Jan 03 2012

Dassault Systèmes in vorderster Reihe bei PLM-Lösungen für Composites

Unternehmen baut führende Rolle durch Übernahme von Simulayt Limited aus

Stuttgart / Vélizy-Villacoublay, Frankreich – 21. Dezember 2011 – Dassault Systèmes (DS), ein Weltmarktführer für 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM), übernimmt Simulayt Limited, einen führenden Anbieter von Technologie für Composites-Simulation, erweiterte Drapieranalysen und Formgebungssimulation. Mit der Übernahme baut DS seine führende Stellung als Anbieter von PLM Composites Lösungen für nachhaltige Innovationen weiter aus. Damit können Fertigungsunternehmen aus unterschiedlichen Branchen – von der Luft- und Raumfahrt, über den Automobilbau bis hin zu Konsumgüterherstellern und der Energieindustrie – einer ihrer wesentlichen Herausforderungen besser begegnen: Die Einschätzung und Optimierung des Werkstoffverhaltens und die Minimierung des Gewichts bei gleichzeitiger Leistungssteigerung.

Die Vorteile von Faserverbundstoffen in Bezug auf Gewicht und Leistungseigenschaften voll auszuschöpfen, erfordert eine Vereinheitlichung der Prozesse und Methoden sowie Lösungen, die in einer einzigen Umgebung einen durchgängigen Prozess unterstützen - vom Design über die Simulation bis hin zur Fertigung. Dassault Systèmes arbeitet schon lange eng mit Marktführern aus der Industrie zusammen, um die einzige integrierte und durchgängige PLM Composites Lösung anbieten zu können, die diese Anforderungen erfüllen.

CATIA Version 6 und CATIA Version 5 Composites Lösungen ermöglichen Anwendern, jedes Produkt aus Faserverbundwerkstoffen virtuell zu konstruieren, erfahren und fertigen. Simulayt fügt dem Simulationstechnologien hinzu, um das Werkstoffverhalten und die fertigungstechnische Umsetzbarkeit besser zu verstehen und einschätzen zu können sowie den Fertigungsprozess zu optimieren.

„Als einziger glaubhafter PLM-Anbieter mit einem tiefen Verständnis des Composites-Markts und der komplettesten durchgängigen Composites-Lösung war Dassault Systèmes für uns der Partner der Wahl“, sagt John Klintworth, CEO, Simulayt Limited. „Ich freue mich, aktiv zur Führungsstellung von Dassault Systèmes in diesem Markt beizutragen und mich auf die Weiterentwicklung der nächsten Generation von PLM-Lösungen für Composites konzentrieren zu können – von der Konstruktion über die Simulation bis hin zur Fertigung.“

Dominique Florack, Senior Executive Vice President, Products, R&D von Dassault Systèmes fügt dem hinzu: „Die hohe technische Kompetenz von Simulayt ist allgemein anerkannt. Die Technologie von Simulayt für die Simulation der technischen Umsetzbarkeit führt regelmäßig sämtliche Benchmarks an. Die Möglichkeit, diese Technologie in die Plattform von Version 6 zu integrieren, ist für künftige Materialien und Prozesse bei Verbundfaserwerkstoffen von großer Bedeutung. Dies gilt vor allem für die realistische Modellierung und die Produkt-/Fertigungssimulation.“



Aktuelle Informationen über Dassault Systèmes finden Sie auch im DS-Twitter twitter.com/3DSGermany und auf Facebook www.facebook.com/3DSGermany.

###


Über Simulayt Limited
Simulayt entwickelt und lizenziert die Layup Technologie mit erweiterten Funktionen für Fasersimulation und Lagenmodellierung. Diese Technologie ermöglicht die effiziente und integrierte Konstruktion, Analyse und Fertigung von faserverstärkten Produkten. Die Simulation der Fertigungsprozesse und die Verknüpfung dieser Daten mit Analysen und Konstruktionsmodellen ermöglicht die Entwicklung besserer Produkte mit höherer Festigkeit bei niedrigeren Kosten.

Über Dassault Systèmes
Als Weltmarktführer von 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) betreut die Dassault Systèmes (DS) Gruppe mehr als 130.000 Kunden in 80 Ländern. Seit 1981 unterstützt DS führende Unternehmen ihrer Branche mit PLM-Anwendungen und –services für die virtuelle und standortübergreifende Produkt- und Anlagenentwicklung, die Absicherung von Systemen, Teilen und Prozessen sowie die Fertigungs- und Ressourcenplanung. PLM-Lösungen von DS ermöglichen die digitale und modellbasierte Gestaltung des gesamten Produktlebenszyklus, der von den Kundenanforderungen, über den 3D-basierten Konzeptentwurf und die Planung von Fertigung und Betrieb bis zur Marktentnahme oder Dekommissionierung reicht. Das Portfolio von DS besteht aus CATIA zum Design virtueller Produkte, SolidWorks für Mechanical 3D-Design, SIMULIA für die virtuelle Produktabsicherung sowie DELMIA für die digitale Fabrik. Hierbei dienen ENOVIA-Lösungen für das globale, vernetzte Lifecycle-Management von Produkten und Anlagen, und 3DVIA-Lösungen ermöglichen lebensechte 3D Online-Erfahrungen für entwicklungs-, betriebs- und endkundenbezogene Prozesse. Abgerundet wird das DS-Portfolio durch 3DSwYm für die Zusammenarbeit in Online-Communities und durch EXALEAD als führende Plattform für suchbasierte Anwendungen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com/de.

CATIA, DELMIA, ENOVIA, EXALEAD, SIMULIA, SolidWorks, 3DSwYm und 3DVIA sind eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes oder Tochterfirmen in den USA und/oder anderen Ländern.

Weitere Informationen für Journalisten:
Dassault Systemes Deutschland GmbH
Michael Brückmann
Meitnerstr. 8
70563 Stuttgart
Tel.: +49-711-27300-304
Fax: +49-711-27300-599
E-Mail: michael.brueckmann@3ds.com
Web: www.3ds.com/de

Storymaker GmbH
Karsten Eiß
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel.: + 49-7071-93872-19
Fax: + 49-7071-93872-29
E-Mail: k.eiss@storymaker.de
Web: www.storymaker.de