Fertigung und Produktion von Schiffen

In einer Branche, in der bei vielen Projekten gigantische Kosten- und Zeitplanüberschreitungen drohen, konzentrieren sich die Schiffswerften mehr denn je auf die Verwaltung der Fertigungskosten. Die Schiffsfertigung umfasst zahllose Aspekte, die rigoros koordiniert und ausgeführt werden müssen, um ein Projekt zeit- und budgetgerecht abzuschließen. Egal ob es sich um einen Tanker oder eine Yacht handelt, alle spartenübergreifenden Aktivitäten müssen sorgfältig geplant werden, um die sicherste, schnellste und optimalste Fertigungssequenz zu erzielen.

Schiffswerften und Schiffsentwickler verlassen sich auf die Dassault Systèmes-Lösung Fertigung und Produktion von Schiffen und die voll integrierte PLM-Umgebung auf der Basis eines fertigungsorientierten (Design-for-Manufacturing) Ansatzes, um Konstruktions- und Fertigungsprozesse im Schiffbau zu optimieren und die verfügbaren Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Das PLM-Produktportfolio von Dassault Systèmes für die virtuelle Konstruktion bietet eine breite Palette von in diesem Sektor unerreichten Kapazitäten. Im Frühstadium und im gesamten Verlauf des Konstruktionsprozesses lässt sich der Schiffbau einschließlich Planung und Sequenzierung virtuell definieren und simulieren, um Konstruktionsverzögerungen zu vermeiden. Probleme treten meist in dem Moment auf, wenn die Systeme und Anlagen installiert werden sollen.

Diese Lösung umfasst die Projektplanung mit Tools wie Primavera und MS Project, die Aufstellung der Anlagen sowie Humansimulation einschließlich Aspekten wie Sicht, Anzeige und Bewegung. Durch die Integration sämtlicher Komponenten und Menschen in die Planung können ursprüngliche Anforderungen, Kosten und Bauzeit mit hoher Präzision bestimmt werden, bevor große Aufträge erteilt werden.

Die PLM-Umgebung von Dassault Systèmes erhält die Verknüpfung zwischen Konstruktions- und Baudaten aufrecht. Dadurch können Schiffswerften nachträgliche Änderungen verfolgen, von den Konstruktionsänderungen betroffene Teile identifizieren und die Auswirkungen dieser Änderungen auf die Fertigung untersuchen. In dieser integrierten PLM-Umgebung stehen den Schiffswerften alle nötigen Informationen zur Verfügung, um den mit den Änderungen verbundenen Kosten- und Zeitaufwand abzuschätzen. So können sie besser entscheiden, ob sie die Vertragsbedingungen neu aushandeln wollen oder nicht. Trotz der Verknüpfung mit der Konstruktion kann die Fertigungssequenz unabhängig von der Entwurfsstruktur ausgelegt werden. Diese hohe Flexibilität kommt dem gewählten Schiffsbauer beim Bau des Schiffs zugute.

Die Dassault Systèmes-Lösung Fertigung und Produktion von Schiffen umfasst:

  • Arbeits- und Prozessabläufe
  • Fertigungs- und Projektplanung
  • Arbeitsanweisungen für die Produktion, Unterlagen und Simulation
  • Produktionssimulation
  • In-Process-Produktmodellierung
  • Fertigungsstücklisten
  • Produktionsanlagen und Optimierung der Anlagenauslegung

Mit CATIA und DELMIA ist YRS in der Lage, unnötige Fertigungskosten aufgrund unvorhersehbarer Fehler zu vermeiden, seine Prozesse und Ressourcen zu optimieren und den Produktionszyklus zu verkürzen.

Teng Yao Yantai Raffles Schiffswerft