Technische Qualifikation

Erfüllung kunden-, zulieferer- und handelsspezifischer Auflagen

Das Branchenprozess-Modul Technische Qualifikation der 3DEXPERIENCE Lösung „Perfect Package“ bietet Designern die Möglichkeit, Finite Element-Techniken für die virtuelle Produktprüfung einzusetzen und ein Produkt bzw. eine Verpackung durch Analyse darzustellen. Anschließend können Belastungen und Einschränkungen verwendet werden, um die Performance eines Konzeptentwurfs im Voraus zu testen, noch bevor in die Fertigungsanlagen, Prototypen oder Validierung physischer Tests investiert wird. Mit Hilfe von Entwurfsstudien lässt sich die Auswirkung verschiedener geometrischer Merkmale, der Materialstärke und -eigenschaften oder alternativer Belastungsanalysen bestimmen, um das Produkt im Hinblick auf Konstruktionsmerkmale, Gewicht, Leistung oder Werkstoffe zu optimieren.

Related Videos

Stärken und Vorteile:

  • Multiple Konstruktionsalternativen zur Bewertung am Beginn des Entwicklungsprozesses
  • Mehr Vertrauen in die Simulationsergebnisse durch die Erfassung und Wiederverwendung realistischer Simulationsinhalte und die Nutzung von unternehmenseigenen Best Practices
  • Verbesserte Zusammenarbeit zwischen Designern und Ingenieuren durch den Einsatz leistungsfähiger Ergebnisdarstellungen für die Bewertung der Verpackungsperformance und Herstellbarkeit
  • Schnelle Durchlaufzeiten großer Modelle durch den Einsatz leistungsfähiger Rechnerkapazitäten. So können mehr Designalternativen berücksichtigt werden

Wenn SIMULIA-Analysen zeigen, dass eine Designänderung erforderlich ist, wird das CATIA-Modell entsprechend angepasst. Wir haben unsere Zykluszeit im Design um 50 % verbessert.

Suresh Krishnan Group Manager, Amcor Advanced Engineering Services