• Share
  • Facebook
  • Twitter

Neu aufflammendes Interesse

Damals erschien die Idee, einen Eisberg abzuschleppen, unrealistisch. Doch in den vergangenen 40 Jahren wurden beträchtliche technische Fortschritte erzielt, und unser Wissen über Eisberge hat sich wesentlich weiterentwickelt. Für Georges Mougin’s Projekt ergab sich daraus eine zweite Chance.

Sein ganzes Leben lang arbeitete Georges Mougin an seiner Theorie, Eisberge abzuschleppen, und dachte über das „Einfangen“ einer Eisbergtafel nach. Außerdem untersuchte er die Möglichkeiten, den Schmelzprozess aufzuhalten, und entwickelte eine radikale Erfindung, eine Schutzhülle aus Geotextil-Vlies. Und nicht zuletzt galt es, die optimale Lösung zum Abschleppen des Eisbergs mit Hilfe eines einzigen, leistungsstarken Schleppers zu finden, die so wenig Energie wie möglich verschlingt: unter Nutzung der Meeresströmungen.

Im Jahr 2009 beschloss Georges Mougin, sich an Dassault Systèmes zu wenden, nachdem er in der Pariser „Geode“ den interaktiven 3D-Dokumentarfilm „Rätsel Cheops“ gesehen hatte. Georges Mougin stellte sich vor, was diese Technologie für sein Projekt bewirken könnte: Virtual Reality und 3D-Simulationen würden eine virtuelle Prüfung seiner verschiedenen Theorien zum Abschleppen von Eisbergen ermöglichen, um zu prüfen, welche seiner Ideen machbar erscheint.

TV-Dokumentarfilm ansehen

Watch the scientific TV documentary and have a chance to win the blu-ray edition

Bildergalerie