• Share
  • Facebook
  • Twitter

Berge aus Süßwasser

Trinkwasser ist in vielen Ländern knapp geworden. Im 21. Jahrhundert haben fast eine Milliarde Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser, und über 2,5 Milliarden sind nicht an ein Wasseraufbereitungssystem angeschlossen. Angesichts dieses Dilemmas suchen Forscher überall weltweit nach Lösungen, um Trinkwasser herzustellen. Andererseits existieren gigantische Frischwasserreserven, die bislang noch nicht genutzt wurden: die Eisberge.

Im Gegensatz zu Eisschollen, die aus gefrorenem Meereswasser bestehen und von wilden Tieren bevölkert werden, handelt es sich bei Eisbergen um schwimmende Frischwasserberge. Nach der Abspaltung von Polargletschern und kontinentalen Eisdecken schwimmen Eisberge ganz natürlich im Meer, bis sie schmelzen. Jahr für Jahr entstehen auf diese Weise Zehntausende Eisberge, die schmelzen und im Salzwasser der Ozeane verloren gehen. Und jedes Jahr schmilzt und verschwindet so eine Menge, die dem weltweiten Jahresverbrauch an Trinkwasser entspricht!

TV-Dokumentarfilm ansehen

Watch the scientific TV documentary and have a chance to win the blu-ray edition

Weitere Informationen

Giganten aus Eis

Die größten Eisberge der Arktis wiegen über 30 Millionen Tonnen.