Produktarchitektur in der Luft- und Raumfahrt

L

Früher wurde die Produktarchitektur bei Projekten der Luft- und Raumfahrt zeitgleich mit der Definition des digitalen Modells validiert. Doch Entwicklungsingenieure haben herausgefunden, dass sie mit diesem Ansatz nicht in der Lage sind, Änderungen an der Architektur vorzunehmen, ohne den Zeitplan der Produktentwicklung stark zu beeinflussen. Die Möglichkeit, die Produktarchitektur zu einem wesentlich früheren Zeitpunkt des Entwicklungsprozesses zu definieren und zu validieren, noch bevor ein Großteil der Produktdetails generiert wurde, stellt für die Entwickler eine Chance dar, Innovation zu fördern und gleichzeitig den mit den Änderungen verbundenen Kostenaufwand zu reduzieren.
 
Mit der Dassault Systèmes-Lösung Produktarchitektur in der Luft- und Raumfahrt sind Konstrukteure in der Lage, im Frühstadium der Entwicklung eine hochwertige, spartenübergreifende Produktarchitektur in 3D zu definieren. Die Lösung unterstützt sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Definition der Außenform, der vorläufigen Struktur und logischen Raumzuweisung im System. Für alle Konstruktionsaktivitäten, vom Anriss über Struktur- und Systemauslegung und grundlegende Strukturanalyse bis hin zu Ergonomieuntersuchungen, steht eine breite Palette von Anwendungen zur Verfügung. Der Einsatz von 3D beschleunigt die Definition und Validierung und stellt sicher, dass die Produktarchitektur alle Installations- und Auslegungsanforderungen erfüllt.

Den Kern des PLM-Systems von Dassault Systèmes bildet die RFLP (Requirement, Functional, Logical, Physical)-Infrastruktur, die den Produktentwurf mit logischen und funktionalen Definitionen sowie Anforderungen seitens des Unternehmens, seiner Kunden oder Regulierungsbehörden verknüpft. Dadurch steht eine durchgängige Verfolgbarkeit von den ursprünglichen Anforderungen bis hin zum Endprodukt zur Verfügung. Solche Informationen sowie weitere umfassende, aktuelle Produktdaten tragen zum Verständnis bei, wie eine Änderung der Anforderungen die Produktarchitektur, die Detailkonstruktion sowie nachgelagerte Prozesse beeinflusst, und optimiert die Entscheidungsfindung.
 
Die Dassault Systèmes-Lösung Produktarchitektur in der Luft- und Raumfahrt basiert auf dem tiefgreifenden Verständnis der Entwicklungsanforderungen dieser Sparte. Diese einzigartige Lösung für die Produktarchitektur unterstützt nicht nur die frühzeitige Produktvalidierung, sondern auch Entwicklungsaktivitäten während des gesamten Produktentwicklungszyklusses, da eine Rückverfolgbarkeit von Entwicklungsänderungen von den Anforderungen über die Konzeptentwicklung bis hin zu nachgelagerten Prozessen sichergestellt ist.

Die Lösung Produktarchitektur für die Luft- und Raumfahrt umfasst:

  • Anriss (Lofting)
  • Vorgelagerte Strukturentwürfe
  • Analyse von Humanfaktoren (Ergonomiestudien)
  • Auslegung und Integration des 3D-Systemlayouts

Mit CATIA und DELMIA konnten wir in nur 23 Monaten ein Flugzeugmodell entwickeln, was früher in unserer herkömmlichen Entwicklungsumgebung vier Jahre gedauert hätte.

Luo Ronghui Präsident und Geschäftsführer, Chengdu Aircraft Industrial