprechend vertraulicher Umgang mit Informationen und Daten unabdingbar. Aus diesem Grund übernimmt SCD fast immer die komplette Entwicklung und Fertigung der Elektronikprodukte im eigenen Haus, was gerade im Mittelstand eine besondere Herausforderung darstellt.

Um das Time-to-Market der elektronischen Produkte zu beschleunigen und die Produktqualität zu steigern, hatte sich SCD für ein hundertprozentiges digitales Produktdatenmanagement mit SMARTEAM entschieden. SMARTEAM ersetzte ein manuelles System, das über zahlreiche Einzelfunktionen aus dem ERP-Bereich verfügte, wie dem Management von Stücklisten, Dokumenten, Workflow-Prozessen und Herstellerlisten. Implementierung und Schulung hatte der israelische IBM PLM Business Partner EDMISO übernommen.

"Das Beispiel SCD zeigt, dass gerade die mittelständische Zuliefererindustrie von einem umfassenden Produktdatenmanagement mit SMARTEAM profitieren kann", sagt Harald Robok, Leiter IBM PLM Central Region. "Vor allem, wenn es um hochwertige und anspruchsvolle Elektronikkomponenten geht, die später in Flugzeuge, Schiffe oder Autos integriert werden. Nur wenn bereits in einem frühen Stadium der digitalen Produktentwicklung die Zulieferer mit den Hersteller kooperieren, wirkt sich dies positiv auf Qualität, Time-to-Market und Kosten aus."

 

###