Lenovo rüstet auf CATIA Version 5 um

"/> Lenovo rüstet auf CATIA Version 5 um

"/>
Sep 27 2005

CATIA V5 verbessert das Design des ThinkPad Z60 durch fortschrittliche Analysekapazitäten und beschleunigt die Markteinführung

Lenovo rüstet auf CATIA Version 5 um

Paris, 27. September 2005 – Dassault Systèmes (NASDAQ:DASTY; Euronext Paris: #13065, DSY.PA), der weltweit führende Entwickler von Product Lifecycle Management (PLM) Lösungen, kündigte heute an, dass das neue ThinkPad Z60 mit Überrollbügel - Lenovo's erstes Multimedia-Notebook mit Widescreen-Display - mit Hilfe von CATIA V5 entwickelt wurde, der gleichen Software, die von weltweiten Industriegiganten wie Boeing, Airbus, Toyota und DaimlerChrysler eingesetzt wird.
 
Das ThinkPad Entwicklungsteam nutzte CATIA jahrelang zur Unterstützung des Konstruktionsprozesses von ThinkPad-Systemen. Die Design- und Analysekapazitäten von CATIA V5 leisteten einen entscheidenden Beitrag bei der Entwicklung des ThinkPad Z60 und beschleunigten seine Markteinführung durch Lenovo.
 
Das ThinkPad Z60 ist das erste Widescreen-Multimedia-Notebook der ThinkPad-Serie mit integrierter Wireless-WAN (Wide-Area Network) Technologie und wurde speziell für mobile Anwender und Kleinunternehmer konzipiert, die ein und dasselbe Notebook für berufliche und private Zwecke nutzen. Das ThinkPad Z60t mit 14-Zoll-Display ist 2,79 Zentimeter hoch und nur 1,9 kg schwer und damit das dünnste und leichteste Widescreen-Notebook seiner Kategorie. Es besitzt 25 Prozent mehr Displayfläche als ein herkömmlicher 14-Zoll-Bildschirm, d.h. 4 zusätzliche Spalten in einer Tabellenkalkulation, und bietet eine effiziente Lösung für professionelle Anwender, die oft eine Vielzahl von Anwendungen parallel verwenden.

Außerdem besitzt das ThinkPad Z60 einen innovativen, inneren Aufprallschutz - den Überrollbügel -, der empfindliche Komponenten (z.B. die Festplatte) zuverlässig vor Erschütterungen schützt. Der Magnesium-Käfig ist aus einem Stück gefertigt und bietet besseren Schutz als herkömmliche Gehäuse, ohne jedoch die Performance zu beeinträchtigen. In Kombination mit dem Active Protection System von Lenovo, einer bewährten ThinkVantage Technologie, fallen durch den Überrollbügel kostspielige Folgen bei einem Aufprall weg.

„Unsere Innovation sollen dazu beitragen, die Produktivität unserer Kunden zu verbessern. Bei der Entwicklung des ersten ThinkPad mit Überrollbügel benötigte das Lenovo-Team hochwertige Designwerkzeuge, die uns beim Modellieren dieses einzigartigen Features halfen“, erklärte Steve Ward, Lenovo CEO. „Der Überrollbügel wurde als Rundum-Aufprallschutz konzipiert und soll Stöße absorbieren, wenn ein ThinkPad herunterfällt. Mit den Design- und Analysekapazitäten von CATIA V5 stand unserem Team die nötige Präzision zur Verfügung, um den neuen ThinkPad Z60 zu entwickeln.”
 
„Durch den erfolgreichen Einsatz von CATIA V5 bei Lenovo hat sich die Führungsrolle des CATIA Portfolios neuerlich bestätigt“, betonte Joel Lemke, CEO ENOVIA und Generaldirektor PLM Americas von Dassault Systèmes. „ThinkPad-Benutzer können mit ruhigem Gewissen davon ausgehen, dass ihre kritischen Daten im zuverlässigen, robusten Gehäuse des ThinkPad Z60 sicher sind, das mit branchenführender Innovations- und Designsoftware entwickelt wurde.”

###