Perfect Product

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec ultrices libero non sem molestie tempor.

Perfekte Spezifikationen

Definieren strukturierter Formelspezifikationen zur Wiederverwendung in der Fertigung

 

Perfekte Spezifikationen von „Perfect Product“ ermöglicht CPG-Unternehmen, alle Arten von Fertigungsspezifikationen festzulegen und zu verwalten, einschließlich Rezeptierungen, Rohstoffen und Verarbeitungsanweisungen. Vom Administrator festgelegte Spezifikationsvorlagen ermöglichen die Standardisierung von Informationen sowie eine schnelle Abwicklung bei Änderungen in Spezifikationsformat und -inhalt, um den sich ständig ändernden Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Enthalten sind eine robuste Stücklistenverwaltung als eigenständige Funktion und logische Erweiterung der Spezifikationsverwaltung. So können die Spezifikationen in logischen Materialhierarchien zusammengestellt werden, um die Produktstruktur festzulegen und für eine möglichst hohe Wiederverwendung von Daten zu sorgen. Die Prozesse zur Änderungsverwaltung wurden so konzipiert, dass alle Beteiligten fortlaufend informiert sind und die Möglichkeit erhalten, die Spezifikationen vor der Freigabe und Fertigung zu überprüfen.

Mit „Perfekte Spezifikationen“ wird gewährleistet, dass in der gesamten Wertschöpfungskette für Produktdaten eine „zentrale Informationsquelle“ genutzt wird. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Produkte schneller auf den Markt bringen und gleichzeitig möglichst viele Daten wiederverwenden, um die Rezeptierungskosten zu senken.

Wichtigste Funktionen und Vorteile

  • Verwalten von Fertigungsspezifikationen, einschließlich während des Fertigungsprozesses gemessener Formelmerkmale für erhöhte Qualität
  • Master-Datenmanagement: eine einzige Daten- und Fertigungsspezifikation und ein Informations-Repository
  • Unterstützung für Master- und Standortrezepturen sowie Kostenoptimierung über mehrere Fertigungsstandorte hinweg
  • Spezifikationsintegration mit Stücklisten für das Änderungsmanagement im Unternehmen sowie Abstimmung von Qualität und ERP