Powertrain Engineering

Entwicklung innovativer Antriebssysteme mit minimalen Emissionen

Es sind jahrelange Entwicklungsanstrengungen und ein Kostenaufwand in Millionenhöhe erforderlich, um innovative Antriebssysteme für Fahrzeuge zu entwickeln. Im Rahmen der Branchenlösung "Target Zero Defect" umfasst der Industrieprozess Powertrain Engineering innovative Werkzeuge und bewährte Prozesse für die Entwicklung leistungsfähiger Motoren der nächsten Generation und global wettbewerbsfähiger Antriebsstrangoptionen.

Angesichts der erforderlichen Investitionen und Entwicklungsressourcen müssen Entwickler in der Lage sein, die richtigen Entscheidungen bereits in einem frühen Stadium des Produktentwicklungsprozesses zu treffen, statt später kostspielige Prototypen zu verschrotten, die Konstruktionsfehler enthalten. Die Dassault Systèmes-Lösung Powertrain Engineering bietet Entwicklungsingenieuren die Möglichkeit, das Verhalten verschiedener Konstruktionsalternativen im Handumdrehen zu simulieren und so die optimale Auslegung des Antriebsstrangs auszuwählen, die den Ansprüchen in puncto Leistung, Drehmoment, Geräusch und Abgasemissionen entspricht.

Diese Lösungen decken das gesamte Spektrum der Antriebsstrangentwicklung und -produktion ab - vom Entwurf über die Analyse bis hin zur Fertigung. Mit dieser durchgängigen, umfassenden Lösung entfällt der Informationsaustausch zwischen Konstruktion, Analyse und Fertigung, da Konstruktionsänderungen stets für alle Beteiligten spartenübergreifend sichtbar und prüfbar sind. Das bietet klare Vorteile wie die Möglichkeit, umfassende multidisziplinäre Verbesserungen an Produkten und Prozessen vorzunehmen und dadurch eine optimale Leistung sowie Zeit- und Kosteneinsparungen zu erzielen.

 

Stärken und Vorteile:

  • Eine zentrale Umgebung für die proaktive Vorhersage des Kosten- und Zeitaufwands bei der Einführung neuer Powertrain-Optionen.
  • Unterstützt die Komplexität spartenübergreifender Entwicklung durch die Verwaltung verschiedenster Anforderungen und Auswirkungen.