Konstruktions-Know-how

Effiziente Erfassung von Wissen und bestehenden Konstruktionsinformationen zur Wiederverwendung

Unabhängig davon, ob es sich um ein völlig neues Programm oder ein ähnliches Projekt wie Schwesterschiffe handelt, stellen vorhandenes Know-how und Erfahrungen im Konstruktionsbereich einen erheblichen Wert dar, der innerhalb eines Unternehmens verfügbar ist und dazu beitragen kann, Entwicklungszyklen zu optimieren und die Qualität zu steigern.

Mithilfe von Designed For Sea können Sie Wissen, das über Jahre hinweg erlangt wurde, bewährte Konstruktionen aus früheren Projekten sowie branchenübliche Verfahren ganz einfach zur Wiederverwendung in zukünftigen Projekten einsetzen. Fachgebietsübergreifende Konstruktionsteams, die an mehreren Standorten weltweit tätig sind, haben so jederzeit und überall Zugriff auf Konstruktionsdaten, Kataloge, Vorlagen, Konstruktionsregeln sowie unternehmens- und branchenspezifische Standards, wobei die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen für den Schutz des geistigen Eigentums sorgen.

Designed For Sea unterstützt integrierte Seefahrt- und Offshore-Semantiken, die zur Konsistenz der Konstruktionen beitragen. Regeln zur Materialspezifizierung und Benennung sowie Fertigungskriterien sind in den Konstruktionsprozess integriert. Dies gewährleistet die Konstruktionsintegrität und die Einhaltung von Kunden- und Produktionsanforderungen und Rechtsvorschriften und bietet Unternehmen gleichzeitig wesentliche Produktivitäts- und Kostenvorteile.

Stärken und Vorteile

  • Effiziente Wissenserfassung über Vorlagen und Standardteilekataloge zwecks Wiederverwendung, um Konstruktionsproduktivität und Kosteneffizienz zu steigern
  • Berücksichtigung von Verhaltensweisen, Konstruktions- und Fertigungsregeln und unternehmensspezifischen Konstruktionskriterien, um für mehr Konstruktionskonsistenz und -qualität zu sorgen
  • Verwaltung der Wissensregeln und Konstruktionsspezifikationen, um Kundenanforderungen und branchenspezifische Rechtsvorschriften einzuhalten