Mit Softwarelösungen von Dassault Systèmes rücken Design und Konstruktion enger zusammen"/> Mit Softwarelösungen von Dassault Systèmes rücken Design und Konstruktion enger zusammen"/>
Aug 08 2008

Design als Innovationstreiber

Mit Softwarelösungen von Dassault Systèmes rücken Design und Konstruktion enger zusammen

Stuttgart, 12. August 2008 – Schwierige Geometrien, ungewöhnliche Materialien, spektakuläre Formen – Designer loten auf der Suche nach dem revolutionären Entwurf die Grenzen der technischen Machbarkeit aus. Unterstützt werden sie dabei immer mehr von moderner Informationstechnologie. Dassault Systèmes (DS), Weltmarktführer von 3D- und so genannten Product-Lifecycle-Management-Lösungen bietet Software an, mit der Designer Entwürfe nicht nur am PC digital erstellen, sondern sie auch gleich auf ihre technische Umsetzbarkeit hin überprüfen können. Die Software signalisiert dem Anwender sofort, ob beispielsweise das geplante Stuhlbein das gewünschte Gewicht trägt oder mit den vorhandenen Maschinen gefertigt werden kann.
„Die Industrie erkennt immer mehr, dass das Design eines Produkts ein entscheidender Wettbewerbsfaktor ist“, sagt Daniel Nick, PLM Senior Consultant bei Dassault Systèmes. „Unsere intuitiven Software-Lösungen geben Designern die Freiheit, zu experimentieren, mit ihren Entwürfen die technischen und physikalischen Grenzen auszuloten und sich somit auf ihre kreative Arbeit zu konzentrieren.“
Mit einer Veranstaltung am 17. September im Museum Plagarius in Solingen wendet sich Dassault Systèmes an Designer und Vertreter der Konsumgüterindustrie. Dort erfahren sie, wie Designer mit Hilfe der Software-Lösungen von DS arbeiten, Produkte entwickeln und mit gelungenem Design einen echten Mehrwert schaffen. Neben Experten von Dassault Systèmes spricht auf der Veranstaltung unter anderem Jürgen Goos, Industriedesigner und Professor für Industrial Design an der Hochschule Pforzheim.
Informationen zu der Veranstaltung gibt es unter www.3dsevents.de/plagiarius. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt.
###
Über Dassault Systèmes
Als Weltmarktführer von 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) betreut Dassault Systèmes mehr als 100.000 Kunden in 80 Ländern. Seit 1981 agiert Dassault Systèmes als Vorreiter im 3D Softwaremarkt und entwickelt PLM-Anwendungen und Services, die standortübergreifend Produktentwicklungsprozesse unterstützen. PLM-Lösungen von Dassault Systèmes bieten die dreidimensionale Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus, der vom ersten Konzept bis zur Wartung des fertigen Produkts reicht. Das Portfolio von Dassault Systèmes besteht aus CATIA für die virtuelle Produktentwicklung – SolidWorks als 3D-CAD-Lösung – DELMIA für die virtuelle Produktion – SIMULIA für virtuelle Erprobung, ENOVIA für weltweites Collaborative Lifecycle Management und 3DVIA für realistische Onlineanwendungen in 3D. Dassault Systèmes ist börsennotiert an der Nasdaq (DASTY) und Euronext Paris: (#13065; DSY.PA).
CATIA, DELMIA, ENOVIA, SIMULIA, SolidWorks und 3D VIA sind eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes oder Tochterfirmen in den USA und/oder anderen Ländern.


Presse-Kontakt

Dassault Systemes Deutschland AG Storymaker GmbH

Michael Brückmann Karsten Eiß

Wankelstr. 3 Derendinger Str. 50

70563 Stuttgart 72072 Tübingen

Tel.: +49-711-49074-304 Tel.: + 49-7071-93872-19

Fax: +49-711-49074-100 Fax: + 49-7071-93872-29

michael.brueckmann@3ds.com k.eiss@storymaker.de