Komponentenkonstruktion

Entwicklung und Prüfung von Strukturen aus Verbundwerkstoff

Die Schiffsindustrie verlangt ständig nach neuen Möglichkeiten zur Verbesserung der Konstruktionsqualität von Schiffen bei gleichzeitiger Senkung der Gesamtbetriebskosten. Ultraleichte, stabile, robuste und gegen Materialermüdung und Verschleiß hoch beständige Verbundwerkstoffe stellen eine ideale Lösung dar. Die effiziente Entwicklung von Verbundwerkstoffsystemen und deren Verwaltung ist jedoch ein äußerst komplexes Unterfangen und erfordert eine spezielle Lösung.

Designed For Sea bietet eine integrierte verfahrensorientierte Lösung, mit der die Konstruktion von Verbundwerkstoffsystemen vom Konzept bis zum detaillierten Design definiert, simuliert, analysiert und ausgewertet werden kann und die für die Einhaltung von Konstruktionsanforderungen und Rechtsvorschriften sorgt.

Designed For Sea ermöglicht multiple Konstruktionsansätze wie Raster- oder Zonenkonstruktion und bietet damit die nötige Flexibilität zur Auswahl des für die entsprechende Situation optimalen Ansatzes. So können Ingenieure das Gewicht eines Schiffs optimieren, ohne dabei die Stabilität der Konstruktion zu beeinträchtigen. Fertigungsbedingungen können in der Frühphase der Entwicklung integriert werden, um die Machbarkeit der Fertigung zu gewährleisten und damit die Entwicklungszeiten zu verkürzen und die Kosten zu senken.

Dank der integrierten Simulation und Analyse können Ingenieure die Verteilung von Belastungen besser beurteilen und die Anforderungen an Lagenstärken an unterschiedlichen Rasterpunkten von Rumpf, Decks und Schotten definieren. Anhand dieser Informationen können sie genau bestimmen, welcher Verbundwerkstoff erforderlich ist und wie viele Lagen für die jeweiligen Teile des Schiffs benötigt werden. Designed For Sea ermöglicht ein effizientes Modellieren von Schichten mit automatischer Generierung von Schichten und automatischer Übernahme von Änderungen und steigert so die Produktivität. Die Verwendung integrierter Regeln hilft bei der Verbesserung der Schichtenanordnung zur Einhaltung der Materialnormen und Rechtsvorschriften.

Stärken und Vorteile

  • Definition, Simulation, Analyse und Auswertung der integrierten Konstruktionsgrundlagen von Verbundwerkstoffsystemen für einwandfreie Schiffskonstruktionen
  • Entwurf von Verbundwerkstoffsystemen unter Verwendung eines multiplen Konstruktionsansatzes einschließlich Raster- und Zonenkonstruktionen
  • Integration von Fertigungsbedingungen in der Frühphase des Entwicklungsprozesses zur Gewährleistung der Machbarkeit der Fertigung
  • Erstellung von Lagen und automatische Übernahme von Änderungen
  • Identifizierung der Anforderung an Lagenstärken mithilfe integrierter Analyse und Simulation
  • Simulation der Schichtanordnung mit optimaler Faserausrichtung zur Maximierung der Stärke mithilfe moderner Technologien
  • Optimierung der Schichtanordnung einschließlich Definition von Überlagerungen mithilfe integrierter Regeln nach dem Stand der Technik