Mai 10 2011

Die internationale Modemarke Benetton entscheidet sich für Dassault Systèmes - V6 bietet mehr Effizienz für Produktentwicklung und Beschaffung

VÉLIZY-VILLACOUBLAY, Frankreich, und TREVISO, Italien — 10. Mai 2011 – Die Benetton Group hat sich für die PLM-Lösung Version 6 (V6) von Dassault Systèmes, einem Weltmarktführer für 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM), als Plattform für die globale Entwicklung und Beschaffung entschieden. Die Entscheidung für Dassault Systèmes fiel nach einem intensiven Vergleich der führenden PLM-Anbieter, was ihre End-to-End-Prozesse im Bereich PLM, ihre Partner-Ressourcen sowie ihr langfristiges Engagement für schnellere Innovationen in der Modeindustrie betrifft.

ENOVIA V6 wird Benetton umfassende branchenspezifische Möglichkeiten zum Design und zur Produktion von Bekleidung bieten. Hinzu kommt ein branchenführendes globales Beschaffungsmanagement, mit dem Benetton eine Reduzierung der Durchlaufzeiten erreichen, seine Beschaffungsaktivitäten optimieren, die komplexen Produktlinien verschlanken und die Zusammenarbeit verbessern kann, während gleichzeitig das große Produktportfolio mit aufgenommen wird. Mit der PLM-Plattform Version 6 von Dassault Systèmes wird Benetton in der Lage sein, ein globales, gemeinsames Umfeld zu nutzen, das die trendsetzende kreative und praxisorientierte Produktion auf sein internes und externes Ökosystem ausrichtet.

„Die Benetton Group ist ein Unternehmen, das für sein starkes Engagement für Innovationen und seine Leidenschaft bekannt ist“, erklärt Bernard Charlès, CEO von Dassault Systèmes. „Um einen echten Wettbewerbsvorteil zu bekommen, müssen sich Modemarken, -händler und -lieferanten jedoch von anderen unterscheiden. Sie müssen nahtlose Übergänge zwischen der Produktentwicklung und der tatsächlichen Beschaffung der Produkte, zwischen internen und externen Teams herstellen, um schneller auf Verbraucher- und Modetrends reagieren und die Markteinführungszeiten verkürzen zu können.“

Alessandro Benetton, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Benetton, hierzu: „Wir bei Benetton haben ein zweifaches Ziel: Weiterhin hochwertige Mode zu machen, während wir die weltweite Beschaffung fördern, und eine globale Plattform aufzubauen, die uns entscheidend dabei hilft, das Öko-Design, das den gesamten nachhaltigen Entwicklungszyklus umfasst, zu verbessern. Wir haben die gleiche Vision wie Dassault Systèmes und freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit, um die vielen Herausforderungen des extrem konkurrenzbetonten weltweiten Umfelds anzugehen.“

Die Organisation der Herstellung und Logistik basieren bei Benetton auf einem „Netzwerk von Fähigkeiten“, welches das langjährige Branchenwissen von Benetton in Produktionsexpertise umsetzt, die wiederum weltweit zur Verfügung steht. Die Reichweite und das komplette Produktionssystem des Unternehmens basieren auf einem hochtechnologischen Herstellungsansatz, der sich auf die branchenspezifische Produktionserfahrung und -kompetenzen gründet. Die Produktionszentren des Unternehmens befinden sich in Italien, Osteuropa, Tunesien und Indien. Eine Expansion konzentrierte sich vor Kurzem auf Kroatien und Tunesien, die die kompletten Produktionszyklen – von den Rohstoffen bis hin zum Endprodukt – sowie die Qualitätsmanagementsysteme übernehmen, die den strengen Qualitätsstandards der Benetton Group voll und ganz entsprechen.

Durch die Arbeit mit ENOVIA V6 bei Design, Entwicklung, Beschaffung und Produktion wird Benetton in der Lage sein, seine Geschäftsprozesse vom Design bis zur Lieferung zu verbessern, indem:

• eine sehr hohe Flexibilität erreicht wird, um eine diversifizierte und komplexe Produktumgebung zu unterstützen,
• eine Zusammenarbeit bei Projekten ermöglicht wird, um das globale Beschaffungsmanagement erfolgreich umsetzen zu können,
• die Diversifikation erfolgreich in ein Outsourcing für Fertigwaren umgesetzt wird.


Aktuelle Informationen über Dassault Systèmes finden Sie auch im DS-Twitter twitter.com/3DSGermany und auf Facebook http://www.facebook.com/3DSGermany.

 

###

 

Über Dassault Systèmes:
Als Weltmarktführer von 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) betreut die Dassault Systèmes Gruppe mehr als 130.000 Kunden in 80 Ländern. Seit 1981 agiert Dassault Systèmes als Vorreiter im 3D-Softwaremarkt und entwickelt PLM-Anwendungen und -Services, die standortübergreifend Produktentwicklungsprozesse unterstützen. PLM-Lösungen von Dassault Systèmes bieten die dreidimensionale Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus, der vom ersten Konzept bis hin zum fertigen Produkt reicht. Das Portfolio von Dassault Systèmes besteht aus CATIA zum Design virtueller Produkte – SolidWorks für Mechanical 3D-Design – DELMIA für die virtuelle Produktion – SIMULIA für virtuelle Tests und ENOVIA als globale, vernetzte Lifecycle- Management-Lösung und 3DVIA für lebensechte 3D Online-Erfahrungen. Dassault Systèmes ist an der Euronext Paris (#13065, DSY.PA) notiert; die ADRs (American Depositary Receipts) von Dassault Systèmes sind im US-Freiverkehr handelbar (DASTY). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com.

CATIA, DELMIA, ENOVIA, SIMULIA, SolidWorks und 3DVIA sind eingetragene Marken von Dassault Systèmes oder den Niederlassungen in den USA und/oder anderen Ländern.

Weitere Informationen für Journalisten:

Dassault Systemes Deutschland GmbH
Michael Brückmann
Meitnerstr. 8
70563 Stuttgart
Tel.: +49-711-27300-304
Fax: +49-711-27300-599
E-Mail: michael.brueckmann@3ds.com
Web: www.3ds.com/de

Storymaker GmbH
Karsten Eiß
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel.: + 49-7071-93872-19
Fax: + 49-7071-93872-29
E-Mail: k.eiss@storymaker.de
Web: www.storymaker.de