Apr 27 2012

Einfach und schnell vom Ist- zum Soll-Prozess

Dassault Systèmes unterstützt VDMA-Initiative PIPE

Stuttgart – 19. April 2012 – Dassault Systèmes (DS), Weltmarktführer in 3D-Design, dreidimensionalen Prototypen und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM), unterstützt die Initiative PIPE des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, VDMA. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt vom Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Die Initiative „Prozess-Indikatoren für Product Engineering“, kurz PIPE, hat sich die einheitliche Bewertung von Prozessindikatoren der anwenderspezifischen Entwicklungsprozesse zum Ziel gesetzt. Durch die Bewertung der Prozessindikatoren, die das Unternehmen selbst durchführen kann, erhält es die Ist-Situation seiner Produktentwicklung und kann Bereiche identifizieren, die sich verbessern lassen. Die in PIPE behandelten Prozesse umfassen das Änderungs-, Anforderungs-, Konfigurations- und Projektmanagement sowie die Zusammenarbeit mit Kunden und Lieferanten.

„Mit der Initiative PIPE bietet der VDMA seinen Mitgliedern eine hervorragende Möglichkeit, die Ist-Situation ihrer Entwicklungsprozesse einfach, schnell und systemunabhängig zu bewerten. Auf Basis der ermittelten Indikatoren entwickeln wir gemeinsam mit dem Kunden einen Soll-Prozess. Unsere standardisierte Methode zur Prozess- und Potenzialanalyse hat schon mehrere Kunden dabei unterstützt, ihre Unternehmensziele mit PLM zu erreichen“, sagt Andreas Barth, Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes.

Diese Bewertung der Prozessindikatoren kann periodisch wiederkehrend durchgeführt werden, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu erreichen. Den Anstoß für die Initiative beschreibt Rainer Glatz, Leiter der Abteilung Informatik im VDMA so: „Unsere Mitglieder stehen, was ihre Innovationsfähigkeit und die effektive und effiziente Produktentwicklung angeht, vor immer größeren Herausforderungen. Deshalb kommt der Bewertbarkeit und Steuerungsfähigkeit der Entwicklungsprozesse eine immer größere Bedeutung zu.“

Neben DS arbeiten an PIPE Contact Software, IBM Deutschland und Transcat PLM mit. Erste Ergebnisse der Initiative werden auf der Hannover Messe gezeigt (am 24.04.2012 um 14:30 Uhr, CC Saal 13/14). Anhand von exemplarischen Anwendungen führen die Experten die Vorteile der Systematik in der Unternehmenspraxis vor. Der Prototyp mit einer Eingabemaske zur Auswertung der Prozessindikatoren soll auf der AMB im September in Stuttgart präsentiert werden.


Weitere Informationen über den Auftritt von Dassault Systèmes auf der Hannover Messe und die Möglichkeit, kostenlose Eintrittskarten zu beziehen finden Sie unter bit.ly/ziwkuA.

Aktuelle Informationen über Dassault Systèmes finden Sie auch im DS-Twitter: twitter.com/3DSGermany und auf Facebook: www.facebook.com/DassaultSystemes.



###



Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, die 3D Experience Company, ermöglicht Unternehmen und Menschen durch virtuelle Welten nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Seine weltweit führende 3D-Design-Software, sowie Lösungen für digitale Prototypen in 3D und Product Lifecycle Management (PLM) erschließen vollkommen neue Wege, Produkte und Anlagen zu konzipieren, produzieren und zu warten. Die Dassault Systèmes 3D-Experience Plattform besteht aus dem folgenden Bausteinen:

  • Plattform für Soziale Innovationen, basierend auf den Brands ENOVIA und 3DSWYM
  • Plattform für Suchbasierte Anwendungen(SBA) mit den Brands EXALEAD und NETVIBES
  • Plattform für die Aufbereitung und Simulation von Produkt- und Prozesswissen, unterstützt durch die Brands 3DVIA, DELMIA und SIMULIA
  • Plattform für 3D–basiertes Design und Modellierung mithilfe der Brands CATIA und SOLIDWORKS
  • Real Time Experience - die offene und flexible Plattform für die funktions- und unternehmensübergreifende Anwendungs- und Prozessintegration.


Der Konzern betreut über 150.000 Kunden jeder Größe und in allen Branchen in mehr als 80 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com/de.


CATIA, SolidWorks, ENOVIA, SIMULIA, DELMIA, 3DVIA, 3DSwYm, EXALEAD und Netvibes sind eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes oder seinen Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern.


Weitere Informationen für Journalisten:

Dassault Systemes Deutschland GmbH
Michael Brückmann
Meitnerstr. 8
70563 Stuttgart
Tel.: +49-711-27300-304
Fax: +49-711-27300-599
E-Mail: michael.brueckmann@3ds.com
Web: www.3ds.com/de

Storymaker GmbH
Karsten Eiß
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel.: + 49-7071-93872-19
Fax: + 49-7071-93872-29
E-Mail: k.eiss@storymaker.de
Web: www.storymaker.de